Kundenrezension

17 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung der..., 7. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Sola Scriptura (Audio CD)
In der Tat: Im jährlichen Turnus wird man mit offiziellen Veröffentlichungen des ehemaligen Spock's Beard Masterminds überschwemmt. Neben dieser Vertriebsschiene veröffentlicht der Musiker noch zahlreiche Worship/Lobpreisungs - Alben und weiteres Material seines kompositorischen Outputs über sein eigenes Label "Radiant". Sicher, die Liebhaber von Neal Morse werden jetzt diese Veröffentlichungsorgie als Seriengeniestreich interpretieren. Ich möchte hier jedoch etwas differenzierter zu Werke gehen, habe ich den Werdegang des Musikers schon zu Zeiten verfolgt, als Spock's Beard erst ein Album veröffentlicht hatten.

Zunächst einige Worte zum Inhalt des sich - einmal mehr als Konzeptalbum - präsentierenden Werkes, das bisweilen sehr "konstruiert" auf mich wirkt. Beschrieb der Musiker in seinen Vorgängeralben eher allgemeine christlich-religiöse Themen, hat er sich jetzt auf die Fahne geschrieben, Martin Luthers Leben zu intonieren. Die Person ist laut Aussage Morse jedoch zweitrangig und austauschbar, die Geschichte sei nur exemplarisch zu sehen und eher allgemeingültig auch in der heutigen Zeit relevant. Ein Stück weit muß man dem Komponisten hier beipflichten, denn im Glauben (Kirche, Sekten, Kulte etc.) wird auch viel Unsinn erzählt, aber so lange es Menschen gibt, scheint dies unvermeidbar.

Leider hat Morse aber seine textliche Aussagekraft auch auf ein ziemlich einfaches Niveau reduziert. Was hier als ambitioniertes Textwerk angepriesen wird, ist doch größtenteils flach und extrem vereinfachend. Metaphernreich attackiert er allem Anschein nach die katholische Kirche, bestreitet dies aber in Interviews. Gleichzeitig jedoch konnte man im Vorfeld des Albums hören, dass es Kontroversen aufwerfen wird und wohl auch soll. Dieses Ziel ist jedenfalls definitiv als erfüllt anzusehen. Ob sich die Kontroversen aus der Undifferenziertheit der Texte oder der amerkanisch-naiven Unkenntnis der historischen Gegebenheiten generiert, muß jeder für sich selbst beantworten. So viel vorab zum textlichen Gesamtkonzept des Werkes. Wobei hier noch einiges mehr anzumerken wäre, doch besteht dieser Tonträger ja nicht nur aus Texten.

Die musikalische Geschichte des Albums ist da viel schneller erzählt, denn es gibt kaum Neues, ja eigentlich nichts nennenswert Neues zu vermelden.

Morse und Mitstreiter bewegen sich auf zu genüge ausgetrampelten Pfaden des Progressive Rock. Natürlich setzt Morse erneut auf gezielt mitsingbare Hooklines und in der poppigen Ballade "Heaven in my heart" sogar auf Ohrwurm-Melodiebögen, dennoch bleibt ein fader Beigeschmack der Vorhersehbarkeit.

Instrumental wird nichts Neues geboten, weder ein überraschendes Break, noch eine spannende Wendung gibt es zu bestaunen. Natürlich liefern Mike Portnoy, Randy George und Paul Gilbert solides Handwerk ab, jedoch hat man stets das Gefühl, alles schon einmal gehört zu haben. Versatzstücke aus allen Frühwerken tauchen hier wieder neu verpackt auf. Wer es noch nicht kennt, ja wer diese CD als erstes Werk von Neal Morse konsumiert, der wird sicher mit offenem Mund und einem ungläubigen Staunen unter seinem Kopfhörer vorgefunden. Wer allerdings nicht schon wieder den obligatorischen, dauerwiederkehrenden Flamenco-Part hören wollte, wer dieses Deja-Vu-Gefühl in den Morseschen Epen nicht noch einmal erleben möchte, der sollte die Scheibe besser im Laden lassen und "frischere" Kompositionen seiner Ursprungsband erwerben. Die einzige, merkliche Neuerung ist die etwas kernigere Herangehensweise an einige Passagen, die durchaus metallischere Klänge a la Dream Theater hervor bringen. Allerdings: "Author of confusion" von der Veröffentlichung "One" hatte auch einige Härten zu bieten.

Natürlich ist "Sola Scriptura" kein (musikalisch) schlechtes Album geworden, aber die ewige Anwendung der gleichen Formel stimmt schon nachdenklich.

Für Neal Morse Neulinge also definitiv 6 Sterne, die beiden Vorgängeralben ("One" und "?") bleiben sogar unter dem Standard dieser aktuellen Veröffentlichung zurück. Für Komplettisten sowieso empfehlenswert. Wer Morse' Schaffensweg begleitet hat bleibt vielleicht noch ein Sternchen als Fazit übrig. Wer in der katholischen Glaubenslehre verankert ist sowie für Menschen, die nicht die Religionsansichten des Christian Gospel Temple (Neal Morse' Heimatkirche)teilen, sei geraten, vor dem Kauf erst die Texte zu studieren.

Schlußwort: Wenn Recycling in der Musik erfunden werden müßte, es wäre sicher Neal Morse gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins