Kundenrezension

30 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was sagen Tests und Reviews schon.... (Update!), 1. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm X10 Digitalkamera (12 Megapixel, 4-fach optischer Zoom, 7,1 cm (2,8 Zoll) Display) (Elektronik)
Mein Ziel war eine (noch) kompakte Kamera, welche in erster Linie vollautomatisch alles in guter Qualität auf die Reihe bekommt. Allerdings wollte ich auch Möglichkeiten mich tiefer mit der Technik zu befassen und auch an den Optionen rumfummeln zu können. :)

{ Siehe Update 29.05. .... ich musste nach anfänglicher Begeisterung leider zwei Sterne abziehen. }

Im Endeffekt standen in Entscheidungskonkurrenz am Ende nur noch die Olympus XZ-1 und die Sony RX-100. Die Sony war zu schlicht zu teuer und hat nach anderen Test als die auf dpreview nicht so glänzend abgeschnitten als das sie den Preis wirklich rechtfertigt.
Die XZ-1 hat das Problem des Rauschfilters, der besonders wenn die Lichtverhältnisse den optimalen Arbeitspunkt der Kamera verlassen die Fotos schlichtweg versaut. Ein entfernter Baum bei bedecktem Himmel ist dann zwar noch vorhanden, die Graswiese im Vordergrund ist dann allerdings nur noch grüner Matsch.

Nach durchlesen unterschiedlichen Reviews, Test und dem Anschauen von Fotostrecken wurde es dann die X10. Trotz einiger Kritiken, die z.b. Fehler der Kamera hochspielen die es nicht mehr gibt (weiße Scheiben). Davon abgesehen hat die Kameras Features die einzigartig sind: Gezoomt wird z.b. von Hand am Objektiv. Das nervige hin- und hergewippe beim Motorzoom ist damit Geschichte.
Davon abgesehen lassen einige Tests und Reviews die Möglichkeiten der Kamera unter den Tisch fallen, da aufgrund von Vergleichbarkeit diese garnicht ausgespielt werden. Stichwort EXR-Sensor. Und wer knipst schon regelmässig Testbilder ;)

Die Kamera macht Fotos, die einen mit sehr guter Dynamik und Schärfe. Die Programme machen Sinn und funktionieren einwandfrei. Tagsüber ist somit alles unproblematisch: Scharf, und satte Farben. Wenn man mag auch anders.
Nachtaufnahmen in der Stadt im Automatikmodus aus der Hand hinaus sind lebendig, echt, und stimmungsvoll. Im Low-Light-EXR-Modus bekomme ich eine Hauswand, eine Strassenlaterne, Sterne und vom Mond beschienene Wolkenfetzen aus der Hand raus auf einem Bild abgelichtet.
es lohnt sich im Netz nach Bildern aus verschiedenen Quellen zu suchen. Es gibt viele unterschiedliche Stimmungen die erzeugt werden können.
Das Rauschen was bei ISOs jenseits der 800 auftritt ist witzigerweise von einer ganz anderen Qualität als es bei anderen Kameras ist. So empfinde ich es wesentlich weniger sötrend als z.b. das rauschen meiner alten Panasonic. Zum nachempfinden kann man bei Picasa einfach mal den Effekt "Filmrauschen" anschauen. So in der Art wirkt es sich aus, aber dazu muss man der Kamera wirklich einiges abverlangen. Tagsüber reicht auch bei schwachem Licht der Kamera in jeder Situation die Begrenzung auf ISO 400 aus.

Und wer den Automatikmodus verlassen will, kann sich nach Lust und Laune austoben. Jede Option lässt sich meistens in mehreren Stufen einstellen. Wer mag kann auch selbst fokussieren. Blende und Belichtung geht sowieso. Dabei ist man auch als Einsteiger in den Tiefen der Technik nicht überfordert und bekommt im Bedarfsfall ordentlich Unterstützung von der X10. Für "unentschlossene" gibt auch die Option, bei Aufnahmen insgesamt drei Bilder mit mehr oder weniger ISO oder mit anderen Farbwerten abspeichern zu lassen. Sehr genial ist auch die Möglichkeit, dasselbe Motiv mit und ohne Blitz in einer Aufnahme zu knipsen. Allgemein gibt es soviele Möglichkeiten, das ich das Gefühl habe nach den ersten paar hundert Testaufnahmen grade mal eine leichte Ahnung zu bekommen, was ich denn WIRKLICH alles mit der X10 machen kann.

Die Menüs sind größtenteils logisch, und wenn sich etwas nicht einstellen lässt weil die Option ausgegraut ist dann hilft auch einfach mal ein Blick in das Handbuch, welches nicht so schlecht ist wie oft dargestellt. Ich habe für teurere Geräte schon wesentlich schlechtere in der Hand gehabt.

Zum Kundendienst kann ich direkt nichts sagen, da meine Kamera bereits eine Revision nach der "weiße Scheiben" Problematik ist, aber.... neben Bugfixes wurden auch in den letzten Firmwares Features eingefügt wie z.b das (neu)belegen des RAW-Buttons. Dazu gab es eine Umtauschaktion wegen der Sensoren, und jetzt am 05.10. kommt Firmwareversion 2.0 mit weiteren neuen Features.
Fuji gibt sich hier richtig Mühe auch schon bestehende Kundschaft bei Laune zu halten. Ich das Gefühl, daß die Kamera auch nach dem Kauf hinaus noch weiter verbessert und den Kundenwünschen angepasst wird.

Somit ist mein Fazit zur X10 in (fast) allen Beziehungen sehr positiv. Die Bilder sind schon in den "einfach knipsen"-Automatiken wahnsinnig schön, und der Fotograf kann sich richtig austoben wenn es ihm danach verlangt. :)

Allerdings musste ich für ein paar Dinge insgesamt doch einen Punkt abziehen muss:
- Die Schraube für das Stativ ist allerdings leider nicht mittig. Weder vom Objektiv noch vom Schwerpunkt. Bei 350g ist das mit Mini-Stativen etwas wacklig.
- Der Selbstauslöser ist mit grade mal 10 Sekunden Laufzeit etwas knapp.
- Es ist schön das zumindest eine Möglichkeit für einen Kabel-Fernauslöser geschaffen wurde, allerdings hätte ich eine Infrarotfernbedienung diesem gerne vorgezogen. Retro gut und schön, aber sowas sollte in der Preisklasse zumindest als Zugeböhr erhältlich sein.
- Das die Filme vom Arbeitsgeräusch der Kamera "eingeklackert" werden und kein externes Mikro anschließbar ist, ist ebenfalls ein Wermutstropfen. Wenn für mich auch nicht wirklich wichtig.
- Wirklich beschämend ist die einfach nur schlechte Software für Windows. Alles was die kann, kann Windows auf die eine oder andere Art sowieso schon. Hier sucht man lieber gleich nach was anderem. (Picasa z.b.)
- Ansonsten bin ich vom Zubehörangebot welches direkt von Fuji kommt ein wenig enttäuscht. Und das was es gibt ist irre teuer. Das betrifft die Kamera zwar nicht direkt, ist aber einfach schade.

Trotzdem: Wer eine Kamera sucht die alles alleine kann, die einen auf Wunsch aber auch die komplette Kontrolle überlasst und dazu noch richtig tolle Bilder schiessen lässt, der ist bei der X10 komplett richtig!

Update 29.05.:
------------------------------------
Ich muss meine Bewertung mittlerweile leider ändern. Nachdem ich jetzt ca. 3000 Bilder gemacht habe, muss ich der Kamera für das eine und andere Sterne abziehen. Da ich zwischendurch eine Leih-X10 hatte muss ich davon ausgehen das alle X10 so sind.
- Der Focus beim Makro kann einen wahnsinnig machen. In ca. 40% der Fälle braucht man mehrere Anläufe um zu focussieren. In 20%, eigentlich immer wenn der Punkt auf den focussiert werden soll zu steil und dabei leicht glänzend ist, gehts garnicht. Das ist bei Blumen leider sehr oft der Fall! Da manuell nicht näher als ca. 30cm focussiert werden kann, fällt die gewünschte Aufnahme aus. Oder man muss zuerst woanders drauf focussieren und rüberziehen... nicht unbedingt das was ich von dieser Kamera erwarte.
- ISO 100 und kontrastreiche Aufnahmen mit viel hell/dunkel gegen blauen Himmel mit Wolken... die Wolken wirken ohne die DR-Einstellung zu nutzen sehr "flach". Das bekommt eine 150€ Knipse besser hin. Mit 6MP und DR auf 400 geht das, leider funktioniert das halt bei 12MP nicht mehr... nur mit ISO 400 aber da schafft man auch gerne mal eine Überbelichtung.
- Nachdem ich mich wunderte warum ich aus RAW nicht mehr rausbekomme, habe ich mir mal erklären lassen das auch Photoshop aus den 12MP die es für eine 6MP Aufnahme bekommt nur 6MP nutzt. Der Rest fällt unter den Tisch. Liegt wohl am Sensor.
- Automatik ist toll, aber man kann dort wirklich garnicht mehr eingreifen. Ich hätte gerne das Automatikprogramm für Makros genutzt, allerdings gabs keine Chance die Blende anzupassen. Bei den anderen ist das auch so.

Nachdem jetzt schon mehr Kameras das und mehr bieten als die X10 als sie herauskam, muss ich vor allem wegen des Focus bei Makroaufnahmen aber auch wegen der Optionsvielfalt die keine ist weil man in einigen Fällen keine Wahl hat (DR 400 bei ISO 100 geht halt nur bei 6MP...) 2 Sterne abziehen.
Ich habe jetzt eine FZ200. Das ist zwar definitiv nicht mehr in die Tasche zu stecken, aber das war die X10 ja nun auch nicht wirklich. Hier gibts wesentlich mehr für das Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.10.2012 16:09:24 GMT+02:00
Kieker meint:
Hallo Ftee,
wenn ich meine Rezension schreibe, darf ich dann Deine per Copy'n Paste 1:1 übernehmen ;)
Im Ernst, Du triffst in allen Belangen den Punkt, sehr gute Rezension!

"Davon abgesehen lassen einige Tests und Reviews die Möglichkeiten der Kamera unter den Tisch fallen, da aufgrund von Vergleichbarkeit diese garnicht ausgespielt werden. Stichwort EXR-Sensor."
Ist mir auch aufgefallen. Es wird beiläufig erwähnt und wie in einem Fall auch geschrieben, dass aufgrund dieser Funktion das Messgerät nicht mitkam (Stichwort DxO).
Wenn diese Kernfunktion getestet wird, wird diese gelobt und oft mit dem Hinweis auf die dann "nur" noch vorhandenen 6 MP...(tja, wie fomuliere ich es?)...eingestampft.

"Allgemein gibt es soviele Möglichkeiten, das ich das Gefühl habe nach den ersten paar hundert Testaufnahmen grade mal eine leichte Ahnung zu bekommen, was ich denn WIRKLICH alles mit der X10 machen kann."
Schön und schrecklich zugleich! Dazu kommt noch, dass man nicht einfach in S, A oder M schalten kann und alles wird gut...neenee...dann sind immer noch diverse Einstellungen vorhanden, die einen eine eigenständige Bildkomposition versauen können, wenn man denn nicht aufpasst.

Gruß
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Lübeck

Top-Rezensenten Rang: 20.395