Kundenrezension

30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Papa will Eiswürfel - Rezension nach einem Jahr der Nutzung, 31. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Samsung RSH5PTSW1 Side-by-Side Kühl-Gefrierkombination / A+ / 524 l Nutzinhalt (345 l Kühl-/ 179 l Gefrierraum), Energieverbrauch: 441 kWh/Jahr weiß (Misc.)
Als die neue Küche anstand begann wieder das Thema: Papa will Eiswürfel!
Ich wollte schon bei der alten Küche einen Side-by-Side mit Eiswürfelbereiter, der hat aber aufgrund beengter Platzverhältnisse einfach nicht hingepasst. Jetzt in neuen Räumlichkeiten siehts anders aus: In der Küche sehr viel Stauraum und Arbeitsfläche und ein Eck für Papas Traumkühlschrank.

Die Vorgabe der Chefin war einschränkend: "Also sone Kiste kommt mir nur in die Küche, wenn sie weiß ist. Son Edelstahlmoster will ich nicht da stehen haben. Wie sieht denn das aus und wer vor allem putzt die Fingerdatschen der Kids weg?" Ok, gegen manche Argumente ist man machtlos ...

Also gesucht, den weißen Samsung RSH5PTSW1 gefunden und gekauft.

Das Teil ist groß! Also wirklich groß. Man sollte schon genug Platz haben, auch zum Auspacken und Installieren. Schließlich will Strom und Wasser hinter dem Kühlschrank angeschlossen werden. Ist das geschehen, lässt sich der Samsung aber prima auf den eigenen Rollen in die vorgesehene Lücke schieben. Noch ausrichten (gerade soll er stehen und die Türen müssen ab einem Öffnungswinkel kleiner 50 Grad von allein zufallen!)

Es geht wirklich viel in den Kühlschrank rein. Das Kühlteil fasst ohne Probleme alles Kühlbedürftige unseres Vier-Personen-Haushaltes + ausreichend Kaltgetränke + Salat + einen Kuchen. Generell muss man bedenken, dass es paradoxerweise besser ist, den Kühlschrank ganz voll zu beladen, denn jeder Freiraum muss mit kalter Luft gefüllt werden, jedes Kühlgut jedoch dient auch als Kältespeicher. Was ich damit sagen will: bei jedem Öffnen der großen Tür zieht man einen beträchtlichen Teil der gekühlten Luft mit aus den Kühlschrank und warme Luft rückt nach, die erneut runtergekühlt werden muss. Umso weniger Lufträume also im Kühlschrank sind, desto besser ist es.

Das bringt mich gleich zum nächsten Punkt, dem Barfach.
Am Anfang meiner Suche nach einem SbS hielt ich das für eine spleenige Spielerei, wurde dann aber gut beraten und aufgeklärt. Wie schon erläutert sorgt jedes Öffnen der großen Tür für einen erneuten Energieaufwand zum Runterkühlen. Macht man sich jetzt mehrfach am Tag einen Kaffee und holt jedesmal die Milch aus dem Kühlschrank und öffnet für 2 cl Milch die Tür, dann ist das aus energiebilanzieller Sicht eine Katastrophe. Ebenso isses bei jedem Schluck Cola, Apfelsaft, etc. Gut, aus Energiepargründen kauft man sich auch keinen SbS, das ist auch klar, aber ein klein bisschen vernünftig kann man ja bleiben ...
Hier kommt das Barfach ins Spiel. Hinter dem Barfach befindet sich in der Tür ein Flaschenfach, welches zum Kühlschrank innen auch noch mal mit einer Klappe aus Klarsichtkunststoff abgeschlossen ist. Öffnet man jetzt die Barfachklappe tritt so gut wie keine gekühlte Luft aus dem SbS aus und die nachfolgende Kühlphase kann entfallen. Macht also Sinn. Nebenbei isses auch noch bequem. Der Deckel des Barfaches ist eben in die Front versenkt und wird durch leichten Druck geöffnet und geschlossen, eine tolle Sache.

Wiederum ist das nächste Stichwort gefallen: die Front.
Diese ist aufgrund der weißen Farbe nicht so putzintensiv wie die Fronten in Edelstahloptik. Uns gefällts auch in weiß besser, aber das ist hier nebensächlich. Die Front ist sehr einfach abwaschbar, es gibt wenige Kanten oder Rillen (Barfach) und für jede Tür einen geräthohen Griff in einem vernünftigen Durchmesser. Man hat von der Haptik gleich das Gefühl, da hinpacken zu können. Die Türen schließen sehr dicht und brauchen einen kleinen Ruck zum Öffnen. Die guten Griffe erwecken da Vertrauen.

Der TK-Teil des Samsung SbS ist auch recht groß, neigt jedoch durch die schmale Form zum Chaotisieren. Man stopft halt gerne mal einfach was rein. Allerdings ist der Überblick immer noch deutlich besser als bei Schubladenlösungen (hier sind auch zwei, aber da haben wir nur Speiseeis und vakuumiertes Grillfleisch drin), die immer unübersichtlich sind. Generell ist es natürlich super praktisch auch den gesamten TK-Vorrat direkt in der Küche zu haben. Wir benötigen keine weitere TK-Truhe (hier relativiert sich dann auch der Energieverbrauch).
Der Eiswürfelbereiter nimmt die oberen 2/5tel des TK-Abteils ein. Das sollte man wissen und nicht von einer geräthohen TK-Möglichkeit ausgehen. Bei uns langts vom Platz her, wie schon erläutert, trotzdem übrig.

