Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Unterhaltung auf DVD, 23. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones - Die komplette DVD Movie Collection (DVD)
Es war gegen Ende der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts, als sich zwei vielversprechende Filmemacher zusammensetzten und über kommende und mögliche Projekte zu sprechen - der eine war George Lucas, der mit "Star Wars" gerade Kinogeschichte geschrieben hatte, der andere niemand anderes als Kollege Steven Spielberg; seit dem "weißen Hai" oder "Unheimliche Begegnung" nicht weniger von Kinogängern und -kritikern geschätzt.
Spielberg, dessen sehnlichster Wunsch es schon immer gewesen war, einmal einen James Bond-Film drehen zu dürfen (und 1981 um ein Haar den Job für "In tödlicher Mission" auch bekommen hätte), äußerte auch diesen Wunsch gegenüber Kumpel Lucas. Woraufhin dieser trocken erwiderte: "Ich hätte da was besseres ..."
Und der Rest ist Geschichte bzw. ein Meilenstein Kinohistorie: Gemeinsam schufen die beiden kurz darauf die Figur des draufgängerischen Archäologen Indiana Jones, dessen wage- und manchmal auch übermütigen Abenteuer auf der Suche nach verschollenen Artefakten der Menschheitsgeschichte ihn ein ums andere Mal Kopf und Kragen kosten. Basierend auf den klassischen "Serials", den Kinofortsetzungen aus den früheren 50er Jahren sowie einer Mischung aus "Casablanca" bzw. "Dem Schatz der Sierra Madre" formten Spielberg und Lucas einen neuen Standard in Sachen Actionfilm, gegen den selbst Konkurrent 007 oftmals das Nachsehen hat.
Jetzt - endlich! - haben die Macher außerdem ein Einsehen mit den unzähligen Fans gehabt, und Indys Abenteuer schließlich auf DVD gebannt. Mit jeder Menge interessanten Extras, versteht sich.
So beginnt bereits "Jäger des verlorenen Schatzes" mit einem furiosen Auftakt im südamerikanischen Dschungel, ehe es heißt, sich in den Kampf gegen die Nazis zu stürzen, die hinter nichts geringerem her sind als der legendären Bundeslade ...
"Indiana Jones und der Tempel des Todes" ist nicht weniger spektakulär, obwohl es vielleicht der düsterste Teil der Serie ist. Diesmal muss Indy - zusammen mit dem kleinen Short Round und der hübschen, aber permanent nervenden Clubsängerin Willie Scott - den heiligen Sankara-Stein aus den Klauen eines wiederauferstandenen Kali-Kultes in Indien zurückerobern, was gar nicht so einfach ist ...
Der dritte und bislang letzte Teil, "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug", nimmt sich thematisch einem ähnlichen Thema an wie Teil Eins der Reihe. Statt der Bundeslade ist es allerdings der heilige Gral, den Indy vor den Klauen des absolut Bösen zu beschützen hat - gemeinsam mit seinem Vater, Dr. Henry Jones. Dass das Vater-Sohn-Zusammenspiel so manche interessante und haarsträubende Resultate hervorbringt, dürfte klar sein.
Ein Wort zur Qualität der Filme: Wer die "alten" Ausgaben der Reihe aus den TV-Versionen bzw. noch vom Video her kennt, der dürfte feuchte Augen kriegen angesichts der kräftigen Farben, die die Filme jetzt besitzen. Besonders bemerkbar macht sich die Arbeit der digitalen Restaurierung übrigens bei "Jäger des verlorenen Schatzes", bei dem es ja einige "kratzige" und farblich ausgebleichte Stellen gab. Gehört alles der Vergangenheit an - ebenso wie die geschnittene Version vom "Tempel des Todes". Auch der Sound ist nicht so schlecht, wie mancherorten beschrieben. Vielleicht nicht unbedingt dass Non-plus-Ultra für ultramoderne Home-Anlagen, aber angesichts des Alters (20 Jahre) der Tonspuren immer noch sehr gut.
Gleiches gilt übrigens auch für die Extra-DVD, die randvoll ist mit interessanten Einblicken rund um Indiana Jones: So erzählen neben Spielberg, Lucas und Hauptdarsteller Harrison Ford außerdem die wichtigsten Nebendarsteller, Stuntmen, Kameraleute oder Produzenten einige interessante Anekdoten über die Dreharbeiten, visuell untermalt von alten Aufnahmen aus den Lucasfilm-Archiven. Ebenso kommen das Sound-Department, Kult-Komponist John Williams und natürlich die Special-Effects-Zauberer von ILM zum Züge.
Alles in allem also perfekte Unterhaltung auf dem richtigen Medium - und die beste Vorbereitung auf "Indy 4".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Torsten Scheib
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Ort: Ludwigshafen am Rhein

Top-Rezensenten Rang: 1.480.913