Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

60 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Produkt mit einem Problem beim Kopieren, 9. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsdrucker (A4, Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, Dokumentenecht, Wlan, USB, 4800x1200) (Personal Computers)
An sich muss ich nichts weiter schreiben, denn die anderen Rezensenten haben bereits alles wichtige geschrieben. Das Produkt an sich hat auch seine fast fünf Sterne verdient.
Wieso vergebe ich dann nur drei?

Unser Gerät hat leider hier und da mal ein Problem beim Kopieren. Es entstehen dann auf die gesamte Seite verteilt schwarze Streifen, ähnlich einem Barcode. Zu lesen oder zu erkennen ist dann von der Kopie kaum noch was. Das Problem ist, wenn es auftritt, reproduzierbar. Sprich, jede weiter Kopie hat dann das selbe Problem. Interessanterweise tritt das Problem dann aber nicht auf, wenn man etwas ausdruckt, ein Fax empfängt oder einen Scan macht. Wenn das Problem auftritt, was bei uns alle paar Wochen passiert, hilft nur noch eins: Strom-Stecker aus der Steckdose, kurz warten und wieder einstecken.

Das Gerät wurde bereits von HP ausgetauscht, was übrigens einige Hürden mit sich brachte. An sich ein gutes Konzept: Man meldet ein Problem, es wird ein neues Gerät zugeschickt und in dem Karton des Neugerätes schickt man das defekte Gerät zurück. Leider wusste in diesem Fall bei HP die eine Hand nicht, was die andere Hand tut oder will. Auf einer Webseite stand, ich erhalte nur ein nacktes Gerät ohne Zubehör und sollte deswegen auch nur das nackte Defektgerät zurückschicken. Es kam aber ein komplett neu & originalverpacktes Gerät mit allem Zubehör. Es brauchte dann drei Mails zu HP um zu erfahren, was ich zurückschicken soll und was nicht. Weitere vier Mails brauchte es, um zu erfahren _wie_ ich das alte Gerät zurückschicke: In der Versandmail von HP zum Neugerät hieß es, dass das Gerät per UPS abgeholt wird. "Perfekt", war mein Gedanke, denn im Büro kommt eh jeden Tag der UPS-Fahrer vorbei. Im Karton lag dann aber ein Zettel, ich soll es per DPD zurück schicken. Nach den besagten vier Mails kam dann eine Antwort: "Ich habe den Fall nun nochmal persönlich überprüft und herausgefunden, dass Sie recht haben: Bitte veranlassen Sie die Rücksendung per UPS!" - wieso nicht gleich so?

Jedenfalls, das Austauschgerät lief erstmal drei Wochen gut, doch dann trat auch hier das selbe Problem auf.

Eine erneute Mail zu HP hat nur darin geendet, dass es hieß, ich hätte ein defektes Gerät und es müsse ausgetauscht werden. Ich habe dann kurz im Internet recherchiert und herausgefunden, dass ich mit dem Problem nicht alleine dar stehe. Sogar im offiziellen HP-Support-Forum gibt es EInträge, die exakt dieses Problem beschreiben, wo aber immer nur die Lösung war, den Stecker zu ziehen und wieder einzustecken. Auf Dauer kann das doch bitte bei einem 300 Euro-Gerät nicht die Lösung sein?

In meiner letzte Mail an HP bat ich den Supporter, meine Mail mal in an Firmware-Entwickler weiterzuleiten um ggf. mal die FW zu prüfen, denn wenn nur das Kopieren nicht funktioniert, gleichzeitig aber das Drucken und das Scannen keine Probleme bereiten, liegt es ja wohl eher an der Firmware die das eingescannte Dokument verarbeitet und für den direkten Druck vorbereitet.
Als Antwort kam dann nur, dass das bestimmt nicht so wäre und nochmals der Hinweis, dass ich ein defektes Gerät habe und es ausgetauscht werden müsse.

Ich habe mich dann bedankt und drauf verzichtet, da ich keine Zeit und Lust habe, noch so eine Austauschaktion durchzuführen.

Fazit: Ein super Gerät mit niedrigen Druckkosten, vielen Funktionen aber auch ein, zwei Macken sowie einem größeren Problem mit der Kopiereinheit und dem etwas langsamen (Mails werden z.T. erst nach 4 Tagen beantwortet) Support.

PS: Falls noch wer dieses Problem hat oder kennt und ggf. eine Lösung hat, bitte melden ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 6 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 16 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.06.2012 10:49:16 GMT+02:00
Thomas Vogt meint:
Bei Problemen mit dem Gerät innerhalb der Gewährleistung sollte man sich sowieso erstmal an den Fachhändler wenden. Wenn dann nämlich Reparaturversuche dreimal fehlschlagen, hat man ein Recht auf eine Wandlung (in den beim Kauf bezahlten Geldbetrag). Gute Garantie bieten ja sowieso leider nur wenige Hersteller...

