Kundenrezension

26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stark!, 20. Oktober 2010
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: NBA 2K11 (Computerspiel)
Hallo zusammen,

wo soll ich anfangen? Der Hype um das Spiel war in den Insiderkreisen ja grenzenlos. Erfüllt das Spiel die Erwartungen? Für Kenner der Serie werde ich das Spiel mit dem Vorgänger vergleichen, um aufzuzeigen, was sich verbessert, gleich geblieben oder gar verschlechtert hat. Wer noch nie ein Basketballgame, oder vor langer Zeit, sein Eigen nennen durfte, kann bedenkenlos zu greifen. Denn das Spiel an sich verdient 5 Sterne, keine Frage. Warum gebe ich dann nur 4? Dies werde ich versuchen in einem Vergleich zu NBA 2k9 zu erläutern.

Menü:

Die Benutzeroberfläche ist exakt die gleiche geblieben. Wenn sie euch im Vorgänger verwirrt hat, dann wird sie es auch jetzt tuen. Es ist relativ kompliziert von einem Menüpunkt zum nächsten zu gelangen. Vorteil ist, dass wenn man (so wie ich) einmal durchgeblickt hat und es in 2k10 verstanden hat, auch hier bei gleicher Benutzeroberfläche keine Probleme hat.

Grafik:

Ist natürlich extrem wichtig, um den Anspruch ein NBA Spiel möglichst realistisch (oder "wie im Fernsehen") darzustellen. Ein bischen enttäuscht bin ich schon. Ich habe 2k10 als auch jetzt 2k11 auf höchsten Grafikeinstellungen gespielt. Es ist eine minimale (aber wirklich nur minimale) Verbesserung zu erkennen. Um es kurz zu sagen: In meinen Augen sieht das Spiel immer noch wie ein PC-Spiel aus und eben nicht wie eine TV-Übertragung, was nicht heißen soll, dass die Grafik schlecht ist.

Soundtrack:

Ich höre normalerweise überhuapt keinen Hip-Hop, aber das Spiel verleitet mich schon ab und an die Tracks anzuhören. Der Soundtrack ist wirklich klasse und gibt dem Spiel das "NBA-Feeling". Ab und an mischt sich auch mal ein etwas rockiger Song zwischen die ansonsten beat- und raplastigen Songs.

Steuerung:

Ich gehöre noch zu der Generation die alles, aber wirklich alles über die Tastatur spielen. Leider ist dieses Spiel dafür gar nicht geeignet. Spinmoves und Crossovers sind beispielsweise nicht mit einer einzigen Taste zu belegen (bei 2k10 waren sie es noch). Man muss iwie (ich habe bis heute nicht rausgefunden) irgendwelche Tastenkombination festlegen, um diese Bewegungen auszuführen. Also empfiehlt sich ein Controllor. Und zwar der von X-Box. Allein schon deswegen, weil die komplette Steuerung in der Spielbeschreibung auf diesen Controllor ausgelegt ist. Rebounden, Dunken und die anderen Basics könnt ihr trotzdem natürlich mit der Tastatur ausführen, aber wenn es ans Eingemachte geht wie beispielsweise IsoMotion ist die Tastatur unbrauchbar. Das solltet Ihr beim Kauf bedenken. Dafür sind aber neue Bewegungen wie beispielsweise Passantäuschen auf der Tastatur direkt ansteuerbar. Wenn man aber den Controllor besitzt schein alles möglich zu sein. Jede kleinste Bewegung ist steuerbar.

Spielmodi:

Fast alles wie bei 2k10, fast. The Association kenn ihr? Den Etwas sinnlosen Playoffmodus auch? Den MyPlayer Modus? Ist im wesentlichen das Gleiche wie bei 2k10. Das Highlight ist sicherlich der neue Jordan-Modus! Wie Ihr unter Umständen mitbekommen habt nimmt der Athlet auf dem Cover eine zentrale Rolle im Spiel ein. Man kann 10 Spiele aus Jordans Karriere nachspielen und muss bestimmte Stats erreichen, um die Aufgabe zu erfüllen. Da wäre z.B das Spiel gegen die Celtics 1986 als Jordan nach Double Overtime 63 Pkt. macht. Ihr habt dafür keine Overtime(s) und auch pro Viertel auch nur 8 min Zeit. Ziel sind also 63 Pkt. bei einer Trefferquote von mindestens 50% und 7 Assists. Und so wurden andere Games von Jordan wie beispielsweise "The Shrug", Flu Game" und die komplette Finals Serie 1991 gegen Magic ins Spiel integriet. Insgesamt gibt es 10 solcher Aufgaben und wenn ihr alle gemeistert habt könnt ihr den MyPlayer Modus mit Jordan spielen. Wenn Ihr unfair sein wollt, dann steckt ihn ins Team der Miami Heat ;-) Die Spielerspezifischen Bewegungen, die im Spiel insgesamt traumhaft umgesetzt wurden, sind am Beispiel Jordan am besten zu verdeutlichen. Es sieht genauso aus wie er gepsielt hat und das betrifft Dunken, Freiwurf, Moves etc. Der Jordan Modus macht richtig Spaß und ist fast schon mehr als nur ein Modus, sondern ein Spiel im Spiel. Ihr könnt zudem eine Menge von Classic Teams steuern. Bulls 1993 gegen Sonics 1996? Kein Problem.

