Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rockt einfach......, 21. Juni 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: To The Metal (Audio CD)
Ich war einer von den Fans, die sich das Album gleich an dem Tag gekauft haben, wo es rausgekommen ist. Ich war anfangs doch sehr begeistert, aber mir war klar, dass das natürlich auch der rosarote Brille Effekt ist.
Also hoffe ich, dass ichs jetzt nach einigen Monaten relativ objektiv bewerten kann:

Zum Titel: Ich finde einem Album so einen Titel zu geben ist eine heikle Sache. Einerseits weil sich auf dem Album zwei Songs befinden, die für mich eher in Richtung Hardrock gehen (No Need To Cry, Mother Angel). Vor allem aber, weil Metal einfach so ein riesiges Genre geworden ist, dass zb Death Metal, oder von mir aus auch Nu Metal dazugehören - Stilrichtungen, denen Gamma Ray gottseidank(!!!) nicht zuzurechnen ist.
Ich denke der Titel ist ein bisschen unglücklich, da klischeehaft. So recht passt er zu keinem der Songs auf dem Album (abgesehen vom gleichnamigen Song), einfach weil die Songs (zum Glück) hicht klischeehaft sind.

Aber jetzt endlich zu den Songs:
Ok, was gibts positives: Diese Songs rocken einfach. Das ist ja auch das wichtigste. Man muss sich sich nicht lang einhören (nur bei Chasing Shadows muss man ein bisschen geduldig sein). Es sind eine Menge Emotionen in dem Album die fast schon mit dem Holzhammer gebracht werden. Trotzdem, wenn manche hier "Metalschlager" sagen, kann ich dem nicht ganz zustimmen, denn die Songs haben Tiefgang, nicht so sehr von den Lyrics her sondern von der Musik her. Und das obwohl die Songs sehr klar strukturiert sind und der kommerzielle Sound doch auffällig ist. Aber das zeigt eben auch, dass Gamma Ray ihr Handwerk verstehen, und trotz dieses kommerziellen Sounds es schaffen genug Tiefgang reinzubringen.

Was nicht so toll ist: Zuerst mal die Lyrics. Wenn man sich die "Land of the Free II" Lyrics vorher anschaut, merkt man echt, dass To the Metal diebzüglich ein Abstieg ist. Die Lof II Lyrics waren teilweise von wirklich poetischer Qualität, man denke an "Into the Storm" zb. Die To the Metal Lyrics higegen...naja, da liest man einmal drüber und schaut sichs dann nie wieder an. Schade, denn Gamma Ray kann auch anders.

Ob jetzt die einfache Struktur der Songs ein Plus oder Minuspunkt ist, ist Geschmackssache. Ich find, warum nicht? Es klingt toll, und es ist insich total stimmig. Der Weltschmerzsong Empathy zb wird gerade darch seine Schlichtheit besonders stimmungsvoll. Deadlands gibt einem wirklich auch total die Athmosphäre dieser makaberen Gameshow in einer verlassenen Stadt. Für mich hat der Song irgendwie was von Blade Runner und Total Recall.

Was mir nicht so gefällt: Die Solos. Die Solos haben mir zum größten teil einfach zu wenig Meoldie, oder zu langweilige Melodien. Und leider ist nicht mehr so deutlich, was Henjo und was Kai spielt, es klingt jetzt überwiegend so, als würde nur ein Gitarrist die Solos spielen: Leider spielen Henjo und Kai nicht mehr "zusammen", sondern einfach nur "nacheinander". Soll heißen, dass die Gitarren in den Solos keinen wirklichen Dialog mehr führen. Die Solos sind für mich zum Großteil sehr enttäuschend. Mir wird da zu wenig Geschichte erzählt.

Es ist auch extrem viel Keyboard im Hintergrund. Ob das auf einem Album mit dem Namen "To the Metal" wirklich passt, sei dahingestellt. Aber ok, die Songs würden ohne Keyboard nicht funktionieren.

Ingsgesamt hätte man dem Album sicherlich auch vier Sterne geben können, aber für mich persönlich ist es nur ein drei Sterne Album.
Kaufen würde ich es jederzeit wieder, auch wenn es für mich das ungewöhnlichste Gamma Ray Album ist. Aber man soll ja immer offen für neues sein. :)

Eine Sache noch: Man hört manchmal so Sachen wie "Ich hab mir das Majestic Album dreimal angehört, aber es hat micht überhaupt nicht angesprochen!" Freunde, wenn ihr Musik sucht, die sich euch nach dreimal anhören schon erschließt, dann solltet ihr vielleicht lieber Tokio Hotel hören. Metal ist eine lebendige Musikrichtung, die sich ständig entwickelt, wo neue Sachen ausprobiert werden, und wo Leute am Werk sind, die ihre Instrumente wirklich beherrschen. Denkt mal nach, wieviele der großen Gitarrenvirtuosen aus dem Heavy Metal kommen.
Und solche Leute schreiben halt oft auch Musik, bei der sie sich viel gedacht haben, und die vielleicht manchmal ein bisschen schwieriger zu verstehen ist. Da brauchts dann halt mehr als drei Durchläufe. ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.11.2010 12:34:28 GMT+01:00
Sehr gute Rezension, auch wenn ich zur 5-Sterne Fraktion gehöre und mir die Wandlung zu den einfacheren Songstrukturen sehr gut gefällt. Ich bin doch eher der "Happy"-Metal Fan :-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.018.757