Kundenrezension

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anders und erfrischend., 13. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X-2 (Videospiel)
Wie man den meisten anderen Rezensionen entnehmen kann, handelt es sich bei Final Fantasy X-2 nicht um ein Spiel, das sich nahtlos in die Kette der traditionsreichen und heißgeliebten Playstation-Serie einreiht -was nicht als Nachteil gewertet werden sollte.
Ganz klar, Square hat hier einfach etwas neues probiert: Der stark rundenbasierende Kampf, der bisher in jedem Titel der Final Fantasy-Reihe anzutreffen war, wurde aufgelockert, verläuft schneller, hektischer, aber zeitgleich auch ungemein spannend. Richtig ist auch, dass es keine "große" Heldentruppe mehr gibt, aus der man die Charakter für den Kampf auswählen kann und die man spätestens nach den ersten Einsätzen schon ins Herz geschlossen hat. Stattdessen steht in X-2 dem Spieler nur das (bisweilen verführerische) Trio bestehend aus Yuna, Rikku und Paine zur Verfügung. Letztere ist aus dem Vorgänger FF X noch nicht bekannt. Dass der traditionelle Charakterenreichtum fehlt ist ungewohnt und in gewisser Hinsicht sicher auch schade. Dennoch tut dies dem Spielspaß keinen Abbruch, da man die drei Mädels nach kurzer Zeit sympathisch finden muss. Denn nicht nur die Kämpfe wurden gelockert, auch die Charaktere: Sie gehen viel mehr aus sich heraus, Emotionen werden durch fantastische Facial Motion Effekte beeindruckend und glaubwürdig ausgedrückt. Sie lachen, scherzen, tanzen, meckern, schreien, zanken...alles ist dabei. Und genau das ist es, was die Hauptcharaktere in FF X-2 auch so "nahe" und realistisch erscheinen lässt.
Schwer verständlich ist, dass es scheinbar viele Spieler gibt, denen gerade das sauer aufstößt und die sich lieber in dem alten Spira, der Welt von Final Fantasy X bewegen würden: Zwar bunt, aber auch düster und melancholisch, immer am Rande der Vernichtung. Zu leicht wird vergessen, dass es sich bei FF X-2 ja um den Nachfolger handelt! Die finale Schlacht ist vorbei, das Monster Sin vernichtet, der Schatten verschwunden. Warum sollte 2 Jahre danach wieder alles beim alten sein? Ich finde es nur konsequent vom Entwicklungteam, diesmal diese Heiterkeit miteinfließen zu lassen, die zwar gewöhnungsbedürftig, aber durchaus angebracht und glaubwürdig ist! Sehr schön ist die Tatsache, dass das alte Spira zwar zu gut 95% übernommen worden ist, aber doch grundlegend anders ist bezüglich der Einwohner, der Organisation und der Aktionen. Es breitet sich jedesmal ein tolles Gefühl aus, wenn man an Stellen kommt, die im Vorgänger FF X entscheidend waren, nun aber entweder nur noch eine Erinnerung für Yuna sind, oder gar völlig ihre Bedeutung verloren haben. Mit der allgemeinen Stimmung in Spira hat sich auch die musikalische Untermalung verändert. Sie ist spritziger und fröhlicher geworden (wie die Charaktere selbst auch), drückt aber immer noch die für die Final Fantasy-Reihe so typische, jeweils individuelle Stimmung aus, und erzeugt Atmosphäre!
Der Spielspaß kommt nie zu kurz, das Spielsystem ist anders als bisher, aber nach kurzer Eingewöhnungszeit leicht überschaubar. Die Graphik erscheint sogar eine Spur besser als im Vorgänger, hier möchte ich vor allem nochmal auf die drei Hauptcharaktere und vor allem die Gesichtsbewegungen hinweisen. Sicherlich das beste, was es bisher auf der PS2 zu sehen gab. Fantastische Videosequenzen wie in FF X sind hier zwar spärlich gesäht, aber wenn dann um so genialer. Da die normale Spielgraphik bereits zur Crème-de-la-Crème gehört, sind viele Zwischensequenzen auch in dieser gehalten.
Es ist auch klar, dass in FF X-2 die Beschwörungszauber fehlen müssen. Wer sich darüber beklagt, hat wohl vergessen, was am Ende von FF X geschehen ist. Die Asthra, Grundsubstanz für die Bestia, sind verschwunden, es gibt keine Möglichkeit mehr, diese mächtigen Wesen zu rufen, da Yuna sie im finalen Endkampf des Vorgängers opfern musste. Stattdessen entschädigt Square den Spieler mit einer Palette von sog. Kostümen, die jeweils verschiedene Fähigkeiten beherbergen, die es zu erlernen gilt: Weiß- und Schwarzmagie, Fertigkeiten mit der Pistole, Schwertkunst und Tanz. Dieses System erinnert an Final Fantasy 9, setzt aber erfrischend neue Akzente. Zumal sich die jeweilige "Umkleidesequenz" im Kampf atemberaubend effektreich abspielt, man fühle sich an die Beschwörungssequenzen aus FF X erinnert!
Natürlich bringt FF X-2 als erster Zweiter Teil eines Titels der Final Fantasy-Reihe Neuerungen mit sich, sowohl in Hinsicht auf die Story und die Welt, als auch das Kampfsystem und die allgemeine Präsentation. Ganz klar: Square hat wieder einmal eine tolle Arbeit geleistet und einen einzigarten Titel geschaffen, der sich mit der Brillianz der restlichen Spielereihe durchaus messen kann. Vorraussetzung für die vollkommenen Spielgenuss ist die Bereitschaft, sich auf die Neuerungen einzulassen und nicht immer in der Erinnerung an die Genialität des Vorgängers zu schwelgen.
Wäre ein Final Fantasy X-2, das sich in allen Dingen direkt an den ersten Teil anlehnt nicht auch irgendwie langweilig?
Die Kreativität der Entwickler, die Spielern überall jene unvergesslichen Stunden mit Final Fantasy VII und den anderen Titeln beschert haben, sollte jedenfalls nicht eingeengt werden!
Schließlich wird Final Fantasy XII auch Neuerungen beinhalten. Nur so, kann sich die Reihe schließlich immer weiter bis zur XX hangeln!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bayern

Top-Rezensenten Rang: 2.150.275