earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch fleuresse Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Kundenrezension

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen satte Farben und hoher Kontrast, 17. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LG 29EB93-P 73,6 cm (29 Zoll) LED-Monitor (DVI, Ethernet, 5ms Reaktionszeit) mattschwarz (Personal Computers)
Ich betreibe diesen Monitor seit einigen Tagen unter Linux (Fedora 19) und bin begeistert von dem "Anblick". Bei der Inbetriebnahme gab es aber dann doch einige Hürden, die ggf. zu umfahren waren, möglicherweise ist das aber auch eine Einschränkung meines Systems:
Mit HDMI-Kabel wurden zunächst nur max. 1920 Px Breite angeboten, obwohl die 2560'er Breite im Logfile dex X-Servers auftauchte.
Abhilfe:
xrandr --newmode "2560x1080R" 181.25 2560 2608 2640 2720 1080 1083 1093 1111 +HSync -VSync
xrandr --addmode HDMI3 "2560x1080R"
Damit gehen auch die 2560 und HDMI.

Mit einem Displayportkabel ist das nicht notwendig, hier wird die native Auflösung direkt dargestellt, also direkt mitbestellen.

Zurück zum Monitor:
Eine automatische Eingangsumschaltung ist nicht vorhanden. Wer mehrere Quellen alternativ nutzen will, muss diese explizit anwählen. Diesen Bedarf habe ich nicht, da es bei mir sowieso wie an der Frakfurter Börse aussieht.

Die eingebauten Lautsprecher sind ausreichend für PC-Zwecke, die vorhandenen Brüllwürfel wandern nun in den Keller...

Noch ein Nachtrag zum Stromverbrauch:
ausgeschaltet: ca 0,3 W
Standby: ca. 0,7 W
Betrieb: ca. 30 Watt, das scheint mit der Größe der hellen Flächen plus/minus 1 Watt zu korrelieren und bezieht sich auf die von mir eingestellte Grundhelligkeit von ca. 30%. Im Auslieferungszustand ist der Monitor viel zu hell eingestellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.10.2013 22:46:24 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 24.11.2013 18:52:44 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 17.10.2013 22:47:09 GMT+02:00
T. Volkert meint:
Manche Kundenrezensionen sind echt zum Lachen aber gut.. ;)
Das ist auch die erste, die mal gleich Linuxtipps mitliefert!
Na dann ...

Veröffentlicht am 24.11.2013 17:44:52 GMT+01:00
Thomas Krezel meint:
.. hi , ich finde die Insider Infos für Linux User für das Gerät sehr hilfreich. Die Welt spricht nicht nur MS :-)

Veröffentlicht am 27.07.2014 00:27:50 GMT+02:00
Daniel H. meint:
Hallo, habe mir das Display ebenfalls bestellt.

Wie haben Sie die richtigen Werte herausbekommen fuer xrandr?

mit cvt?

Veröffentlicht am 05.08.2014 15:59:05 GMT+02:00
Olaf meint:
Danke fuer die hilfreichen Linux-Hinweise. In dem Zusammenhang noch folgender Tipp:

Wenn man nur Single-Link HDMI hat (bei meinem Notebook z.Bsp.), dann kann man die volle Aufloesung nur bei Reduzierung der Bildwiederholfrequenz erreichen. Bei meinem Notebook war bei 43 Hz Schluss. Aber es geht. Wie folgt:

1: Mit "cvt 2560 1080 43" die Modeline errechnen. Die "43" ist die Frequenz. Die am besten schrittweise erhoehen, bis anschliessend beim Aufruf von "xrandr --output..." kein Bild mehr erscheint.
2: Erzeugte Modeline mit "xrandr --newmode <Ausgabe von cvt>" anlegen
3: Modeline dem Display zuordnen mit "xrandr --addmode HDMI1 <Name der Modeline> (Name ist z.Bsp. "2560x1080_43.00")
4. Aufloesung auf dem Monitor aktivieren: "xrandr --output HDMI1 --mode <Name der Modeline>"

Mit dem Aufruf von "xrandr" kann man sich die verfuegbaren Display-Namen ausgeben lassen - fuer den Fall, dass es nicht "HDMI1" heisst.
‹ Zurück 1 Weiter ›