Kundenrezension

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit dieser Veröffentlichung darf sich Mary jetzt als Grande Dame der deutschsprachigen Sängerinnen unseres Landes betiteln!, 13. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Denk was Du willst (Audio CD)
Auf >Mary Roos< ist zweifelsfrei Verlass, denn die sympathische Sängerin veröffentlicht seit Mitte der 90er-Jahre regelmäßig Alben und avancierte sich seitdem auch zu einer der gefragtesten Sängerinnen unseres Landes. Die in Bingen geborene Künstlerin kann auf eine 50-jährige- sowie äußerst facettenreiche Laufbahn zurückblicken und musste neben Höhen aber auch Tiefen in ihrer Karriere hinnehmen. Als Mary’s Weg am Anfang der 90er Jahre stockte, tat sie sich mit neuem Team zusammen und veröffentlichte fortan ihre Songs bei >DA Music<. Das Resultat der Zusammenarbeit sind unzählige Hits und elf Studioalben, die Mary hauptsächlich mit >Michael Reinecke< und >Alexander Menke< als Produzenten einspielte. Auf ihren Alben >Gezeiten< (2009) und >Bis Hierhin… Und Weiter< (2011) fehlte jedoch schon teilweise die musikalische Innovation, obwohl Mary letzteres bereits mit verschiedenen Songwriter- und Produzenten inszenierte.

Am Anfang des Jahres 2013 kündigte die Sängerin nicht nur ihr 19. deutschsprachige Studioalbum mit dem Titel >Denk Was Du Willst< an, sondern überraschte auch nach über 20 Jahren mit dem Wechsel von >DA Music< zu >Universal Music<. Aber nicht nur das, denn neben >Robert Di Gioia< als Albumproduzent und namenhafte Gastmusiker wie z.B. >Wigald Boning<, wurden die äußerst stilvollen Albumfotos von >Till Brönner<, der hier aber auch u.a. als Songwriter (Adrian) fungierte, ins rechte Licht gerückt.

Die 64-jährige Sängerin offenbart mit >Denk Was Du Willst< nicht nur eine Musikzeit von fast 50 Minuten, sondern liefert auch ein geschmackvolles Booklet, das neben den Produktionsinformationen auch alle Texte der jeweiligen Songs enthält, ab.

Mary Roos beschreitet mit ihrer neuen Platte ein Genre, das fern von Schlagerkitsch und Discofox-Gestampfe arrangiert wurde. In den jeweiligen handangelegten und zeitlosen Arrangements schwingt ein wenig der angesagte Musikstil der 60er- und 70er Jahre mit und zelebriert neben eingehenden Balladen, auch Bossa Nova-, lateinamerikanische- und sogar Tangorhythmen. Mit dem bekannten Titel >Ne Me Quitta Pas< lebt sogar Mary’s französische Vergangenheit wieder auf und mit dem portugiesischen >O Leaozinho< haucht sie zudem überzeugend ein Lied aus der Feder des brasilianischen Komponisten >Caetano Veloso< ins Mikrofon. Und wenn man auch hinter Titeln wie >Sommer Unseres Lebens< oder >Sommerregen< kommerzieller Schlager vermutet, so belehrt die Sängerin ihren Zuhörern eines besseren und überrascht mit außergewöhnlichen Perlen und authentischen Texten. Mit >Sonntage< und dem Albumtrack >Denk Was Du Willst< gibt es leichtes Uptempo, wobei >Lass Mich Dich Auch Mal Vermissen< der Vorabbote zum Album war. >Mein Weg<, >Für Jeden Mann Den Ich Mal Liebte< und >Ist Das Alles< reflektieren gewiss Mary’s Lebenserfahrungen und >Wie Lange Woll’n Sie Das Noch Machen< ist ihre eigene Hommage, bei der sie sich äußerst amüsant auf die Schüppe nimmt.

>Denk Was Du Willst< ist zweifelsohne kein Album, an dem man sich sofort satt hört, denn es enthält Songs, mit denen man sich schnell anfreundet, aber auch Titel, die ihre Zeit brauchen. Mary bietet hier hörenswerte Facetten ihrer Sangeskunst und überrascht zudem mit einer unerwarteten Wandlung, denn hier klingt nichts mehr so wie noch auf ihrer letzten Platte vor zwei Jahren. Was die Sängerin aber auch mit >Denk Was Du Willst< geschafft hat, ist, dass sie sich positiv von ihren Sangeskollegen wie u.a. >Andrea Berg< oder >Helen Fischer< abhebt, denn diese können ohne dem Mainstream angehauchten Schlager-Tra-La-la nicht mehr und sind längst dem kommerziellen Einheitsbrei zum Opfer gefallen.

>Denk Was Du Willst< ist ein also ein außergewöhnliches Album, das neue Maßstäbe setzt und sich für mich jetzt schon einen Platz in der Jahresbestenliste der deutschsprachigen Alben von 2013 sichern darf. Zudem darf sich Mary Roos für mich mit dieser Veröffentlichung definitiv als Grande Dame der deutschsprachigen Sängerinnen unseres Landes betiteln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.04.2013 18:07:18 GMT+02:00
Leon meint:
Zitat: ">Andrea Berg< oder >Helen Fischer< abhebt, denn diese können ohne dem Mainstream angehauchten Schlager-Tra-La-la nicht mehr und sind längst dem kommerziellen Einheitsbrei zum Opfer gefallen."

Bzgl. Andrea Berg gebe ich Ihnen vollkommen Recht; jedoch nicht was Helene Fischer angeht.
Ihre Alben unterscheiden sich m. E. deutlich; ganz zu schweigen von ihren Live-Shows in denen sie einmal mehr zeigt, wie facettenreich sie ist.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: NRW

Top-Rezensenten Rang: 1.131