Kundenrezension

136 von 145 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seit 3 Wochen im Einsatz, 9. Dezember 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kindle Fire HDX 8.9, 22,6 cm (8,9 Zoll), HDX-Display, WLAN, 32 GB (Elektronik)
Ein Wort vorab zu den Bewertungen: Im Vordergrund sollten die Eindrücke und die Erfahrungen stehen, die man mit dem Bewertungsgegenstand gemacht hat. Wenn jemand Alternativen besser findet, ist da nichts gegen einzuwenden, aber als Bewertungsgrundlage hilft das nicht unbedingt weiter. Wenn Hersteller A gute Autos baut, bedeutet dies ja nicht automatisch das Hersteller B schlechte Autos baut. Speziell zum Thema Kindle Fire HDX erwarte ich von einem Apple- oder Playstore-Fan nicht unbedingt eine objektive Bewertung. Alle Geräte haben Vor- und Nachteile und sprechen unterschiedliche Interessen an.

Seit gut einem Jahr besitze ich einen Kindle Fire HD 7 und bin mit dem Gerät ohne Einschränkung zufrieden. Es deckt genau das ab, was Amazon beschreibt, meine Erwartungshaltung wurde erfüllt. Da meine Frau sich zwischenzeitlich zum intensiven Mitbenutzer des Gerätes gemausert hat, blieb zwecks Wahrung des ehelichen Friedens nur die zusätzliche Anschaffung des Kindle Fire HDX 8.9, 32 GB ohne LTE übrig. Seit drei Wochen nutze ich das Gerät intensiv und ziehe das Fazit, dass es sich um eine echte Verbesserung des Vorgängermodells handelt.

Ich nutze den KDF HDX vorwiegend zum Surfen, Mailing, Musik hören (Cloud und Radio App), Abfrage der Fernsehprogramme, Verwalten meiner Fotos, lesen von Nachrichten, Lesen der Digitalsausgabe eines Wochenmagazins und Bücher, als Uhr und Wecker, Kommunizieren mit Skype, und hin und wieder starte ich auch mal ein Spielchen.

Betriebssystem:
Beim Starten des HDX läuft automatisch ein Speicher-Reinigungsprogramm an, das blockierten Speicher freigibt, eine App dafür ist nicht mehr erforderlich. Im Betriebssystem ist eine Uhr mit Wecker integriert, die prima funktioniert. Parallel zum Menu-Karussell gibt es einen Startbildschirm, in dem sich gezielt Apps hinzufügen lassen. Hier habe ich an Amazon die Bitte, eine Möglichkeit zu schaffen, dass man die Apps nach Namen automatisch sortieren kann. Bei Neuinstallationen oder Updates werden die Icons automatisch in den Startbildschirm hinten angefügt und müssen ggfs. wieder manuell entfernt werden. Die Entscheidung, welche Apps in den Startbildschirm übernommen werden, sollte ausschließlich beim Anwender liegen. Ein besonderes Bonbon wäre noch die Einrichtung von Ordnern. Vielleicht lässt sich auch verhindern, dass jeder angeklickte Musiktitel im Karussell verewigt wird, das wird sehr schnell unübersichtlich und erfordert ständiges manuelles Aufräumen.

Cloud Player :
Die visuelle Darstellung von Cover und Titel wurde erheblich verbessert. Musik-Streaming läuft wie beim Vorgänger-Modell ohne Störung. Updates von Tags (z.B. Änderung von Genre, Korrektur Tippfehler usw.) sind nach wie vor vom Kindle aus nicht möglich. Auf die die nach wie vor vorhandenen Programmmacken im Cloud-Player (In der Wolke bei Amazon) will ich hier nicht weiter eingehen.

Foto-App:
App wurde erheblich verbessert. Fotos lassen sich jetzt umfassend bearbeiten, allerdings nur wenn Sie auf dem HDX gespeichert sind. Ein Update der Fotos im Cloud-Drive ist nicht möglich. Slideshow kann die neue App leider immer noch nicht.

Miracast:
Zu meiner großen Enttäuschung vermisste ich bei der Ankündigung der HDX-Serie den Micro-HDMI-Anschluss. Bei dem Vorgänger-Modell war das für mich ein KO-Kriterium zu Gunsten des Kindle HD. Der Hinweis auf die Miracast-Alternative fehlte anfangs bei Amazon in der Ankündigung für Deutschland. Auf der englischen Web-Seite wurde Miracast aber offiziell angekündigt. Ich erspare mir an dieser Stelle die Highlights der Kommunikation mit Amazon zu wiederholen, das war völlig daneben. Gibt man bei Amazon als Suchbegriff Miracast ein, werden in der Mehrheit Adapter oder Dongle aufgelistet, die nicht Miracast-fähig sind. WiDi, DNLA, Allsharenet usw. haben nichts mit Miracast zu tun. Ich habe mich dann nach Rücksprache mit Amazon für das Netgear PTV3000 entschieden, weil die preiswertere Alternative zurzeit nicht lieferbar ist, und weil Netgear einen ordentlichen Support in Deutschland hat.
Hier im Zeitraffer meine Erfahrung: Gerät ausgepackt, Empfehlung für Firmware-Update ignoriert (never change a running system), Dongle via HDMI-Kabel und USB (Stromversorgung) mit Fernseher verbunden, Fernseher auf entsprechende HDMI-Port eingestellt, Kindle HDX aktiviert und unter Einstellungen, Töne und Bildschirm auf „Bildschirm duplizieren“ gedrückt. Nach 10 Sekunden stand die Verbindung, Videos, Bilder, Musik alles läuft perfekt; und das Schöne – ohne Kabel vom Sofa aus, eine tolle aber leider nicht ganz preiswerte Lösung.

Mein Kindle Fire HDX 8.9 hat alle 5 Sterne verdient.

Nachtrag wegen Multitasking:
Da in einer Bewertung ausgeführt wurde der HDX wäre nicht mulitaskingfahähig, füge ich eine kurze Erläuterung an:
App öffnen, Wisch von rechts nach links, Fenster mit allen Apps öffnet sich, 2. App anklicken, falls erforderlich können mit wiederholter Eingabe beliebg viele weitere Apps geöffnet werden. Mit dem Pfeil "Links" kann wieder seriell in jede geöffnete App zurück gewechselt werden. Will ich direkt zurück in eine bestimmte App, rufe ich diese wieder mit Wisch von rechts auf. Alle Apps öffnen immer an der Stelle, an der Sie verlassen wurden.

Nachtrag: 05.02.2014
Speicherreinigung: Die automatische Reinigung des Speichers ist wohl mit dem Update des Betriebssystem abhanden gekommen. Ich setze wieder Cleenmaster ein. App meldet sich automatisch und erfüllt ihren Zweck.

Miracast:

Seit 14 Tagen habe ich einen neuen Router im Einsatz der mit 2,4 und 5 ghz überträgt. Der Kindle HDX bringt im 5 ghz-Modus genau die 100 MB, die mein Provider liefert; allerdings hat Miracast in diesem Modus öfters kurze Aussetzer. Im 2,4 ghz Modus (801.11n) läuft Miracast wie gewohnt ohne Probleme. Bei Störungen im Miracast-Betrieb empfehle ich eine Überprüfung der Funkkanäle. Durch starke Inanspruchnahme der Kanäle aus der Nachbarschaft kann es eventuell auch zu Beeinträchtigungen kommen (Im Amazon-Appshop werden mehrere Tools z.T. kostenlos angeboten "WiFi-Scanner").
Faustregel für Übertragunsmodi: 2,4 ghz höhere Reichweite, schwächre Mbit-Rate, 5 ghz genau umgekehrt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.12.2013 13:05:04 GMT+01:00
design4fun meint:
Hallo und guten Tag.
Vielen Dank für Ihre Rezension. Seit einigen Monaten nutze ich das Kindle HD 8.9 und LIEBE es.
Nun bin ich schwer versucht mir das HDX 8.9 zu kaufen.
Reicht der Netgear PTV3000 alleine aus, um Inhalte auf den TV zu schauen? Oder benötige ich weitere Hardware?
Die Rezensionen zum Netgear PTV3000 sind ja gemischt.
Bringt das HDX eine wirkliche Verbesserung, so dass sich der Kauf lohnt?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2013 13:31:02 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2013 13:35:52 GMT+01:00
Normalo meint:
Auch guten Tag,
der Netgear PTV3000 reicht alleine aus. Der Dongel wird per HDMI-Kabel mit dem FS verbunden (FS braucht HDMI-Eingang). HDMI-Kabel gehört nicht zum Lieferumfang! Wenn der Fernseher auf den entsprechenden HDMI-Port eingestellt wird, öffnet sich ein Menu-Fenster, welches anzeigt, dass der FS verbunden werden kann. Beim HDX dann folgende Eingabe: Einstellungen -> Töne Display -> Display Duplizieren. Nach 10 Sekunden steht die Verbindung. Bei mir hat das schon beim 1. Mal perfekt geklappt. Der PTV3000 wurde mir von Amazon empfohlen. Mein Samsung FS ist ca. 2 Jahre alt. Aktuelle FS können direkt ohne Dongel per Miracast mit anderen Geräten verbunden werden. Bei Samsung läuft Miracast unter dem Begriff Mirroring. Samsung, wie auch andere FS-Hersteller, bieten zusätzlich eigene Lösungen zur kabellosen Verbndung an, das trägt wohl zur allgemeinen Verwirrung bei. Inzwischen glaube ich, dass viele kritische Bewertungen daran liegen, dass Streamuing, Spiegeln, WiDi, DNLA oft mit Miracast verwechselt werden.
Der HDX ist im Vergleich zum HD ein echter Fortschriit, Bei N-TV und Focus (googlen) gibt es zum HDX Testberichte, die ich empfehlen kann. Das HD7 benutzen wir noch zusätzlich und sind damit nach wie vor auch sehr zufrieden.
FG und viel Erfolg

Veröffentlicht am 10.12.2013 14:39:55 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2013 14:40:30 GMT+01:00
Thomas Mergen meint:
Kleiner Nachtrag zu Miracast: Der Dongle CloudnetGO CR-M200S funktioniert auch recht gut (Samsung Fernseher). Als Stick-Lösung ist er auch recht unauffällig am Fernseher.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2013 17:04:00 GMT+01:00
design4fun meint:
Vielen Dank ... Normalo und Thomas Mergen für die schnelle Info... :-).
Habe einen 2 1/2 Jahre alten Phillips Ambilight.
HDMI und Einstellung des TVs habe ich hinbekommen... das war einfach.
Dann bekomme ich es bestimmt auch mit dem Netgear PTV3000 oder Dongel hin.

Veröffentlicht am 07.01.2014 10:27:15 GMT+01:00
Apicula meint:
Hallo Normalo,

beste Info, die ich (zumindest hier bei Amazon) zum Thema Miracast gefunden habe.
Wie Du selbst so schön kritisch anmerkst, der Begriff Miracast hat sich noch nicht herumgesprochen und als HDX Besitzer (ich hab meines ja zurückgegeben. Beide HDX) steht man auch schön doof da, weil auf "Bildschirm Spiegeln" (und wo das so hübsch versteckt ist in den Einstellungen) kommt man auch erst mit viel trial & error.
Ich hab das irgendwo bei Kabelloser Übertragung gescuht (wo WLAN und BT angesiedelt ist...) .. falscher Fehler. :-(

Mir war die Zusatzanschaffung des PTV3000 (wo man ja doch wieder HDMI Kabel und Netzanbindung benötigt) dann doch zu doof, bzw. reicht mir die Lösung mit dem alten HD Kindle (mit HDMI an AVR Receiver.) Zumal ich viel Internetradio oder Cloud Musik über den HD (also HDM an AVR Receiver) höre.
-> Angeblich soll reine TON- Übertragung mit Miracast nicht funktionieren. Hast Du da Erfahrungen?

