Kundenrezension

125 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, aber nichts für Anfänger., 15. Mai 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Den feinstofflichen Körper aktivieren: Tibetische Yoga-Übungen für innere Weisheit und Klarheit - Mit DVD (Gebundene Ausgabe)
ich übe schon seit langem Yoga, Meditation, Atemübungen, auch mal Qi Gong und Tai Chi. Dieses Buch hat mich angesprochen, weil es "mein" Yoga mit einer tibetischen Tradition verknüpft, was mir interessant erschien. Beim Lesen dachte ich zunächst, das sei nichts besonderes, eigentlich ganz einfach, man sollte nur den Atem genügend lange anhalten können. Dann habe ich mit der DVD die Übungen zum ersten mal ausprobiert:

Im ersten Teil werden die "Neun Lung", also neun Atemzüge zur emotionalen Regulation vorgestellt. Diese sind technisch ganz einfach, erfordern "nur" Vorstellungskraft und ein gewisses Gespür für den Atem/ Energie (also das Prana um es mal auf yogisch zusammen zu fassen).
Im zweiten Teil folgen die etwas komplexeren "Tsa Lung" - Übungen. Diese Übungen aktivieren bestimmte Energiezentren im Körper. Es wird eingeatmet, angehalten, eine bestimmte Bewegung ausgeführt und dann ausgeatmet und nachgespürt.

Gleich beim ersten Ausprobieren hatte ich den absoluten "Wow-Effekt". Wie gesagt, mit Energiearbeit kenne ich mich schon aus, aber so intensiv und deutlich habe ich die Energie noch nie gespürt. Das war für das erste Mal fast schon zu viel, zumal mir anfangs das lange Anhalten etwas schwer fiel.
Seitdem übe ich beide Sequenzen täglich (jetzt 3 oder 4 Wochen). Zusammen mit einer kurzen Meditation ist das in einer halben Stunde zu schaffen. Diese halbe Stunde täglich bewirkt bei mir, dass ich den ganzen Tag wach und konzentriert arbeiten kann. Ich fühle mich voller Energie und einfach richtig gut, mir ist sogar aufgefallen, dass ich inzwischen nicht mehr keuche, wenn ich mit dem Rad den Berg hoch fahre oder mehrere Etagen die Treppe hinauf spurte... :)
Ich möchte diese Übungen nicht mehr missen!

Aber: Ich bin mir nicht sicher, ob diese Übungen anfängergeeignet sind. Ich wage das zu bezweifeln. Beide Techniken erfordern meiner Meinung nach ein gutes Gespür für die eigenen Energiezentren und eine gewisse Atemkontrolle. Ein unerfahrener Mensch kann durchaus von so einem Energieschub überfordert sein, so dass sich mehr Blockaden bilden als auflösen...

Fazit: Dieses Buch ist eine perfekte Ergänzung zur Yoga/ Qi Gong/ Meditationspraxis. Für alle Übenden, die eine effiziente Energieübung suchen eine absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.06.2012 15:43:28 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.06.2012 13:26:03 GMT+02:00
Sagittarius meint:
Das ist eine sehr gute Rezension ! Dem meiner Meinung nach kaum etwas hinzuzufügen ist.
Meine Erfahrung mit den Praktiken in diesem Buch : man muss es schon ganz genau so machen wie Beschrieben, und das erfordert Konzentration. Es werden immer wieder Emotionen genannt, auf die man sich während der Übung Konzentrieren soll, macht man das nicht, ist die Übung Belanglos und man kann es dann auch gleich lassen. Ob das Übungen für Anfänger sind ? Irgendwann hat jeder mal angefangen.
Im allgemeinen Lehren die Lamas solche Übungen nicht und erst recht nicht Anfängern.
Da das aber Jahrelange Übung braucht,
rate ich jedem ernsthaften Praktizierenden des Tibetischen Buddhismus an,
dieses Buch zu Kaufen und eine der Atemübungen vor jeder Meditation zu machen.
Mir hat das sehr geholfen, bzw. mir hilft das bei jeder Meditation.
ROFL, ich musste noch dazu feststellen, das ich am Anfang eines Retreats eine der Übungen machte und der Lama daraufhin 2 Atemübungen in den Kurs mit einbaute LOL.
Ich denke, das die Lamas uns Westler oft unterschätzen.

Zitat : " Dieses Buch ist eine perfekte Ergänzung zur Yoga/ Qi Gong/ Meditationspraxis."
Da währe ich vorsichtig.
Das sind Tsa Lung Übungen aus dem TIBETISCHEN Buddhismus, und da gehören die hin.
Immer alles durcheinander zu mischen ist Typisch Esoterik und dann muss man sich auch nicht wundern wenn es negative Ergebnisse gibt. Im Zen benötigt man eine andere Atemweise. Wenn das schon nicht zur Zen Praxis passt, passt das noch weniger zu anderen Praktiken.
Es gibt verschiedene Formen von Qi Gong, Yoga ( Hatha, Krya, Karmayoga... ) und vieleviele Meditationen, wenn in einer anderen Meditation ebenfalls eine bestimmte Atmung wichtig ist, ist das nicht kompatibel.
Denn "Lung" bedeutet "Wind" und man sollte diese Winde nicht durcheinander bringen.
Der Lama sagte auch : "wenn man Krank ist, sollte man keine Atemübung machen."
Und das steht beispielsweise nicht im Buch, was bedeutet, das Tenzin Wangyal Rimpoche davon ausgeht, das bestimmte dinge bekannt sind.

" Aber: Ich bin mir nicht sicher, ob diese Übungen anfängergeeignet sind."

ROFL, Lehrer des Tibetischen Buddhismus Lehren Anfängern Visualisationen des Vierarmigen Chenresig, den man sich auf einem Doppelten Lotus Vorstellt, im Körper Tibetische Silben, Kristall Mala in der einen, Lotusblüte in der anderen Hand usw.
Oder den 1000 Armigen Chenresig, dagegen fallen diese Übungen extrem leichter aus :-))
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (12 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 17,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.895