Wieder bleiben wir am roten Faden und kommen direkt zum Grund des Kaufs: dem Eiswürfelbereiter :)
Du magst gern Eiswürfel in allen Getränken? Kauf Dir einen SbS! Ich kann auf dieses Feature nicht mehr verzichten. Ich bin eiswürfelsüchtig!
Ein großes Glas mit Eiswürfeln füllen, die Zwischenräume mit Spezi auffüllen und ab damit auf den Süd-Balkon unter die Markise. Im Sommer ein Feierabend-Highlight!
Die Bedienung des Eiswürfelbereiters ist auch denkbar einfach. Und es sind wirklich immer genug Eiswürfel (ok, es sind Eishalbmonde) da, auch wenn der ebenso mittlerweile eiswürfelsüchtige Besuch im Haus ist. Der Vorratsbehälter fasst wirklich viel! Das Crushed-Ice ist nicht soooo fein wie es sein könnte, ist aber für Caipi und Konsorten voll in Ordnung. Ist mal doch noch ein ganzer Würfel dabei, ab damit ins Waschbecken, es gibt genug Nachschub!

Der Kaltwasser-Spender erfreut sich bei allen Freunden, die lieber stilles Wasser als Sprudel trinken, großer Beliebtheit. Und durch das Filtern des Wassers hat dieses wirklich einen besseren Geschmack als das eigentlich schon gute aus dem Wasserhahn, also eigentlich keinen Geschmack! Das Wasser ist auch nicht übermäßig kalt, sondern sehr angenehm.

Hier komme ich jetzt zum einzigen Kritikpunkt von meiner Seite: Das außenliegende Wasserfilter!
Das ist eine blöde Lösung. Man muss zum Austauschen des Filters drankommen und das ist auch ein bisschen fummelig mit so einem dünnen Schläuchlein und Plastikclips. Das Ersatzfilter kostet auch so um die 23,-€ (Original Samsung). Sollte laut Bedienungsanleitung nach sechs Monaten wegen "Verkeimungsgefahr" gewechselt werden. Nunja, ich wechsel es jetzt nach einem Jahr, da erst jetzt der maximale Durchfluss erreicht ist und der Filterwechsel vom Kühlschrank gefordert wird. Verkeimt ist da nix! Fließt ja auch ständig frisches Wasser durch. Das ist wohl eher der Drang des Herstellers Ersatzfilter verkaufen zu wollen ;)

Angezeigt ... achso, das Display und die Bedienung.
Ein schön stylisch blau leuchtendes Display ist verbaut. Es werden immer für ein paar Sekunden nach Öffenen der Türen oder des Barfaches die eingestellten Werte für die Abteilungen angezeigt, dann geht das Display in Ruhezustand und zeigt nur "Twincooling" an. Es gibt vier Tasten zum Einstellen von Temperaturen, Ferienfunktion (Energiesparmodus), etc. und eine zur Einstellung der Eisausgabe (Cubes, Crushed, No Ice).

Apropos Ruhezustand: der Samsung SbS ist nicht flüsterleise! Wer nur Einbaukühlschränke kennt wird sich erstmal wundern. Aber uns stört das nicht. Jedes andere Küchengeräusch ist um ein vielfaches lauter, von der Dunstabzugshaube mal ganz zu schweigen. Und man gewöhnt sich schnell an das nicht unangenehme Geräusch im Hintergrund. Es brummt halt ein bisschen. Direkt neben dem TV oder gar Schlafzimmer wollte ich den Samsung jetzt aber nicht stehen haben.

Fazit:
-----------------

Für uns ist der Samsung RSH5PTSW1 der perfekte Kühlschrank. Er macht einen super Job. Wir betreiben ihn auf 5 Grad im Kühlteil und -20 Grad im TK-Teil. Hier bleibt alles lange frisch und es gibt übrig Platz, auch für genug Kaltgetränke im Sommer zuzüglich dem Partysalat und Grillfleisch für den Feierabend. Die Innenreinigung ist aufgrund weniger Kanten und völlig fehlender unzugäglicher Ecken sehr einfach. Man kann auf grund der Größe ja auch fast in den Kühlschrank reingehen. Der Eiswürfelbereiter ist für mich der Clou und macht abhängig :)

Alles in allem rundum glücklich, ich würde genau diesen SbS sofort wieder kaufen.

Nachtrag vom 15.02.2013:
------------------------
Ich hatte in der Rezension nichts davon geschrieben, weil ich den Ausgang erst abwarten wollte.
Anfang Januar 2013 gingen drei der SMD-LEDs der Segmentanzeige für die Temperatur kaputt, d. h. anstatt -20 stand am Gefrierteil nur noch -2L. Ich habe mich mit dem Samsung Service in Verbindung gesetzt. Kurz darauf meldetet sich ein Techniker, Termin ausgemacht. Anfang Februar kam der Techniker. Eine Schraube raus, Anzeige ausgebaut, neue Anzeige rein, Schraube wieder fest. Sage und schreibe 3 min Arbeit und die Anzeige funktionierte wieder. Vorbildlich, will ich meinen. Natürlich ein Garantiefall, also kostenlos. So muss das laufen, danke :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins