Kundenrezension

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles easy - meine Meinung zu Einrichtung, Handling und SCANNER., 1. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
Normalerweise studiere ich vor der Anschaffung von Elektronik reichlich Tests und Meinungen zur jeweiligen Produktsparte, da der Drucker aber momentan bei einer großen Elektro-Markt-Kette gerade zu einem extrem günstigen Preis angeboten wird, entschied ich mich spontan zum Erwerb.

Meine Beurteilung bezieht sich hauptsächlich auf die Scan-Funktion, da ich kaum drucke und keine Faxe schicke, jedoch alltäglich Dokumente und Belege digitalisiere.

Zur Installation:

Ich habe den Drucker in einem bestehenden WLAN-Netzwerk installiert und das funktionierte völlig problemlos. Die Anweisungen und Animationen auf dem farbigen Display sind sehr verständlich, und insgesamt sind nicht viele Schritte bis zur Betriebsbereitschaft notwendig. Noch bevor die Software am PC oder Laptop mittels beigefügter CD installiert werden muss, kann man den Drucker somit in den Betriebszustand versetzen. Man sollte den WLAN-Key bereit halten; es ist die einfachste und sicherste Methode, das Gerät in das bestehende Netzwerk zu integrieren. Der Key lässt sich zügig über das Display eingeben. Eine anschließende Überprüfung auf vorhandene Firmware-Updates ist sinnvoll. Das lässt sich ebenfalls am Drucker erledigen, sobald dieser über das Netzwerk Zugang zum Internet hat.

Nachdem der Drucker eingerichtet wurde, können Sie die Software und Treiber am PC installieren. Das Setup ist denkbar einfach. Bei der Installation empfehle ich, ggf. unnötige Software-Komponenten wie z.B. die Bing Bar abzuwählen; aber insgesamt überschüttet einen HP nicht zwangsweise mit bedenklich viel "Spam-Software". Der Installationsprozess vorläuft soweit fast komplett automatisch. Zwischendurch muss man den Drucker, der sich mittlerweile im Netzwerk befindet, aus eine Liste erkannter Geräte auswählen. Ich empfehle auch hier nach der Installation auf evtl. Updates zu überprüfen. Die Registrierung bei dem OCR-Software-Anbieter ist nicht nötig und bringt auch nicht die versprochenen Vorteile.

Handling:

Der Zugang zu den Funktionen und Einstellungen des Druckers ist auf verschiedene Weise möglich. Nach der Installation sind auf dem Desktop diverse Verknüpfungen abgelegt, mit denen man Zugriff auf die Funktionen des Druckers erhalten kann. Änderungen an den Einstellungen des Druckers kann man vornehmen, indem man dessen Systemsteuerung über die IP-Adresse aufruft. Alternativ hat man auch bequem Zugriff auf die Funktionen und Einstellungen über das Display des Druckers. Das Display reagiert gut auf Berührungen, und die Icons und Menüpunkte sind verständlich.

Scan-Funktion:

Alles was für mich von irgendwelcher langfristiger Bedeutung sein könnte, wird von mir gescannt und in Evernote gesammelt. Daher lag mein Hauptaugenmerk bei dem zu erwerbenden Gerät in der Hauptsache darauf, dass ich Dokumente und sonstige Belege möglichst bequem und in angemessener Qualität einscannen kann. Ein Standalone-Scanner, insbesondere mit automatischem Belegeinzug (ADF) hätte erheblich mehr gekostet.

Scannen funktioniert mit diesem Gerät denkbar einfach. Auf dem Desktop ist einen Verknüpfung "HP Scan" eingerichtet, über die man Zugriff auf die Scan-Funktionen hat. Startet man das Programm, hat man mehrere Scan-Szenarien zur Auswahl, die man nach den persönlichen Bedürfnissen zusätzlich anpassen kann. Das Gerät scannt Belege über den ADF als durchsuchbares pdf bis zu einer Auflösung von 300 DPI, was völlig ausreichend ist. Man kann außerdem unter den erweiterten Einstellungen einen Schieberegler zu Gunsten der Qualität anpassen, was natürlich auch die Datei-Größe erhöht. Scannen über Flachbett ermöglicht hingegen die volle Auflösung.

Über das Scan-Menü am PC kann man das Ausgabe-Format festlegen (nützlich um kleine Belege in DIN A4-PDF's zu scannen)und das Verzeichnis, in das die Datei abgelegt werden sollen. Außerdem kann man bestimmen, ob aus einem Papier-Stapel, der über den Dokumenteneinzug gescannt wird, jeweils einzelne pdf-Dateien oder eine einzige pdf-Datei erzeugt werden soll. Die vorgenommenen Einstellungen bleiben bis zur jeweiligen erneuten Änderung erhalten. Initiiert man den Scan-Vorgang über das Touch-Panel vom Drucker aus, dann gelten auch hierfür je nach Auswahl des Scan-Szenarios die am Computer vorgenommenen Einstellungen. Das Scannen und die Verarbeitung am PC dauert, je nachdem wieviel die einzelne Seite beschrieben ist, rund 5 bis 10 Sekunden. Wichtig: Ein Scan-Vorgang kann am Drucker erst gestartet werden, nachdem der vorherige vollständig abgeschlossen ist, d.h. die pdf-Datei erzeugt wurde. Andernfalls erhält man am Drucker (und am PC) nach einigen Sekunden eine Fehlermeldung und muss nochmal beginnen.

Der Drucker hat kein orginäres, mechanisches Duplex-ADF. Man muss beim Scannen, wie bereits beschrieben, auswählen, ob weitere Seiten zu einer einzigen PDF-Datei zusammengefügt werden. Scannt man vom Drucker aus, so fragt das Gerät im Fall von Scannen über das Flachbett nach jeder Seite, ob noch weitere folgen. Dann hat man einige Sekunden Zeit, das Blatt zu wenden und weiter zu scannen, woraufhin am PC je nach Voreinstellungen einseitige oder mehrseitige PDF-Dateien erzeugt werden. Lässt man zuviel Zeit verstreichen, dann beendet der Drucker den Scan-Vorgang selbstständig.

UPDATE: Nach dem zuletzt verfügbaren Software-Update wurden die Einstellungsmöglichkeiten zum Scannen erweitert. Das Scannen von beidseitig bedruckten Seiten funktioniert nun sehr viel einfacher. Wählt man nun den automatischen Dokumenteneinzug und zugleich Duplex für die zu scannenden Vorlagen aus, dann scannt das Gerät zuerst die Vorderseiten des Stapels, danach wird man aufgefordert, den Stapel zu wenden und wieder in der Vorlageneinzug einzulegen, woraufhin die Rückseiten gescannt werden. Im Anschluss fügt die Software am PC automatisch sämtliche Seiten in einem Dokument in der richtigen Reihenfolge zusammen.

Bezüglich der oben beschriebenen Eigenschaften bin ich mit dem Gerät vollstens zufrieden. Meine Erwartungen sind erfüllt worden. Zu anderen Funktionen kann ich mangels Erfahrung kein Urteil abgeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.07.2013 21:06:13 GMT+02:00
OliverG meint:
Hallo,

wo kann kann man denn durchsuchbare PDFs einstellen? Ich hab nur normal eingescannte :/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.07.2013 22:24:14 GMT+02:00
Wenn man die zugehörige HP-Software installiert, wird auf dem Desktop ein Icon "HP Scan" angelegt. Dort drauf linksklicken und im nachfolgenden Kontextmenü beim Verwendungsscenario "als pdf speichern" rechts den Dateityp pdf durchsuchbar statt pdf auswählen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2013 10:27:16 GMT+02:00
OliverG meint:
danke schön, ich hatte gehofft, dass ich das auch direkt am Gerät einstellen kann, ohne die HP Software nutzen zu müssen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2013 10:45:59 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.07.2013 10:47:51 GMT+02:00
Das habe ich selbst nicht ausprobiert, aber die Scan-Profile bzw. Profileinstellungen, die man über den PC auswählen kann, sollten auch am Drucker direkt verfügbar sein. Dann könnte man ein neues pdf-Szenario für durchsuchbare pdf einrichten und das dann am Drucker verwenden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.05.2014 15:13:23 GMT+02:00
Deep Thought meint:
Hallo! Ich habe einen Canon Pixma MX885. Dort gibt es eine Software mit der man ADF Duplex scannen kann (also autoamtisch erst die Vorderseite und dann die Rückseite) und dann die einzelnen scans zu einzelnen mehrseitigen PDFs zusammenfügen kann und benennen kann und bei denen man die Reihenfolge der Seiten sortieren kann. Also automatisch zweiseitig scannen und dann alles beliebig mehrseitig in PDFs speichern. Gibt es diese Funktion auch beim HP 8600 Pro Plus oder gibt es eine verlässliche Software eines externen Anbieters die dies kann? Wenn nein, dann muss ich wohl wieder zu einem neuen Canon Pixma greifen, auch wenn mir der HP optisch besser gefällt. Schöne Grüsse

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.05.2014 16:50:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.05.2014 16:52:17 GMT+02:00
Pro und Pro Plus sind verschiedene Modelle, deshalb kann ich hierzu keine abschließende Antwort geben. Aber im Vergleich zur Beschreibung von dem Pixma Modell würde ich Nein sagen, denn die Funktionen bei diesem HP-Modell reichen für Duplex-Vorlagen nicht weiter als dass die pdf-Seiten - nachdem man den Stapel einmal komplett vorderseitig und anschließend rückseitig gescannt hat - zu einem geordneten pdf-Dokument umsortiert werden. Manuelles Umsortieren ist nicht möglich. Was vielleicht noch funktioniert; das habe ich aber nicht gemacht: Man kann unter den Einstellungen festlegen, dass der Vorlagenstapel als ein einziges pdf-File oder in einzelne pdf-Files ausgegeben wird. Ich schlussfolgere, dass bei einer Duplexvorlage vermutlich einzelne pdf-Dateien erzeugt werden, die aber dann von der automatischen Bezeichnung her in aufsteigender Reihenfolge gemäß der Vorlage erstellt werden. Externe Software habe ich überhaupt nicht benutzt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.12.2014 12:14:11 GMT+01:00
vbr meint:
Canon Pixma MX885 ist ein komplett anderes Tier. Er ist viel billiger und primitiver was der Drucktechnik angeht, und verwendet pigment nur bei einem der Farben. Vergleichmodel wäre Photosmart Plus (C309g) oder ähnliches.
‹ Zurück 1 Weiter ›