Kundenrezension

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 13. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Anathem: Roman (Broschiert)
Neil Stephensons "Anathem" ist nach 5 Jahrzehnten Leseerfahrung mit SF-Literatur womöglich das Kronjuwel. Ich habe das Buch vor zwei Wochen aus der Hand gelegt, seitdem wirkt es in mir nach. Auch habe ich mir Zeit gelassen beim Lesen. Genuss muss reifen. Was macht dieses nachhaltige Erlebnis aus?
Ich gebe zu, dass nicht nur eine profunde Lese-Erfahrung, gepaart mit langem Atem (immerhin liegt dem Leser ein gewichtiger 1000-Seiten- Backstein in der Hand) und einer ordentlichen Bildung Voraussetzung für dieses Erlebnis ist, sondern vor allem die Bereitschaft, sich auf befremdlich lange Dialoge einzulassen, die den Handlungsfluss zuweilen unmerklich werden lassen. Stephenson hat die schrullige Eigenschaft, die so genannte "Spannung" über lange Passagen hinweg scheinbar zu vergessen, um dann blitzartige, dramatische Handlungs-Beschleunigungen aus der inneren Logik, die sich erst dann offenbart, herausbrechen zu lassen. Nun war mir diese Schreibe aus der Barock-Trilogie bereits bekannt. Hier wird sie zur Meisterschaft gebracht.
Es stellt sich heraus, dass platonisch geführte Dialoge, die thematisch um scholastische Spitzfindigkeiten kreisen ("rosarote Drachen"), ihre Wirkung über hunderte von Seiten hinweg entfalten. Das heißt: Wir haben es mit einem Autor zu tun, der gerade keinen "pageturner" hinhaut und uns einem atemlos geradlinigen Handlungsstrang hinterher hetzen lässt, sondern der eine knifflige, quasi physikalische Verknüpfung von Motiven und Einsichten (gar Erkenntnissen!) zu einem kosmischen System vertextet (einem "Narrativ" - ist das nicht eine wunderbare Erfindung?), das erst dann Literatur genannt werden darf.
So sind alle jene, die Langatmigkeit, gar Spannungslosigkeit von "Anathem" beklagen, nicht mit jener Geduld, die aus erfahrener Leselust kommt, gesegnet. Es entgeht ihnen - es sollten nicht viele sein - ein Werk, das kaum vergleichbar ist. Also viel. Eigentlich alles, was uns zum Lesen treibt und uns dazu bringt, ein Buch zu öffnen, allein um eine Erfahrung zu machen (nicht die Zeit zu erschlagen).
Eine Interpretation der Handlung kratzt daher nur an der Oberfläche. Sei es nun SF-Literatur oder nicht, alle Schreibkunst misst sich daran, dass sie eine (neue?) Welt entstehen lässt. Vieles auf dem SF-Markt ist triviales Zeug. Einen Text zu finden, der den Anspruch erfüllt, Kosmologie, antike und neuere Philosophie, Astrophysik und hoch detaillierte Imagination (man denke an die Konstruktion eines nie da gewesenen Raumschiffs) zu Literatur zu machen, zu einer Literatur, die auch stilistisch und architektonisch auf der Höhe ist, das ist sehr selten. Wo sonst hat man von hoch intelligenten Klosterschülern gelesen, die eine mathematisch fundierte Astronautik hinlegen? Eine Vorstellung vom Universum kreieren, in der Aliens keine sind? Einen Ich-Erzähler zum Helden haben, dessen Psychologie man nur von außen, über seine Freunde und Gegner erschließen kann?
Das Buch verdient es, in die Bibliothek der Klassiker aufgenommen zu werden. Einwände gegen die Länge der Erzählung - könnte man kürzen? - mögen kritisch begründet sein. Manche Rabulistik ermüdet. Ich vermute aber, dass auch lange Weile ihren Stellenwert haben kann - die Protagonisten, wiewohl in ein mühsames Kloster-Tagwerk und später in hoch dramatische Ereignisse eingespannt, brauchen diese Zeit, um zu lernen, ihre Zeit zu verstehen oder sich mit vielen klugen Menschen dialektisch zu messen. Wohl hat der Autor, oft merkt das der ungehaltene Leser, die Fortsetzung der Handlung aus den Dialogen erst entwickelt, und das kann gerne auch mal dauern. Doch an der stimmigen Qualität der Grundkonzeption des Werkes - seiner Architektur-Logik - ändert das kaum etwas.
Ein HOCH! schließlich den Übersetzern. Wer die Originalfassung als Non-Nativ-Speaker zu genießen vermag, der teilt sich die Lesezeit mit der Lektüre umfangreicher Wörterbücher, in denen er dennoch nicht fündig wird. Hat doch Stephenson ihnen ein Schnippchen geschlagen und aus humanistischen Bildungszitaten (lateinisch, altgriechisch) eine ganz eigene, assoziativ stimmige Begriffswelt geschaffen, die in keinem Wörterbuch steht. Ein Lexikon eröffnet, erschließt und beschließt daher den Roman. Auch daher kostet das Buch in der Originalausgabe deutlich weniger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.03.2013 00:48:42 GMT+01:00
Ich verbeuge mich vor Ihrer Rezension!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (32 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 14,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 179.303