Kundenrezension

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verschiedene Zeiten, 28. November 2011
Von 
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Revelations (Videospiel)
Assassins Creed 2 fand ich eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Ich fand es in sich stimmig, die Steuerung war passend und genau; die Levels von der Architektur einfach wunderschön. Bis auf Forli, aber man kann ja nicht immer genial sein. Brotherhood hat dann die Bruderschaft als gelunges neues Element in die Spiele eingeführt und die Story wurde spannend weitergestrickt.
Eigentlich hätte Revelations genau so sein können. Es hat alles, was die Vorgänger auch haben. Nur im Detail etwas anders. Das ist auch, was mich stört. Nicht, das Veränderung etwas schlechtes wäre. Nur merke ich an jeder Ecke, dass der Produzent daneben stammt und auf seine Uhr gezeigt hat. Die Spielbalance ist einfach unter aller Sau. Konstantinopel ist eigentlich ein sehr schöner Ort, aber noch schlimmer als Venedig gibt es ein Überangebot an Wachen, die einen einfach stören. Es ist nicht so, dass es das Entkommen erschweren würde, sie sind einfach abzuhängen, aber es sind soviele, dass es lange dauert, untertauchen zu können. Vor allem nervig bei den Festungseroberungen. Es ist quasi unmöglich sich mal ein bisschen umzusehen, um den Kommandanten zu entdecken. Wird man entdeckt, flüchtet der auch dann noch in den meisten Fällen und man muss warten. Nicht schwer, nicht fordernd, einfach zeitaufwendig.
Und das stört mich bei allen Punkten. Die Eroberungen der Bruderschaft sind auch eigentlich ganz witzig. Aber als Assassine hat man immer nur Kontrolle bis 50% (Templer bekommen 100%). So ist es ein ständiges hin und her. Was bedeutet, man muss eigentlich ständig seine Leute hinschicken, was wiederum heißt, man kann sie nicht einsetzen. Eigentlich könnte man das taktisches Feature nennen, wenn die Kontrolle über eine Stadt irgendeine Bedeutung hätte (Außer Geld zu bekommen, dass man eh nicht wirklich braucht). Da wurde nicht zu Ende gedacht.
Das Towerdefense ist auch einfach reingesetzt. Es fehlt die Ausgewogenheit der Einheiten. 8 Granatenwerfer mussten 20 Minuten auf eine Einheit draufhalten, um ihn zu besiegen. Viel zu lang für so einen Zusatz. Und die Texteinblendungen, die die Steuerung erklären sind unglaublich klein, bleiben dafür auch nur eine Sekunde im Bild. Also kann man sie eh nicht lesen.
Die Desmond "Levels" sind einfach nur ein ganz schlecht kopierter Portalversuch. Die Technik ist brilliant, die Story in Ordnung (Da hat man sich aber ganz schön bei Matrix bedient), die Charaktere gut.
Allgemein wirkt das Spiel von der Spielbalance als auch den Inhalten und Features einfach unfertig auf mich. Ich mag das Spiel, aber ein Jahr für solch ein Projekt ist einfach zu wenig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.11.2011 15:46:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.11.2011 15:47:38 GMT+01:00
Usilbar meint:
Es fehlt die Ausgewogenheit der Einheiten. 8 Granatenwerfer mussten 20 Minuten auf eine Einheit draufhalten, um ihn zu besiegen. ~ Kanone benutzen o_O ?!?

