Kundenrezension

100 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Receiver mit Abstrichen..., 11. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Philips DSR 5005 Digitaler HDTV Satelliten Receiver (5.1-Audioausgang, HDMI) schwarz (Elektronik)
Betreibe diesen Receiver jetzt seit Januar 2009. Zuerst das Positive: über HDMI sehr gutes Bild auf meinem Philips LCD. Stromverbrauch gering im Betrieb (ca. 20 Watt) Ausgeschaltet (ca. 1 Watt). Umschaltzeiten akzepabel, ca. 1-2 Sekunden. Gefälliges Design, gute Multifunktions Fernbedienung. Negativ: Die Firmware 222 ist nicht ausgereift. Der Receiver nimmt automatisch ein Update vor, wenn man nicht gleich auf "Abbrechen" drückt, sondern die Option "Update später ausführen" wählt. Und dann ist es passiert: Das Bild wird bei einer Aussstrahlung im 4:3 Format mit einem Rahmen wiedergegeben oder im Vollbild-Modus bleibt im unteren Teil des Bildschirms ein breiter Streifen und das ganze Bild wird nach oben geschoben. Im Auto-Format Modus wird das Bild bei einer 16:9 Sendung überzoomt. Das neuste Highlight: Der Timer schaltet sich nach der Sendung, die man programiert hat, nicht aus, sodass ich auf meinem DVD-Rekorder den ganzen Tag aufgenommen habe. Die Blende für die Premiere-Karten arritiert nicht richtig. Ab und zu klappt sie von alleine auf. Ergo: Bild und Ton sehr gut,möglichst die Firmware 214 drauflassen. Gerät kann nicht zurückgeflasht werden, sondern muss nach Philips eingeschickt werden !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.03.2009 20:11:18 GMT+01:00
Philippi Udo meint:
Hallo.

Bei im 4:3 Format ausgestrahlte Sendungen und gleichzeitig über HDMI-Anschluß ans TV geführte Signale, kommt es unter einer Bedingung vor, daß ein Teil des Bildes über den Bildschirmrand hinaus geht, d.h. nicht auf dem Bildschirm sichtbar ist oder schwarze Balken sichtbar werden. (Unterschiedliche Formate Fernsehen 16:9 und Sendung 4:3. Bei Kinoformat auf früheren 4:3 TV-Bildschirmen schwarze Balken unten und oben.)
Lösung des Problemes: A) Receiverhauptmenü aufrufen. B) Punkt 6 Experteneinstellungen wählen. C) Punkt 1 TV-Einstellungen aufrufen. In dem Menüpunkt TV-Einstellungen ist in der zweiten Zeile der Punkt Bildanpassung anzuwählen. Dann von Vollbild auf Pillar Box oder Gestreckt umschalten. Pillar Box ist bei HDMI-Anschluß die STANDARDEINSTELLUNG und nicht Vollbild. Schon ist das Problem behoben. (Nur bei Vollbild kann dieses Problem auftauchen.)
Diese Einstellung kann auch bei Sendern verwendet werden, die im 16:9 Format ausstrahlen. Selbstverständlich kann dort auch auf Vollbild umgeschaltet werden. Wo der Unterschied bei im 16:9 Format ausgestrahlten Sendungen im TV Gebrauch, mit der Einstellung Vollbild oder Pillar Box ist? -???- Es gibt keinen erkennbaren Unterschied. Versuchen Sie es noch einmal. Stellen Sie es selbst fest. Sehen Sie dazu auch die Darstellung dieses Sachverhaltes und der Einstellungen auf Seite 36 und 37 des Benutzerhandbuches beschrieben.

Ich nehme gelegentlich auch Sendungen auf. Das Problem, daß sich der Receiver und/oder Recorder mit Timereinstellung nicht ausschaltet ist mir neu und unbekannt. Es ist jedoch so, daß falls der Receiver den Recorder steuern soll, der Recorder die von Philips "Video Aufnahmesteuerung" genannte Option haben muß, damit der HDTV Receiver den Video- oder DVD-Recorder für die Aufnahme steuern kann. D.h. nur dann funktioniert die Programmierung des Recorders über den Receiver. Dafür muß man bei Probeaufnahmen einmal schauen und einstellen ob die Aufnahmesteuerung des Rekorders über den Receiver mit der Rekordereinstellung Prepare Record oder Prepare Link funktioniert. Unterstützt der Recorder dieses Easy Recording mittels Receiversteuerung nicht, so muß Recorder und Receiver separat zur Aufnahme programmiert werden. Und beide müssen sich dabei selbst automatisch Ein- und Ausschalten. Ansonsten kann ich Ihnen zu diesem Punkt nichts sagen oder verstehe die Problematik nicht.

Daß die Blende über dem Karteneinschub nicht richtig arretiert ist ein mechanisches Problem und bisher wohl noch nicht vorgekommen. Was kann man da tun?

Ach übrigens. Ich habe die aktuelle Softwareversion 222 auf meinem Receiver.

Ich hoffe ich konnte Ihnen Möglichkeiten zur Lösung Ihrer Probleme aufzeigen.

MfG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2009 03:29:21 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.03.2009 03:32:13 GMT+01:00
Hallo Philippi Udo
Vielen Dank für die Tipps. Betreibe den Receiver im Modus "Gestreckt". Seltsam ist nur, das ich bei HDTV Sendungen wie ANIXE oder auch dem Astra+ Demokanal meinen Philips LCD 7403 D von Autoformat auf NICHT SCALIERT umstellen muss, um kein überzoomtes Bild zu haben. (Kann man sehr gut anhand der Sender-Logos erkennen). Das Timerproblem betrifft den Receiver. Besitze einen Panasonic DVD-Recorder. Dieser läßt sich für eine Aufnahme über den Philips Receiver ansteuern, sodas ich nur ein Gerät (den Receiver) programieren muss. Es ist mir bis jetzt 2 mal passiert, das sich der Philips Receiver nicht abschaltet am Ende der Programierzeit, d.h. Receiver ist weiter in Betrieb und somit auch der DVD Recorder. Der Receiver ist aber keineswegs "abgestürzt", sondern der Timer läßt sich dann immer noch manuell mit "0 + Timer" deaktivieren. (Mit "abgestürzt" meine ich ein Einfrieren des Receivers. Hatte mal einen Kathrein, bei dem passierte das öfter) Ob ein Zurückstellen auf die Werkseinstellungen Abhilfe schafft? Scheue diesen Schritt eigentlich, da er mit viel Arbeit verbunden ist (Neuerstellung der Senderlisten etc.) Die Sache mit der Abdeckung für den Karteneinschub: Habe mir ein wenig Klettband besorgt. Jetzt hält es die Klappe oben.

MfG U. Ströher

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2009 16:48:35 GMT+01:00
Philippi Udo meint:
Hallo U. Kanicki-Ströher.

Ich habe mal ein wenig nachgeschaut. Für einen DVD-Recorder muß man z.B. den Recorder anschalten, dann die Timereinstellung am Receiver vornehmen, den Recorder einstellen ob auf Festplatte oder DVD aufgenommen wird und dann mit einer speziellen Funktionstaste den DVD-Recorder aus und in Bereitschaft für die Aufnahme schalten. Nur als mögliches Beispiel für eine Einstellfunktion eines DVD-Recorders.

Im Vorfeld zu obiger Programmierung einer Aufnahme kommt jedoch ein wenig Vorarbeit. Möglicherweise ist hier ein Problempunkt vorhanden. Im Setup Menü des DVD-Recorders muß/kann die Verbindung (Scart) zwischen DVD-Recorder und Receiver eingestellt werden. Ein Nachschauen ist empfehlenswert. Wenn dies geschehen ist, sollte die je nach Hersteller wohl unterschiedlich genannte Aufnahmesteuerung des Recorders eingestellt werden. In meinem obigen Kommentar das zum Easy Recording notwendige Einstellen auf Prepare Record oder Prepare Link. Für die Einstellung gibt es mindestens zwei Möglichkeiten und man sollte diese ausprobieren. D.h. Probeaufnahme machen.

Sollten Sie alle diese Möglichkeiten bereits durchprobiert haben gibt es einen Bereich in der Kommunikation zwischen Recorder und Receiver, die diese ungewollten Verhaltensweisen zumindest zeitweise verursacht. Aber nach meinen Erfahrungen ist es besser, man probiert nochmal sorgfältig die Möglichkeiten durch, denn die Lösung ist meist im Bereich des Machbaren.

Bei meinem Philips 32 pfl 7433 D/12, der übrigens baugleich zum 32 pfl 7403 D/12 ist, habe ich Autoformat eingestellt. Bei Anixe HD, Astra HD und Arte HD ist bei der Einstellung - Nicht Skaliert - des TVs ein klein wenig mehr am Rand vom Bild zu sehen. Das Senderlogo ist bei beiden Einstellungen sichtbar. Man kann diese Einstellung ja wählen, wenn man möchte.

MfG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2009 19:28:44 GMT+01:00
Hallo Philippi Udo

die Kommunikation zwischen dem Receiver und dem DVD-Recorder funktioniert einwandfrei. Beim Panasonic heißt die Taste "Extern Link" auf der Fernbedienung. Dann ist der DVD Recorder "scharf" und aktiviert sich gleichzeitig mit dem Einschalten des Receivers. Gestern hatte ich mal wieder einen Film über Timer aufgenommen und diesmal hat es wieder einwandfrei geklappt. Hatte dieses Problem, wenn ich mich recht erinnern kann, nur, wenn mehrere Timer aktiv waren, also mehrere Sendungen im Receiver programmiert waren. Aber auch das teste ich nochmal.

mfg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2009 19:51:30 GMT+02:00
Philippi Udo meint:
Hallo U. Kanicki-Stöher.

Habe seit etwa einem halben Jahr den Panasonic DMR EH 495 DVD-/Festplattenrekorder. Im März 2009 auf den Markt gekommen und seit Februar bei Amazon angeboten. Seit dieser Zeit habe ich schon einige Aufnahmen gemacht. Mit einem Timer oder mit mehreren Timern. Gerät funktioniert zusammen mit dem Philips DSR 5005 HDTV Satellitenreceiver ohne Probleme. Die Timer schalten an und aus, sowohl den HDTV Receiver, als auch den DVD-/Festplattenrekorder. Kein Auftauchen der von Ihnen geschilderten Probleme. Hatte auch vorher keine Probleme mit einem Rekorder von Philips.

Schöne Grüße.

Veröffentlicht am 06.10.2009 12:25:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.10.2009 12:27:49 GMT+02:00
Roter Lotos meint:
An U. Kanicki-Ströher, die Angaben sind richtig und sehr gut beschrieben vom User Philippi Udo und der Anderen. Ich hatte vor meinem 60 Zoll LG einen 50 Zöller von Philips dieses Gerät hatte insgesamt über HDMI ein Problem, die richtigen Formate dar zu stellen, das war auch der Grund, dass ich mich von dieser Marke getrennt habe. Ein Gerät mit Pixel Plus, nur gut in HD. SD Bilder waren so wie so nicht die Welt und das Gerät ist eine Zusatzheizung.
Auch meine Freundin hat mit ihren LCD 50 Zoll diese Probleme und wird die Marke wechseln. Sucht noch nach dem Mann mit Geld. Sorry nur ein Witz.
Aber, keine Trennung von dem Receiver Preis Leistung stimmt und ich kann mit den kleinen Mängeln leben. Kleine Mängel haben alle Geräte. Eher würde ich mich von meinem Gatten trennen. Keine Angst der liest das hier nicht. Das mit der Klappe (guter Rat von User Philippi UDO) und den etwas zu langsamen Umschaltzeiten und das die Software etwas hinterher hinkt. Ich habe in übrigen auch die Firmware 222 drauf. Und ich betreibe auch einen Festplattenrecorder der selben Marke und das völlig ohne Probleme. Und ich bin ein Unbedarftes Weib. Ihr Jungs habt, dass nicht so mit dem lesen der Beschreibungen/ Bedienungsanleitungen. Aber, es kann helfen. ;)

Liebe Grüsse an alle User.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2010 10:25:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.04.2010 10:26:28 GMT+02:00
Arthur C. Clark hat gesagt: "Technik hinreichender komplexität ist von Magie nicht zu unterscheiden". Wenn man eben für alles und jedes einen Parameter vorsieht und es dem User überläß, die richtigen Kombinationen zu wählen, dann erlebt man das, was ich auch mit dem DSR von Philips erlebt habe: man braucht viel Geduld und tiefes Eindringen in die Geheimnissse der (Gott sei Dank) guten Bedienungsanleitung - dann klappt es auch. Relativ aufgeschmissen ist man, wenn es querverweise zu anderen Bedienungsanleitungen gibt. Das ist dann wie in Kochbüchern: "Und nun nehme man das am Vortag eingelegte Fleisch".

Mit freundlichem Gruß
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Westfalen

Top-Rezensenten Rang: 491.028