Veröffentlicht am 22.08.2012 12:33:12 GMT+02:00
Rolf meint:
Ich habe seit ca. 14. Tagen auch so ein Gerät und habe jetzt auch dieses Problem.
Ich suche auch nach einer Lösung ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.08.2012 13:22:47 GMT+02:00
riker-one meint:
Dann wirst du damit leben müssen, es mit mehreren nervigen Umtauschereien probieren müssen oder hoffen, dass Amazon das Gerät zurücknimmt. Uns konnte man leider auch nicht helfen, aber ich hab keine Lust mich wieder auf die Suche nach einem neuen Gerät zu machen :(

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.09.2012 15:12:37 GMT+02:00
Rob meint:
Ihre rechtlichen Ratschläge sind falsch. Nach § 439 BGB kann der Kunde im Rahmen der Nacherfüllung (Sachmängelhaftung) entweder die Beseitigung des Mangels, oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.

Nur bei unverhältnismäßigen Kosten kann der Händler die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern. Dies ist aber so ohne weiteres nicht möglich, schon gar nicht bei einem gängigen Drucker.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.09.2012 15:26:27 GMT+02:00
riker-one meint:
Ich habe keine rechtlichen Vorschläge gegeben. Und das was du da schreibst ist schön und gut, aber vlt. hast du nicht genau gelesen, was ich schrieb: Das Austauschen des Gerätes war zumindest bei mir ein elendig langer nerviger Prozess. Darauf habe ich nicht wieder Lust. Und zu hoffen, dass Amazon den Drucker zurücknimmt ist nichts was mit Recht oder so zu tun hat, es wäre Kulanz (denn das Reparieren bzw. Austauschen geht über den Hersteller). Aber da dann das nächste Problem: Einen adäquaten Drucker suchen und finden.
Darauf habe ich auch keine große Lust und lebe nun damit, alle paar Wochen bis Monate den Drucker neustarten zu müssen.

Veröffentlicht am 30.10.2012 10:14:38 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.10.2012 10:15:20 GMT+01:00
Aquila meint:
Das Problem ist gut beschrieben und die Analyse, dass der Fehler reproduzierbar ist, ist gut. Bei diesem Fehlerbild und Beseitigung des Fehlers durch "Stecker rein raus" muss man zwangsläufig auf einen Softwarefehler schließen! Wenn der Firmwareentwickler das verneint, sollte man den Chef des FW-Entwicklers mal fragen. Das Problem wird sein, dass die FW in Hinterposemuckel entwickelt worden ist und der im Service "greifbare" FW-Entwickler keinen Zugriff auf die Sourcen hat und damit das Problem auch nicht lösen kann - dann soll er es aber auch sagen.
Insgesamt würde ich daraus schließen, dass alle Geräte diesen Fehler haben müssten - Schade.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.10.2012 10:33:54 GMT+01:00
riker-one meint:
So ist es. Und wie gesagt, ich bin nicht der einzige mit dem Problem, denn selbst im ofiziellen HP-Forum gibt es Einträge dazu, bspw:

http://h30434.www3.hp.com/t5/Scanning-Faxing-and-Copying/Color-copies-printing-horizontal-color-lines-on-HP-Officejet-Pro/td-p/1444955

Naja, ich lebe nun wie gesagt damit, das Gerät alle paar Wochen aus- und einzustecken. Blöd nur, dass es jedes mal auch Tinte verbraucht... Ansonsten ist der Drucker nämlich wirklich annähernd perfekt. :-/

Veröffentlicht am 06.12.2012 16:20:42 GMT+01:00
Bei uns taucht dieses Problem auch auf... schon komisch das sich HP nicht dem Problem annehmen kann... ich hatte sogar schon überlegen so ein Gerät privat mir anzuschaffen - aber nachdem wir dieses problem auf der Arbeit haben lasse ich dass lieber...

Veröffentlicht am 17.12.2012 13:06:14 GMT+01:00
rock solide meint:
Was dieses Problem beseitigt ist das Reinigen der Glasoberflächen des Scanners wo das Papier drüber gezogen wird.

Schmutzpartikel die auf der Scheibe liegen erscheinen durch das drüber ziehen des Papiers beim scannen als strich.

lg.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.12.2012 13:55:25 GMT+01:00
riker-one meint:
Nein, bitte richtig lesen! Das Problem liegt an der Software! Oder wieso sollte es sonst nur auftreten wenn man kopiert (nicht beim Scannen) und ist verschwunden, wenn der Drucker vom Strom getrennt wurde (einfacher Neustart reicht nicht!). Ich denke nicht, dass das ADF-Vorlagenglas beim Neustart vom kleinen Druckerheinzelmännchen gereinigt wird ;)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›