Kundenrezension

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verweigerung, 20. April 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Tragic Idol (Audio CD)
... weniger von der Band, als von mir. Ich verweigere mich jeder Aussage in Bezug auf Rückkehr zu den Anfangstagen, ebenso jeden Hinweis auf die beste Platte seit 'Icon' und 'Draconian Times'. Warum? Weil ich das seit Jahren bei jeder neuen Platte von Paradise Lost, und das waren ja einige seit 'Host', hören muss ;-). Ohne grosses Ausholen also zu dem wichtigsten, den Songs:

SOLITARY ONE. Cooler Opener, metallische Riffs treffen auf eine vom Keyboard getragene, gothische ;-), Melodie. Wie bei vielen PL Alben macht dieser Song direkt Lust auf das ganze Album. Nicks Stimme hat absolute Authorität. Was übrigens bei dem Album durchgehend auffälllt. Während Greg Riff über Riff packt, muss Nick sich beweisen. Die beiden scheinen sich hochzuschaukeln auf diesem Album und das führt zu einer oft genialen Mischung.

CRUCIFY. Zäh wie Lava geht es mit dem zweiten Song weiter. Doom Metal, der den älteren Fans das Leuchten in die Augen treiben wird. Mit einigen brillianten Solos.

FEAR OF THE IMPENDING HELL. Das erste absolute melodische Highlight. Holmes lässt das Schreien mal und singt. Sehr melodisch, sehr gut.

HONESTY IN DEATH. Und direkt das nächste Highlight, der Song ist eine absolute Hyme. Nagende Riffs und brutale Vocals.

THEORIES FROM ANOTHER WORLD. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber der Song ist wohl das härteste, was jeh auf einer PL Platte zu finden war. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Bitte nicht beim Autofahren hören, Adrenalin pur.

IN THE DWELL hält das Niveau weiter hoch. Der Song beginnt mit einem fast klassischen Hard Rock Riffs ('Aint Talking bout Love', wer kennt es noch?), das aber genial wie verrostet daherschleicht.

TO THE DARKNESS. Hallo? Tempowechsel im Mittelteil, Schicht über Schicht, was wird das denn bitte, progressive Doom mit Maiden und Judas Priest Einschlag? Ist aber auch egal, vielleicht täuschen mich meine alten Ohren auch nur mit den Assoziationen, aber TO THE DARKNESS rockt.

TRAGIC IDOL. Nick erreicht die Stimmlage von des leider leider verstorbenen Pete Steele. Der Song ist auch ansonsten eine kleine Verneigung vor TON.

WORTH FIGHTING FOR. Beklemmend und düster. Der Song wird getragen von den tribal mässigen Drums und durch das fast schmierige, schleichende Riff zu höheren erhoben.

THE GLORIOUS END beschliesst das Album wie es sich gehört, doooooomig, langsam und ultraschwer. Muss man sich ein bischen reinhören, der Song zündet nicht sofort wie beispielweise die 4 Perlen im Mittelteil des Albums.

Mein Fazit: Paradise Lost sind remetallisiert! Greg Mackintosh hat sein Nebenprojekt Vallenfyre offensichtlich einen Schub gegeben und zu seinen Old School Metal-Wurzeln zurückgeführt. Manchmal klingen sogar Iron Maiden durch. Riff über Mollriff, dazu morbide Leadgitarren und heftig geröhrtem Gesang. Die Songs sind bis auf wenige Ausnahmen gut und eingänglich. Ob das jetzt der geschlossene Kreis zu den Anfangstagen ist? Ich weiss es nicht, ich weiss nur 'Tragic Idol' macht Spass ohne Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.04.2012 11:11:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.04.2012 12:01:21 GMT+02:00
Nöllchen meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.04.2012 14:27:13 GMT+02:00
@ ROTT:

Du siehst das völlig richtig mit den ewigen alten Vergleichen! Was mir aber helfen würde, wäre Deine Meinung im Vergleich zum direkten Vorgänger "Faith Divides us...". Das halte ich nämlich für das beste PL-Album bisher, auf dem die von Dir genannten Elemente ebenfalls vertreten sind. Aber wie auch immer: Es sind PL, ein schlechtes Album haben sie noch nie veröffentlicht und deshalb wird das Album jetzt sowieso bestellt :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.04.2012 14:57:43 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.04.2012 14:58:26 GMT+02:00
ROTT meint:
@ Stefan, ziemlich simple, ich finde das Songwriting besser und es wirkt irgendwie viel dynamischer. Alles nur subjektiv. ;-)

@ Nöllchen: Habs Album schon etwas länger ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.04.2012 18:02:32 GMT+02:00
Wurstfinger meint:
Das ist ein GOTHIC Metal Album. Das soll keinen Spaß machen! Pah! Poser!

:-)))

Veröffentlicht am 21.04.2012 13:38:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.04.2012 13:40:15 GMT+02:00
Nöllchen meint:
Hab die Scheibe jetzt 4 mal durchgehört und kann nur sagen: WOW! Wer hätte das gedacht? PL reizen all ihre Stärken voll aus. Viel besser als der Vörgänger weil weniger sperrig.

@Rott ah so ja das I-net machts möglich....:-)

Veröffentlicht am 22.04.2012 16:07:57 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.04.2012 20:47:41 GMT+02:00
Das was Du schreibst überzeugt mich! Auch ich fand "faith devides us" bisher wirklich am besten, weil es die Highlights aller Schaffensperioden am besten vereint hat und m. E. perfekt an meinen Lieblingswerken Gohtic und Shades angeknüpft hat. Sperrig fand ich es allerdings gar nicht.
Ich freue mich schon, auch wenn ich mir die Deluxe Version nicht leisten kann... ;)
Ach ja und die kompakte Laufzeit und das coole Cover schreit ja geradezu nach der Vinyl Version!
Nachtrag: 'Theories from another world' der härteste PL Track?? No way, 'rise of denial' vom letzten war härter und auch einige andere Stücke von TI finde ich mind. genauso hart.

Veröffentlicht am 23.04.2012 20:09:40 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 24.04.2012 01:32:24 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2012 09:05:12 GMT+02:00
Electrohead meint:
"THEORIES FROM ANOTHER WORLD. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber der Song ist wohl das härteste, was jeh auf einer PL Platte zu finden war. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Bitte nicht beim Autofahren hören, Adrenalin pur."

LOL - mit welcher PL Platte bist du eingestiegen ;)
aber ansonsten gebe ich dir uneingeschränkt recht - das Album ist grandios - zweifelsohne die beste PL Platte seit EWIGKEITEN!!! (ohne die ewigen Icon/Drac times Vergleiche bemühen zu wollen - aber hell... es IST nun mal wahrhaftig das beste Album seit den beiden Meisterwerken (wobei ich persönlich auch noch "One Second" zu ihren Meisterwerken zähle, meine persönl. Top 3 sozusagen)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2012 09:11:56 GMT+02:00
ROTT meint:
Shame on me ... ich bin mit One Second erst eingestiegen, habe mich dann aber SEHR ernsthaft nach hinten durchgearbeitet ;-)))

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.04.2012 16:16:27 GMT+02:00
Eben die Sperrigkeit fand ich beim Vorgänger so gut.
Allerdings ist der neue Opener sperriger als das gesamte Vorgängeralbum HAHAHAHAHA
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

ROTT
(TOP 100 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 64