Kundenrezension

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Völlig unpraktisch und leider nur "gut gemeint", 2. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grüne Smoothies: Die supergesunde Mini-Mahlzeit aus dem Mixer (GU Ratgeber Gesundheit) (Taschenbuch)
Ich bin kein Freund von Rezeptbüchern. Dennoch bietet dieses Buch ausreichend Informationen über die Wirkungsweise der "grünen Smoothies". Natürlich ist es wie in allen Büchern dieser Art, von der Brigitte-Diät, über "Schlank im Schlaf" bis hin zu Atkins: Die Autoren beschreiben mit überschwenglicher Freude die Wirkungsweise der grünen Chlorophyll-Bombe. Die Pfunde "purzeln" so zusagen im Vorbeigehen, nebenbei macht man Krebsprophylaxe, ganz abgesehen vom unglaublich guten Geschmack. Über Letzteren muss jeder selbst entscheiden, denn die Bitterstoffe der minimal zerhackten grünen Salate sind auch durch Zugabe von süßen Früchten kaum zu übertönen. Kurz: Geschmackssache. Oder mit Ilse Kling gesprochen: "Na, wenns schee macht!"
Nicht zu empfehlen ist der Rezeptteil, denn "gut gemeint" ist bekanntlich das Gegenteil von Gut. Da werden Zutaten angesprochen, die KEIN Haushalt parat hat, sondern die in Fachgeschäften mühsam zusammengekauft werden müssen. Oder wer hat schon "rohes Kokosmus", oder "Blätter vom weißen Gänsefuß" zuhause? Bei "Gundelrebe" oder "Lindenblätter" schüttelte auch der gut sortierte Biohändler mit dem Kopf, so was müsse man erst im Großhandel bestellen. Und bei "Tatsoi" wusste auch er nicht weiter. Was also sollen solche Rezepte, bei denen man erstmal einen Tag mit Recherche verbringen muss, ohne zu wissen, ob diese Dinge auch notwendig sind und zu was.
Ich für meinen Teil habe dann begonnen, die Zutaten selbst zusammen zu stellen, was auch funktioniert, wenn man sich an die Menge 50% grüner Salat und 50% Früchte hält. Allerdings, wie gesagt, wenn der Weg zum Kühlschrank schon mit Wehmut ob der zu erwartenden bitteren Mahlzeit verbunden ist, sollte man eher versuchen sich anderweitig gesund zu ernähren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.03.2013 20:46:30 GMT+01:00
Rohes Kokosmus ist sicherlich etwas Exotisches. Gänsefuß, Gundelrebe oder Lindenblätter werden Sie wohl nicht zu kaufen bekommen, außer bei Spezialversendern - aber vielleicht beim nächsten Spaziergang finden, vermutlich sogar kostenlos?
Für Tatsoi (eine Spinatsorte) braucht man dann wohl einen eigenen Garten...

Veröffentlicht am 30.03.2013 20:21:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.03.2013 20:24:55 GMT+01:00
Dietmar Heil meint:
Hallo "Jürgen Gechter "walterwa"",

zum Thema Geschmack stimme ich Ihnen prinzipiell zu, bzw. das Thema habe ich selbst auch in meiner Rezension aufgegriffen.

Ich verstehe die Rezeptangaben im Buch sowieso nur als "Empfehlung" oder vielleicht "Orientierung", da ich selbst gerne kreiere. - Exotische Zutaten sind natürlich immer das Problem, und es stellt häufig ein Hindernis dar, daß diese im Buch zwar empfohlen, keine Bezugsquellen angegeben, und dafür "Kräuterwanderungen" empfohlen werden.
Im Winter gibt es somit kaum von den "Spezialzutaten", es sei denn man hat davon eingefroren oder getrocknet.

Zum Thema Bitterstoffe, bzw. "der Weg zum Kühlschrank schon mit Wehmut": so ist das kaum gemeint, und auch Victoria Boutenko hat ja gerade die Früchte ergänzt, um genau die unangenehmen Geschmacke aus Grünem zu kompensieren. - Diese gesunde Ernährung soll schmecken, denn sonst ist es nur eine "Kur" oder "Diät", deren Ende man herbeisehnt.

Ich würde Ihnen raten: experimentieren Sie noch weiter. - Da ich grüne Smoothies fast täglich trinke (ca. 6 x / Woche), habe ich seit November über 100 unterschiedliche Smoothies gemacht, Geschmacksvielfalt von "ungenießbar" bis "sehr lecker".

Z.B. Mein Rezept vom 27.03.13:
100 g Tiefkühlbeerenmischung (aus Heidel-, Him-, Brom-, roten Johannis- und schwarzen Johannisbeeren)
1 reife Banane
1/6 Bataviasalat
1/2 Romanasalatherz
300 ml Wasser

Ergibt ca. 800 ml.
Geschmack: angenehm fruchtig und eben lecker.

Gruß
D. Heil
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Nürnberg

Top-Rezensenten Rang: 13.806