Kommentar:

Naja...für ein Sportspiel sicherlich immer noch gut. Aber das meiste wurde aus dem Vorgänger übernommen. Außer den Jordan Games gibt es noch ein paar extra hinzugefügte Kommentare, die allesamt klasse klingen. Manchmal ist der Kommentar auch nervig. Wenn ich mit den Celtics im Managermodus spiele muss ich mir wirklich bei jedem gottverdammten Spiel anhören, wie es zum Sieg über die Cavs in den letzten Playoffs kam. Kurz: Es wiederholt sich auf Dauer fürchterlich und ich kann die Kommentare auswendig mitsprechen.

Präsentation:

Ich finde es schwach, dass es immer noch keine Playerintros gibt. Stattdessen sieht man die Spieler aus dem Bus steigen oder in der Umkleidekabine sitzen. Hört sich toll an, wurde aber schlecht gemacht. Der Bus und die Umgebung sieht dabei grafisch wie aus GTA San Andreas aus. Also grafisch mau (für heutige Standards). Die Zuschauer find ich ebenfalls schwach. Überall sind Klone zu finden und diese machen auch noch alle die gleiche Bewegung. Ist zwar besser wie die Pappfiguren bei Fifa, aber einem Spiel das sich selbst "Das beste aller Zeiten" nennt wird dies nicht wirklich gerecht. Zuschauer eigentlich genauso wie in 2k10. Dafür ist die Atmosphäre in der Halle klasse. Teamspezifische Sounds sind im Hintergrund zu hören und das Publikum geht richtig mit oder zeigt dem Team, dass es mit der Leistung nicht einverstanden ist. War in 2k10 aber größtenteils auch schon alles da. Aber in diesem Punkt musste auch nicht viel geändert werden, weil er klasse ist.

Gameplay:

Das ist deutlich verbessert wurden. Die ganzen Bewegungen wirken realistischer. Nervig ist allerdings die unfassbar gute Stealmöglichkeit des PCs. Stellt euch auf viele Turnovers ein!!! zu viele. Klar in 2k10 konntet Ihr den Ball nach vorne werfen und irgendeiner machte ihn schon rein. Auch langweilig. Geht hier aber gar nicht mehr. Fast jeder Risikoball wird abgefangen (auch wenn der Gegner mit dem Rücken zum Ball steht und an dieser Stelle wird es halt unrealistisch). Das Spiel ist deutlich schwerer als 2k10. Ihr solltet genau überlegen was ihr macht und wirklich studieren wie eure Spieler mit ihrer bestimmten Wurftechnik am häufisgten zum Erfolg kommen. Das ist super gemacht. Was nervt ist, dass ca. 30% aller Angriffe immer noch mit einem Dunking abgeschlossen werden. Das ist wohl etwas realitätsfern. Wird zwar durch die Wiederholungen cool in Szene gesetzt, trägt aber nicht zu einem absolut realistischen Spielgefühl bei. Ansonsten wurden ein paar nette Sachen eingebaut wie beispielsweise das Umknicken oder Umfallen von Spielern nach einem Wurf, weil sie aus dem Gleichgewicht kommen oder das Spieler den Ball nicht immer sofort unter Kontrolle bringen können und ihn erst fallen lassen. Es nervt auch, dass wenn man sich, wie in 2k10 auch, eine Vorsprung mühselig erarbeit hat, dass eigene Team häufig plötzlich nicht mals mehr riesige Wäschekörbe treffen kann und der PC einen unfassbaren Dreier ouder Dunk nach dem anderen aus dem Hut zaubert, um den Rückstand zu verkürzen und das Spiel wieder spannend zu machen. Wie gesagt passiert nicht immer, aber doch auffällig oft. Toll ist noch, das jedes Spiel anders ist. D.h. jeder Gegner, jedes Team spielt anders, hat Stärken hat Schwächen. Die Teams spielen so wie in der NBA, keine Frage, super umgesetzt. Gut ist, dass viel mehr gefoult wird als in 2k10. Ihr werdet also oft an die Freiwurflinie geschickt und bringt den Gegner in Foulprobleme.

Fazit:

Das Spiel ist sicherlich um Längen besser als 2k10, weil es einfach schwieriger ist. Man muss mehr wie ein Basketballteam "denken", um zum Erfolg zu kommen. Die Stealfähigkeit des PCs nervt. Da hätte man einen Mittelweg zwischen 2k10 und 2k11 finden sollen. Der Jordan- Modus ist hammer, die Kommentare wiederholen sich relativ oft, sind dennoch gut. Was mir zum besten Spiel allerzeiten fehlt: Die Grafik müsste nochmals aufpoliert werden, die Steuerung auch für Tastatur in der Vielfältigkeit möglich sein, die Zuschauer deutlich optimiert werden. Wer noch nie Basketball am PC gezockt hat wird eventuell Tränen den Glücks bei dem Spiel in den Augen haben (so hammer ist es). Die Kenner wird es begeistern, aber nicht umhauen. Im übrigen hat Ea-Sports sein "Konkurrenzprodukt" zurückgezogen und den Release auf Anfang April gesetzt. Das sagt alles über das Ea-Spiel aus. Also wenn ihr noch Nbalive zockt, dann heißt es jetzt umsteigen auf 2k11.

MfG
Sebastian Bergemann
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.04.2011 14:47:04 GMT+02:00
Janis meint:
Es ist defintiv nicht um Längen besser als 2k10... Das Gameplay wurde wahnsinnig verschlechter...Wenn ich nur an die ganzen Animationen denke, in die man gezwungen wird, wenn der Gegenspieler im genau richtigen Moment eine Taste drückt. Das gab es bei 2k10 nicht. Das drumherum wie der My Player Mode wurde alles verbessert, aber eben das wichtigste, nämlich das Gameplay, hat sich verschlechtert.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (35 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
EUR 29,95 EUR 3,25
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.269