Intresse halber wo ist den die Übereinstimmung mit "Matrix"... danke :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2011 20:04:54 GMT+01:00
Toby meint:
Die an Ezios, die gerade mal bei normalen Gegnern wirksam ist? Die an der Barrikade, die mit einem Feuerstoß weg war? Die Schützen, die den Panzern sogut wie keinen Schaden machen?
Das Ding hab ich einmal gesehen und nicht untergekriegt. Und ich weiß, wie man ein Towerdefense spiel spielt. Und das ist auch nur ein Punkt. Die Sachen gehen für mich einfach nicht ineinander über, wie vorher. Es ist mehr ein Stopp, neues Element - wieder zurück. Da ergibt sich kein Spielfluss.
Es wird gegen Ende besser, aber auch nur, weil die neuen Sachen weniger benutzt werden. Ab da wird es sogar wieder richtig gut.
Weshalb mir wieder von neuem auffällt, dass die neuen Elemente einfach nciht gut integriert sind. Was meiner Meinung nach, an der zu kurzen Spieldauer liegt. Man kann ein Spiel auch noch nach zwei Jahren rausbringen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2012 18:19:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.03.2012 18:21:56 GMT+01:00
Novalion meint:
1. die kanone, die man mit LB abfeuert, meint er.
2. verschiedene einheiten sind gegen verschiedene gegner wirksam (armbrustschützen helfen nicht gegen den rammbock als beispiel ;))
3. barrikaden kann man aufrüsten
4. moral bekommt man massig, wenn man die gefallenen gegner lootet -> mehr einheiten -> mehr feuerkraft
4a. wobei ich sagen muss, dass ich nur einmal wirkllich eine feste verteidigen MUSSTE. danach hab ich mich erstmal um die templerfesten in der stadt gekümmert und assassinen ausgebildet. noch vor ende sequenz 3 war jede feste in assassinenhand und unangreifbar. die EP bekommt man ja quasi hinterhergeschmissen und die "aufstiegsquests" für die rekruten sind in ein paar minuten abgehandelt.
5. zur "mediterranen verteidigung": 50% ist der grund-maximalwert den man erreichen kann, wenn man eine stadt frisch erobert hat. um den zu steigern, kann man assassinen in der eroberten stadt postieren. hier sollte man vielleicht mal die beschreibungen lesen und die tutorials beachten und nicht wegklicken. steht auch alles im handbuch (leider ist das ja nur im spiel verfügbar... blöder sparfetisch)

die assassinen gewinnen an erfahrung, wenn sie in der jeweiligen stadt stationiert werden, man kann weitere assassinen dorthin entsenden, um den einfluss weiter zu erhöhen und nach der eroberung auch weitere missionen dort erledigen (lassen), die mehr slots, mehr EP, mehr geld usw. zur folge haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2012 22:43:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.03.2012 22:46:02 GMT+01:00
Toby meint:
Ja, die macht an den Großen Brocken auch fast nichts. Am Anfang sind die auch noch fair, aber später kriegt man die nicht mehr klein. Und zur Erinnerung, das waren keine Bogenschützen, sondern Granatwerfer.

Und ich soll also auf Assassinen verzichten, um Städte auf 100 zu bringen, die mir überhaupt keinen Vorteil bringen? Wozu? Die Kritik ist nicht, dass es nur zu 50% geht, sondern dass es mir rein gar nichts bringt, die überhaupt auf 50 zu bringen.

-> Beides hat mich irgendwann gar nicht mehr interessiert, ich hab kein TD mehr gemacht, sondern nur noch die Templer eingenommen und Assassinen trainiert, damit das leidige Thema endlich ein Ende hat. Aber Spielspaß ist das nicht.

Und zu deinem 4a) Ja, ganz genau. Alles, was bis dahin gemacht wurde, war vollkommen verschwendet, weil die Gimmicks einfach nicht vernünftig in den Spielfluss integriert wurden. Ab dem Zeitpunkt, bei dem das nicht mehr so ist, ist das Spiel genauso gut wie Brotherhood. Nur steht das Nervige Zeug eben davor.

Ich seh die Kritik da bei Ubisoft, die unbedingt jedes Jahr ein AC rausbringen wollen und das ist der Preis. Neues, das sich nicht vernünftig einfügt.

Und die Textboxen gehen schon ganz von alleine weg, da kann man nichts klicken. Was aber auch egal ist, denn ohne 42" Monster kann man die kleine Schrift eh nicht lesen. Also soviel zum Thema Tutorial.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2012 20:47:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.11.2012 20:47:25 GMT+01:00
Toby meint:
Intresse halber wo ist den die Übereinstimmung mit "Matrix"... danke :)

Schonmal den Anfang von Matrix Revolution gesehen ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (122 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (67)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
EUR 29,95 EUR 17,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 52.471