Kundenrezension

90 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen She's the fastest hunk of junk in the galaxy!, 23. Juli 2011
Von 
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Star Wars 7965 - Millennium Falcon (Spielzeug)
Fast vier Stunden braucht es (je nach persönlicher Baugeschwindigkeit), bis man die 1238 Teile (das sind 253 mehr, als bei der etwa gleich großen Vorgängerversion 4504) zu Han Solos berühmtem, aber schon etwas in die Jahre gekommenen, Schmuggler-Raumschiff "Millennium Falcon" zusammengebaut hat. Der Aufbau wird in den zwei Bauanleitungen gut beschrieben und erfolgt, von der nötigen Zeit abgesehen, ohne Probleme. Hat man sich erfolgreich durch die insgesamt über 150 Seiten Anleitung gekämpft, erhält der ausdauernde LEGO-Bauer ein schönes Modell des Millennium Falcon, das trotz seiner Größe robust ist.

Wie das "Original" besitzt der LEGO-Falcon eine große "Satellitenschüssel" und oben wie unten eine dreh- und schwenkbare Vierlings-Laserkanone. Beide Kanonen lassen sich auch besetzen. Montiert man nämlich die obere ab, öffnet sich ein Raum. In diesen werden dann die beiden Schützen, auf einer Platte sitzend, senkrecht hineingeschoben. Deckel wieder drauf, und es kann los gehen. Die markante Glaskanzel des Cockpits lässt sich abnehmen. In der spartanischen Pilotenkabine selbst haben zwei Figuren Platz. Leider ist der Gang vom Cockpit in das Innere des Raumschiffs, wie die beiden Andockgänge auch, nur Zierde ohne Funktion bzw. Spielmöglichkeit (beim 4504-Falcon gab es da wenigstens noch eine Rettungskapsel). Farblich dominiert eindeutig grau, die vereinzelten braunen, beigen und dunkelgrauen Platten (Rost, Einschlaglöcher, Reparaturen etc.) sind beinahe die einzigen Farbtupfer. Für optische Abwechslung an der Raumschiffoberfläche sorgen 19 Aufkleber, wenn man diese denn verwenden will. Kleinere Oberflächendetails runden den insgesamt guten optischen Eindruck ab. An der Bugunterseite befinden sich zwei Vorrichtungen für je zwei Schnipp-Raketen. Wie man diese aber gut abfeuern bzw. wegschnippen soll, ist unklar. Die beiden vorderen Landefüße blockieren den optimalen Zugang zu den Raketen, dazu sind die oberen Raketen zu nah am Rumpf um mit den Fingern richtig ran zu kommen. Angetrieben wird der LEGO-Falcon durch den Hyperantrieb, der aus einer Art blauem Strohhalm besteht.

Die Oberseite des Falcon lässt sich "viertelweise" aufklappen, um ins Innere des Raumschiffes zu gelangen. Dort gibt es zwei Betten, eine Sitzgruppe (vier Stühle plus ein aufgeklebtes Spielbrett), eine große Computerkonsole (mit zwei Stühlen) eine Trainingsecke für Luke (samt Trainings-Droiden und Helm) und den Hyperantrieb (der aber nicht besonders "hyper" aussieht, sondern ein eingebauter Briefkasten ist). Es gibt ferner einen geheimen Laderaum, in den eine Figur liegend passt, und eine Einstiegsrampe, durch die man über die Unterseite des Falcon ein- und aussteigen kann. Spielmöglichkeiten und Platz für Figuren sind also vorhanden.

Mit dabei sind sechs Minifiguren, die alle nur vorne bedruckt sind: Hans Solo, Chewbacca, Prinzessin Leia, Luke Skywalker, Obi-Wan (Ben) Kenobi und Darth Vader. Han Solo, mit weißem Hemd, schwarzer Jacke und blauer Hose (Unterschied zu 8038 oder 10188) besitzt nur einen Gesichtsausdruck. Chewi ist Chewi: braun und pelzig. Der Kopf wird samt Fell auf den Torso gesteckt. Prinzessin Leia trägt, neben ihrer typischen Frisur, ein weißes Outfit. Sie verfügt über zwei Gesichtsausrücke (nett und zornig). Luke, in Jedi Montur und mit blonder Haarpracht, kann ebenfalls seinen Gesichtsausdruck wechseln. Der eine zeigt ihn entschlossen grimmig, der andere mit geschlossenem Helmvisier (dazu muss er natürlich den beiliegenden Trainingshelm tragen, sonst sieht es komisch aus). Ben trägt einen braunen Mantel plus Kapuze. Auch er kennt nur einen Gesichtsausruck. Darth Vader Besitz ein graues Gesicht, was aber unter seinem Helm nicht zu sehen ist. Dazu trägt er einen schwarzen Mantel. Die Jedis sind mit Laserschwertern ausgerüstet, was sonst? Han Solo und Leia müssen auf Laserpistolen zurückgreifen, Chewi auf seine Armbrust. Eine rote Tasse ist auch dabei, dazu noch Werkzeug, bestehend aus Rohrzange und Hammer, für den Schrottkübel von Millennium Falcon unentbehrlich...

Wären da nicht die 24 (19 für Außen, 5 für Drinnen) Aufkleber, die sinnlosen, vom Original abweichenden Schnipp-Raketen (die man aber nicht einbauen muss), die funktionslosen Andockgänge, der mickrige Hyperantrieb und schließlich der hohe Original-Preis, wäre es ein perfektes Set. So schrammt der Falcon knapp an der 5-Sterne Grenze vorbei. Trotzdem: ein super Star Wars- Raumschiff mit vielen Spielmöglichkeiten und prima Figuren. Für den Star Wars-Fan, der seine Sammlung mit dem '"fastest ship in the fleet" erweitern bzw. ergänzen will, auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.10.2011 15:35:06 GMT+02:00
Steve meint:
Könnten Sie evtl. ein paar Bilder machen?

Veröffentlicht am 16.12.2011 13:08:54 GMT+01:00
tolle Rezension

Veröffentlicht am 24.07.2012 20:14:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.07.2012 20:24:17 GMT+02:00
Carolin meint:
Schnippraketen sind mittlerweile in vielen Legomodellen "Pflicht", und der milleniumfalcon verfügt im "Original" über disruptormissiles an etwa derselben Stelle, welche allerdings nicht sichtbar sind. Nach meiner Meinung handelt es sich um ein durchaus gelungenes Modell mit hohem Spielfaktor, (wenn mein kleiner damit spielt bin ich dabei) die Unterseite jedoch erinnert eher an eine Ölbohrinsel, und das cockpit erscheint in Relation zum Schiffsmassstab etwas zu gross. Hier sind noch viele Stunden tüfteln und bauen angesagt, aber alles in allem eine gute Basis.
hey Schatzi wusste garnich das ich auf dein konto schreib
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (130 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (111)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 149,99 EUR 113,89
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 7.060