Kundenrezension

38 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blutige Schlachten und zärtliche Szenen, 6. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gilde der Jäger: Engelslied (Taschenbuch)
In dem mittlerweile sechsten Band über die "Gilde der Jäger" wendet sich Nalini Singh nach zwei Büchern über Mitglieder der "Sieben" wieder in erster Linie Raphael und Elena, ihrer Beziehung und den Ereignissen im "Kader der Zehn" zu.

Natürlich haben auch die "Sieben" alle kurze oder längere Auftritte, denn Raphael muss sich auf einen Krieg vorbereiten: Eine zunächst unbekannte Kraft greift ihn aus dem Verborgenen hinterhältig an. Mitten im Zentrum seiner Macht fallen Engel vom Himmel und tränken die Straßen mit Blut. Die gesamte Welt hält entsetzt den Atem an.
Aber der Erzengel darf keine Schwäche zeigen. Während er und seine geliebte Elena alles tun, um nach außen Stärke zu demonstrieren, arbeiten sie im Geheimen an Strategien und Bündnissen, die ihr Territorium und die Menschen, Vampire und Engel darin schützen sollen.
Die Unsterblichkeit erweist sich wieder einmal als sehr relativ, den nicht nur die Engel sind gefährdet, auch die Vampire haben mit einer Bedrohung zu kämpfen. Ihre Selbstheilungskräfte versagen plötzlich gegenüber einer bisher unbekannten Krankheit. Keir, der Heiler, vermutet, dass sie nicht auf eine natürliche Ursache zurück geht, sondern speziell entwickelt wurde.
Alle Zeichen stehen also auf Sturm! Oder hat das Alles doch nur mit der "Kaskade", einem periodische auftretenden Phänomen, zu tun, in dem sich nicht nur die Kräfte der Erzengel weiter entwickeln?

Die Faszination des Buches liegt aber nicht nur in der spannenden Geschichte. Nalini Singh schafft es auf ihre einzigartige Weise mit ihren Worten nicht nur fantastische, wunderschöne, eindringliche Bilder zu malen, sie spricht gerade in den "Gilde"-Büchern wirklich alle Sinne an: Wenn sie das herbstliche Manhattan beschreibt, glaubt man, den Verkehrslärm zu hören, die blitzenden Lichter der Häuser vor dem stürmischen Horizont zu sehen und den Schnee in der Luft zu riechen.

Die Beschreibung der Gefühle ist genauso intensiv und geht entsprechend tief unter die Haut. Die Liebe zwischen Raphael und Elena ist in jedem der Worte zu spüren und wenn die Beiden miteinander "tanzen", findet sie ihren Ausdruck in einer sinnlichen Erotik, die einem den Atem nimmt.
Besonders berührt hat mich auch die Beschreibung von Elenas Sorgen: Die schwierige Beziehung zu ihrem Vater macht sie besonders anfällig für Verlustängste, egal, ob es dabei darum geht, ihren geliebten Erzengel zu enttäuschen und dann mit leerem Herzen zurück zu bleiben, oder um die verzweifelte Überlegung, dass ihre Unsterblichkeit sie irgendwann einmal ohne ihre (sterblichen) besten Freunde aus der Gilde zurücklassen wird...
Aufgewogen werde die ernsten Momente im Buch (und davon gibt es viele, dass hier ist nix für schwache Nerven) von Szenen voller Sinnlichkeit, aber auch von solchen, die auf unterschiedliche Weise pure, ursprüngliche Lebensfreude zum Ausdruck bringen: Das Bild von Ransom und Elena und ihrer wilden Fahrt auf dem Motorrad werde ich bestimmt nie vergessen.

Das Kernthema des Buches ist für mich Liebe, Freundschaft und Sorge für die Wesen, die einem am Herzen liegen. Raphaels und vor allem auch Elenas Gedanken drehen sich immer wieder darum: Ihre tiefe Liebe für einander, aber auch dass, was sie für andere empfinden, schwächt und stärkt sie gleichermaßen. Es macht sie angreifbar und verletzlich, weil die Menschen (Vampire, Engel) ihnen so nahe stehen und es macht sie gleichzeitig gefährlicher, weil sie mit allen Mitteln und ohne etwas zurück zu halten, für ihre Leute kämpfen.

Fazit: Ich könnte noch seitenweise weiter schwärmen, weil ich wirklich begeistert bin. Von mir erhält "Engelslied" mindestens 5 Punkte und eine Leseempehlung. Auch nach über 560 eng beschriebenen Taschenbuchseiten habe ich noch nicht genug davon.

Fairerweise muss ich aber eines anmerken: Man wird dieses Buch vermutlich nur wirklich lieben, wenn man (wie ich) detailreichen und sinnlichen Bilder genießt, die Nalini Singh hier zu Papier bringt und es mag, dass sich eine Geschichte und die Personen darin langsam, Stück für Stück, weiter entwickeln. Die wunderschönen Szenen mit Aodhan, der sich langsam öffnet, mit Illium, der allmählich durch seine Liebe zu Elena heilt, aber auch mit Sara, Ransom und den anderen Jägern, machen für mich den besonderen Reiz dieser Geschichte aus. Sie gehören aber nicht nur in das Buch, sondern vor allem auch in die übergreifende Rahmenhandlung.

Wer eine Story sucht, in der sich knallharte Action-Szenen (die auch nicht fehlen!) dicht an dicht reihen, ist hier nicht ganz richtig. Allen anderen sollten sich darauf freuen, wieder einmal in die Welt der Erzengel einzutauchen und alles um sich herum für eine ganze Weile zu vergessen.

P.S.: Schlaf wird überbewertet. Ich glaube das sagt Elena ziemlich am Anfang. Es kann aber auch Ransom gewesen sein. Ich habe da auf diese weisen Worte noch nicht so richtig geachtet...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.03.2014 10:52:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.03.2014 10:54:41 GMT+01:00
R. Ohl meint:
Hut ab vor dieser Rezension.......Du könntest auch unter die Autoren gehen.... Ich bin von Anfang an begeisterter Fan von Rafael, Elena und Ihrer Welt. Einfach phantastisch, was Nalini Singh da zu Papier bringt und wie sie uns "Süchtige" mit in ihre Welt entführt.
Es ist immer ein wahrer Gefühlsregen der sich über einem ergießt. Ich habe Engelslied noch vor mir zu lesen und freue mich wahnsinnig darauf. Kann mich nur anschließen: Es tut mir jetz schon wieder leid, wenn ich die letzten Zeilen lesen und kaum die Fortsetzung abwarten kann. Ansonsten kann ich nur dem Fazit zustimmen: immer wieder und wieder Gilde der Jäger. Hoffentlich, gibt es noch viele Geschichten rund um die Erzengel.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.03.2014 12:21:26 GMT+01:00
ulla meint:
Hallo R. Ohl,

es freut mich richtig, dass Dir meine Rezi gefallen hat. Ich sprühe immer noch vor Begeisterung und finde es toll, dass jemand sie verstehen kann.
Dabei war ich am Anfang gar nicht so richtig von Raphael und Elena überzeugt. Sie sind mir erst nach und nach ans Herz gewachsen und mittlerweile finde ich die Geschichten um den Erzengel und seine "Sieben" genial. die düster - erotische Stimmung hat halt was besonderes...

Ich hoffe, das im nächsten Buch wieder einer der treuen Gefährten sein Glück findet...
(Ich kann mich aber nicht entscheiden, wessen Geschichte ich zuerst lesen möchte. Gut das Nalini Singh eh macht, was SIE für richtig hält.)

LG ulla

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2014 19:51:01 GMT+01:00
Cassi meint:
Wirklich eine tolle Rezi!
Und - Elena hat Recht. Schlaf wird überbewertet ☺

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2014 21:34:59 GMT+01:00
ulla meint:
Echt? War es Elena?

Ich werde das noch mal nachlesen, aber ich musste zuerst wissen, wie es bei den Black Daggern weitergeht.
:)))
LG ulla

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2014 12:09:09 GMT+01:00
002m meint:
Nein, das war GANTENBEIN, RICHARD WAGNER, HENRY FORD in Spiel mir das Lied vom Tod, einer meiner Lieblingsschurken und der ist echt ein Hammer!!!!!!!! :)

Veröffentlicht am 08.03.2014 12:14:32 GMT+01:00
002m meint:
Liebe Ulla,
wenn ich noch mal in Weiß heirate, dann dich, denn wir lesen das gleiche Reclam :))))))))))

STRAHL)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Veröffentlicht am 10.03.2014 19:21:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.03.2014 19:21:45 GMT+01:00
R. Ohl meint:
Hallo, was hör ich da....gibt es nach Band 21 schon was Neues von den Black Daggern??
Auch ein absolutes MUST HAVE diese Serie....bin sehr spät drauf gestossen, aber habe
sie dann regelrecht verschlungen..................LG Romy....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.03.2014 21:15:10 GMT+01:00
ulla meint:
:)))
Sohn der Dunkelheit: Black Dagger 22 - Roman

Nur zur Vollständigkeit. (Es ist super!!!)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014 16:01:00 GMT+02:00
ulla meint:
Es ist zwar noch sehr lange bis dahin,, aber Vorfreude ist ja auch etwas Schönes:

Es geht weiter mit der Gilde der Jäger! Und zwar mit einem Paar, an dass ich zwar nicht als Erstes gedacht habe, über das ich mich aber total freue:
Gilde der Jäger: Engelsseele
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (45 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

ulla
(TOP 500 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 129