Deine Rezension habe ich übriges in einem Kindle-Frage-Diskussions-Forum und auch bei meiner Rezension zum HDX7`` verlinkt, bzw. auf Deine hilfreichen Informationen hingewiesen.

Vielen Dank für Deine tolle (schön unkompliziert geschriebene) Bewertung mit den super Infos zu Miracast!

Schönegrüße!
Apicula (Sabine)

PS. Falls noch weitere Leute Infos dazu haben, bitte raus damit ... Ich hänge mich an diese Kommentare dran und will da gerne am Laufenden bleiben, da ich immer ein Fan von kabellos (ohne Kabel von der Couch aus lingt so hübsch verlockend :o) bin!.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2014 11:36:15 GMT+01:00
Normalo meint:
Hallo Sabine alias Apicula,
Nur Tonübertragung funktioniert bei mir auch (z.B. bei einer Radio App). Bei Netgear wird das USB-Kabel für die Stromversorgung mitgeliefert. Da ich Miracast überwiegend für Musik und Fotos nutze, spiegele ich meinen Cloud-Player auf den Fernseher, der mit einer Heimkinoanlage verbunden ist, dann habe ich Musik in Perfektion. Damit das Fernsehbild nicht mitläuft, schalte ich den HDX in Standby, dann ist das Fernsehbild ausgeschaltet. Übrigens kostet der Dongle von EZ Cast nur die Hälfte im Vergleich zu Netgear.

Ich wünsche noch einen schönen Tag.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2014 17:44:09 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.01.2014 17:47:05 GMT+01:00
Normalo meint:
Hallo Apicula alias Sabine,
ich bin mir nicht sicher, ob ich das mit der reinen Tonübertragung richtig verstanden habe. Miracast entspricht in der Funktionalität dem HDMI-Kabel, was auf dem Kindle geschieht, wird auf den TV-Schirm dupliziert (visuell und akustisch). Das Übertragen ausschließlich von Tonsignalen (Audio-Streaming) geht bei dem HDX mittels Bluetooth oder über den Kopfhörer-Ausgang. Ich gehe mal davon aus, dass meine Heimkinoanlage (Samsung) mit dem Miracast-Dongle nicht komunizieren kann, habe auch keinen freien HDMI-Eingang an der Anlage, um das zu testen.

Freundliche Grüße
Normalo

Veröffentlicht am 25.02.2014 09:15:46 GMT+01:00
Mal eine ganz doofe Frage von einer Technonull - wenn man in den USA hergestellte Audiobooks von Audible runterladen möchte, muß man da ein amerikanisches Kindle Fire erwerben, oder tut es das deutsche auch? Im Mai kommt nämlich ein Audible-Download raus, der mich interessieren würde. Danke im Viraus!

Veröffentlicht am 20.03.2014 08:15:42 GMT+01:00
HRHD meint:
Danke für die gute Bewertung: Haben sie mal ein MHL Adapterkabel (USB(MHL) auf HDMI ) getestet?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.03.2014 09:08:53 GMT+01:00
Normalo meint:
Hallo HRHD,
Der Mini-USB-Anschluss des Kindle HDX dient zum Aufladen des Akkus via Steckdose oder PC. Über USB ist es außerdem möglich Daten vom PC auf den KHDX zu übertragen oder umgekeht vom KHDX auf den PC. Der PC interpretriert den KHDX als externe Festplatte. Ein Übertragen des Display über diesen Weg auf TV oder Receiver ist leider nicht möglich (auch kein Streaming). Das Vorgängermodel Kindle HD 8.9 oder 7 hatte zusätzlich noch einen Micro-HDMI-Anschluss.
Freundliche Grüße
Normalo
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Lippetal

Top-Rezensenten Rang: 1.388