Kundenrezension

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochwertiger AOR für Kiske-Fans, 13. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Thunder in the Distance (Audio CD)
Etwas überraschend ist es schon, dass die Allstar-Formation Place Vendome 2013 ihr drittes Album "Thunder in der Distance" auf den Markt bringt. Denn nach dem letzten Werk "Streets of fire" (2009) widmet sich Sänger Michael Kiske vornehmlich anderen Projekten und wird zudem Teil der Band Unisonic. Damit scheinen Place Vendome trotz zweier herausragender Platten bereits Geschichte zu sein. Doch offenbar hat er jetzt Zeit und Lust gefunden für eine Fortsetzung. Gut so, denn die 13 neuen Songs sind wieder mal Glanztaten für Melodiesüchtige geworden.

Erneut zeichnet Pink Cream 69 und Unisonic-Mann Dennis Ward für die druckvolle Produktion sowie den Bass verantwortlich. Die Gitarren liefert Bandkollege Uwe Reitenauer, an den Drums sitzt Dirk Bruinenberg und die Keyboards steuert wie gewohnt Günter Werno von Vanden Plas bei. Über allem thront aber einmal mehr Kiske, der seine Stimme in höheren Regionen ansiedelt als zuletzt. Steht nicht allen Titeln. Manche, wie z.B. die druckvolle Vorab-Single "Talk to me", entwickeln dadurch in Verbindung mit übermäßigem Vibrato etwas Heulbojenhaftes. Vor allem im Refrain wirkt Kiske zu angestrengt. Der "I just wanna take you higher"-Part ist aber überragend. Hätte in einen etwas kernigeren Chorus münden dürfen. Schade, dass der Hamburger seine entspannte und altersgemäß eher tiefere Stimmlage aufgegeben hat.

Die meisten Songs stammen aus der Feder von Alessandro del Vecchio (Hardline), aber auch Timo Tolkki (Ex-Stratovarius), Magnus Karlsson oder Tommy Denander (und andere) steuern Kompositionen bei. Von mangelnder Qualität kann also keine Rede sein.

Auch die zweite Vorab-Veröffentlichung "Power of Music" geht ins Ohr. Klingt wie alles auf der Platte recht kommerziell, doch durch die satten Gitarren und das knackige Schlagzeug wirken die Titel selten zu kitschig. Das durchgängige Überniveau von "Streets of fire" wird nicht ganz erreicht. Trotzdem kann "Thunder in the Distance" als bärenstarkes Melodic Rock Album gelten, das einen Großteil der Konkurrenz mühelos in den Schatten stellt.

"Broken Wings" packt mich nicht wirklich, dafür jedoch das etwas ruhigere "Lost in Paradise". Unverkennbar ein Tolkki-Arrangement, das auch zu seinem Avalon-Projekt gepasst hätte. Streicher, mehrstimmige Background-Vocals und Keyboardspielereien - Metalfans wird sich spätestens jetzt der Magen umdrehen. Wer immer noch nicht verstanden hat, dass Michael Kiske alten Helloween-Tagen entwachsen ist, dem wird auch dieses Album nicht gefallen. Insbesondere nicht das äußerst eingängige "It can't rain forever". Sicher sehr kommerziell, aber auch mit einer wunderschönen Melodie gesegnet. Will man immer wieder hören.

"Fragile Ground" packt dann etwas härter zu. Gute Nummer.

"Hold your love", "Never too late" und "Heaven lost" fügen sich perfekt ins Gesamtbild ein, ohne groß herauszustechen. Professionelle Songs mit tollen Harmonien und einfallsreichen Soli, geschmackvoll in Szene gesetzt.

Das wuchtige "My heart is Dying" hebt sich durch den etwas höheren Härtegrad und seinen treibenden Refrain angenehm ab.

Letzterer ist bei "Break out" nicht so gelungen, dafür aber das zauberhafte Keyboard- bzw. Gitarrenthema. Träumen ist angesagt.

Was Kiske am einfallslosen "Maybe tomorrow", das er zu seinen Lieblingssongs zählt, so fasziniert, erschließt sich mir nicht. In meinen Augen die mit Abstand schlechteste Nummer der LP. Geleierter Refrain und viel zu viel Schmalz. Der einzige Totalausfall.

Das beste Stück folgt dann zum Abschluss mit dem Titelsong "Thunder in the Distance". Satter Melodic Rock mit Top-Chorus. Absolut mitreissend. Wäre auch ein klasse Opener gewesen.

Wie zu erwarten also ein wieder mal starker Auftritt von Place Vendome. Die Band steht wie kaum eine Zweite für konstant hochklassigen AOR. Das liegt natürlich vor allem an Michael Kiske, der auch mit Mitte 40 immer noch sensationell bei Stimme ist. In Zukunft würde es mir aber besser gefallen, ihn nicht nochmal in derart übertriebenen Höhen wiederfinden zu müssen. Er entwickelt die meiste Strahlkraft mit etwas dunklerem Timbre und weniger, dafür gezielterem Vibrato. Aber das ist nur meine persönliche Ansicht. Dass "Thunder in the Distance" dennoch ein gutes Album ist, steht außer Frage.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (8 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent