Kundenrezension

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Na ja..., 29. Oktober 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Evermore Darkly (Audio CD)
Da ist sie nun, die neue EP von Cradle of Filth. Später erschienen, als geplant. Aber ob es derer überhaupt bedarf sei mal dahingestellt. Die Länge der CD ist mit 8 Songs und einer Spielzeit von ca. 43 Minuten wirklich gut und man hat mehr Musik als bei manch einem Full-Length-Album einer anderen Band. Aber Qualität ist wirklich etwas anderes:

01 - Transmission from Hell
- sinnloses Intro mit nervigem und viel zu langem Sprechtext sowie komischem Gerausche! Mehr kann ich dazu nicht sagen!

02 - Thank Your Lucky Scars
- ganz nett, aber auch nicht mehr. Ein typischer moderner Cradle of Filth Song, wovon es aber eindeutig bessere gibt. Leider auch der einzige, wirklich neue Song auf der ganzen EP. Hätte man allerdings auch als Bonustrack bereits auf die Special Edition des Albums packen können.

03 - Forgive Me Father I Have Sinned (Elder Version)
- diese Demoversion ist musikalisch und aufnahmetechnisch natürlich schlechter als die finale Albumversion auf Darkly, Darkly Venus Aversa (keine laszive Frauenstimme, kein geniales Gitarrensolo am Ende und kein auf diesem wunderbar harmonischen Dur endender Song). Genau aus diesem Grund weiß ich auch nicht, wozu man sie den Fans dann antun muss...

04 - Lilith Immaculate (Extended Length)
- überflüssiger Orchesterpart nach dem zweiten Chorus! Hätte man jenen von Anfang an gleich auf das richtige Album gebracht, hätte das vielleicht noch gepasst. Da man den Song aber bereits ohne gut kennt, weil er wirklich grandios ist, wirkt dieser ruhige und atmosphärische Mittelteil einfach nur lieblos hineingeschoben und deplaziert.

05 - The Persecution Song (Elder Version)
- eine noch schlechtere Version des ohnehin schon recht schwachen Songs.

06 - Forgive Me Father (I'm in a Trance)
- *Räusper* ... Es gibt Dinge, die sollte man besser nicht kommentieren...

07 - The Spawn of Love and War (Elder Version)
- Der Song ist gut, aber auch wieder nur in der finalen Version. Hier wirkt er wirklich sehr roh und ist schlecht produziert. Das ist wie gesagt klar, bei einer Demo-Version, aber ich finde Demos eben nur dann sinnvoll, wenn auch der Endsong vorher noch anders klang und nicht einfach nur genauso, nur mit schlechterer Audioqualität, was leider hier wieder der Fall ist.

08 - Summer Dying Fast (Orchestral Version)
- Ich muss sagen, dass diese Orchesterversion wirklich gut ist, weil ich ohnehin auf Orchester stehe und die Idee mit dem orchestralen "Midnight in the Labyrinth" Album, was im nächsten Jahr folgt, wirklich gut finde. Allerdings wird man diese Version von "Summer Dying Fast" auch auf dem besagten kommenden Album finden, wodurch sie hier wiedermal deplaziert wirkt.

Insgesamt sind die Songs leider überhaupt nicht aufeinander abgestimmt und wirklich nicht notwendig zu hören. Eine wahllose Aneinanderreihung von aussortieren B-Seiten, die man sich getrost hätte sparen können.

Die DVD ist dagegen schon besser. Leider wird die wirklich interessante Dokumentation "You can't polish a turd, but you can roll it in glitter" von dem überaus schlechten Konzert auf dem Graspop Festival im Juni diesen Jahres etwas heruntergezogen. Dani Filth "singt" hier einfach nur furchtbar, sieht aus wie Pumuckel mit Clownsschminke und die Songauswahl ist auch nicht wirklich prickelnd. Bereits nach dem Opener "Heaven Torn Asunder" möchte man am liebsten abschalten, weil es so grausig gesungen ist, würde einem das Geld nicht leidtun, was man für die EP ausgegeben hat. Na ja und das Promovideo von Lilith Immaculate kennt nun wirklich jeder bereits. Das hätte hier auch niemand wirklich gebraucht. Wer dieses sehen will, sollte sich stattdessen lieber YouTube bedienen. Dort ist es ausnahmsweise mal nicht gesperrt.

Ich gebe nur 2 Sterne, weil das Artwork der EP wirklich super aussieht! (Aber warum hat man zur Hölle das FSK Zeichen draufgedruckt, anstatt einfach einen Sticker zu nehmen! Dadurch wird leider auch das super Cover ein wenig verunstaltet...)

Alles in Allem also nicht wirklich eine sinnvolle Investition. Für diejenigen, die es doch kaufen wollen: Viel Spaß beim Bereuen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.10.2011 11:59:06 GMT+01:00
Daniel Eidt meint:
Sehr gute Rezension...
allerdings kann ich beim live Auftritt nicht zustimmen. Im Gegensatz zu der letzten DVD (Peace through superior firepower) war das Konzert doch wirklich überragend!? Auch im Vergleich zu den letzten live Auftritten die ich über die letzten Jahre sehen durfte, war das hier mal wieder wirklich sehr gut. Klar...die Haare von Dani sind furchtbar und seine Stimme ist auch nicht mehr die selbe wie damals. Trotzdem finde ich grade das Konzert sehr gut! Sehr gute Playlist und ein Dani der sich wirklich anstrengt. Was will man mehr? :)
Die Demos hätten zwar nicht sein müssen, aber andererseits gefallen mir diese rauen Versionen der Songs schon ganz gut und für die 12¤ ebbes bekommt man schon durchaus was geboten bei der EP. Da gabs auch schon schlechtere.
Summer dying fast von der Midnight in the labyrinth ist halt wirklich das beste Stück auf der CD und macht Vorfreude auf das was da kommen mag. Allein für Summer dying fast und die DVD lohnt sich der Kauf in meinen Augen dann doch.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 212.497