Kundenrezension

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen An sich ganz nettes Notebook, falls man die Win 8 Installation mit der installierten Bloatware aushält, 21. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Aspire V5-473-29554G50aii 35,6 cm (14 Zoll) Notebook (Intel Celeron 2955U, 1,4GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Intel HD, Win 8) aluminium/silber (Personal Computers)
Zuerst das gute:
Das Notebook macht wirklich einen stabilen und wertigen Eindruck. Tastatur ist überraschend gut, allerdings nicht beleuchtet (wird aber auch nirgends behauptet). Der Bilschirm ist halbwegs OK für ein Gerät dieser Preisklasse. Die Farbdarstellung ist aber EXTREM winkelabhängig. Das heißt man sieht nie eine durchgehende Farbe auf den Schirm.
Die 4 GB Ram sind am Mainboard verlötet, es gibt aber zusätzlich noch einen RAM Slot, der unbestückt ist.
Ergänzung: Habe 3 unterschiedliche 4 GB Module getestet (Crucial, Kingston & Hynix), mit keinem bootet das Gerät.
Weiters ist ein Mini PCI Slot für SSDs (z.B. für Rapid Start) vorhanden. Alles ist leicht zugänglich, wenn die 30 Schrauben am Boden gelöst werden.

Ganz OK:
Die Celeron CPU ist absolut ausreichend für 08/15 Anwendung, aber mehr nicht. Speziell die Windows Updates bringen den Rechner schon recht ins Schwitzen und dauern lange.
Der Lüfter wird dann auch zwischenzeitlich relativ laut.

Dann kommt es aber dick:
Was mir (als hauptsächlich Linux und W7 User) nicht bewusst war. - Man bekoomt eigentlich keine vollwertige Windows Lizenz bei so einem OEM Setup. Ist natürlich nicht die Schuld des Geräts, das Betriebssystem ist aber ein nicht ganz unwesentlicher Teil davon. Was ich damit meine: Es ist absolut nicht möglich und vorgesehen die Festplatte gegen eine SDD zu tauschen. Warum nicht? Es gibt KEINE Möglichkeit Windows 8 mit der im BIOS/UEFI hinterlegten Lizenz neu zu installieren.
Falls hier jemand doch einen ERPROBTEN Vorschlag hat, der nicht mit komplettem Wahnsinn verbunden ist, bitte melden! Alles im Netz gefundene funktioniert nicht, da immer an der einen oder anderen Stelle der Key verlangt wird, den man eben nicht hat!
Damit bleibt einem nichts anderes übrig als mit der laaangsamen HD und der unartigen Anzahl von Bloatware zu leben (allein für die Deinstallation sind hier mehrere Stunden einzuplanen). Oder sich schlich ein neues Betreibssystem zu besorgen, wenn man Windows mit einer halbwegs akzeptablen Leistung verwenden will.

Fazit:
Wenn das Gerät ohne Betriebssystem zu haben wäre, ginge das Preis / Leistungsverhältnis in Ordnung.
Sonst eher Figer weg. Vor allem, wenn man vor hätte aus einem günstigen, guten Gerät ein wirklich brauchbares zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.04.2014 23:15:47 GMT+02:00
Tommy meint:
Hallo,
es gibt eine einfache Lösung auf SSD zu wechseln. SSD von Samsung (z.B. "http://www.amazon.de/gp/product/B00E391K7Q/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=computers") kaufen, die gesamte Festplatte mit mitgelieferter Software und Adapterkabel Klonen. Festplatten tauschen. Das wars! Das ganze hab ich mit meiner Festplatte in einemanderen Acer Notbook innerhalb einer Stunde erledigt.
Absolut Kopfschmertzfrei zu empfehlen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.04.2014 19:55:27 GMT+02:00
Theringoffire meint:
Habe schon befürchtet, dass es darauf hinaus läuft. Also bei geklonter Platte manuell den ganzen Mist entfernen. Na ja besser so als gar nicht.
Danke!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details