Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein junger, ein wilder, aber (freilich) nicht der bessere Dylan!, 4. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Jake Bugg (Audio CD)
Eigentlich bin ich immer sehr vorsichtig, wenn im Rundfunk sowie im Internet über neue musikalische "Wunderkinder" berichtet wird. Noch vorsichtiger bin ich dann, wenn sich sogenannte "Experten" schließlich dazu erdreisten so gewagte Vergleiche (wie in diesem konkreten Fall) zu altehrwürdigen Legenden wie etwa Bob Dylan herzustellen. Ich kann nichts dafür, aber in mir breitet sich dann stets so ein undefinierbares Widerstrebens-Gefühl aus...

Als ich mich dann aber in einem ruhigen Moment aus reiner Neugierde dazu entschloss, mich einmal mit diesem neuen Wunderknaben namens Jake Bugg auseinanderzusetzen und "Lightning Bolt" auf mich hereinbrechen ließ, war ich auf eine derartige Wucht, die mich dabei überfuhr, allerdings in keinster Weise vorbereitet... Kurzum: Der innere Widerstand war im Nu gebrochen!
Alles - die ersten Gitarrenakkorde, der Sound und ja, die Stimme natürlich - wirklich alles schien so dylanesk wie His Bobness Himself in jüngsten Jahren zu sein. Als hätte man den Robert Zimmermann der frühen 60er mittels Zeitmaschine in die Gegenwart transformiert, um ihn mit heutigen technischen Möglichkeiten eins seiner frühen Alben einspielen zu lassen! (Ich denke da vorwiegend tatsächlich ans Debüt, wo Dylan allerdings hauptsächlich Coverversionen eingespielt hat - und das gänzlich ohne Begleitband.)

Freilich IST Jake Bugg nicht Bob Dylan - keine Frage! Da liegen (vor allem natürlich auch die Lyrics betreffend) dann schon noch kleinere Welten dazwischen, aber rein aus musikalischer Sicht gesehen kommt Jake B. seinem (vermutlichen) Idol schon recht nahe - die allerersten Dylan-Platten betreffend halt. So einen überzeugenden Blues - wie ihn halt eben nur abgebrühte Füchse darbieten können - bekommt Jake Bugg freilich (noch) nicht hin. Alles andere aber - sei es Folk in modernem Gewand, Country oder meinetwegen Indie- oder auch Alternative-Pop - ist durchwegs überzeugend dargeboten und verdient meines Erachtens auch wirklich neidlos Lob und Anerkennung. Natürlich sind zwischendurch auch mal ein paar eher ungewagte Schnulzen zu hören, die auf kurz oder lang aus dem musikhistorischen Langzeitgedächtnis der Allgemeinheit verschwinden werden - aufgrund der frischen Brise, die mit diesem Werk aber aufgewirbelt wurde, kann man solche "Filler" (obwohl das vielleicht sogar etwas zu hart formuliert ist) relativ leicht verschmerzen...
Man kann es dem jungen Mr. Bugg nicht einmal verübeln, dass manche seiner Songtitel (wie etwa "Ballad of Mr. Jones") gewiss nicht unabsichtlich stark an Dylan-Klassiker ("Ballad of A Thin Man") erinnern... So weit, wie es Mr. Dylan anno 1965 allerdings schon war, als er mit seinem elektrifizierten Folk-Rock-Album "Highway 65 Revisited" für Furore sorgte, ist der blutjunge Jake Bugg aber (mit Sicherheit) noch nicht... Es wäre aber auch widersinnig - selbst wenn die Vermarktungsmaschinerie genau diese Schiene fährt - jedes und alles mit dem großen und (im Alter wie's scheint) immer noch weiter wachsendem BOB DYLAN zu vergleichen!

Sagen wir mal so: Ein bombastischer Anfang ist einmal getan. Schwieriger dürfte es jetzt werden, ein entsprechendes Nachfolgewerk nachzulegen. Die Messlatte hat sich Jake Bugg mit diesem überraschend abgebrühten und gleichermaßen begeisternden Erstling jedenfalls fürs Erste jetzt selbst mal ganz schön hoch gelegt...
Ich wünsch's ihm wirklich von Herzen, dass er auch künftig noch mit ähnlichen Kalibern aufhorchen lässt!

Fazit: Jake Bugg ist ein sowohl kommerziell als auch künstlerisch beeindruckendes erstes Statement gelungen, das ihm gewiss den Weg für eine lange und erfolgreiche musikalische Laufbahn legen kann, sofern es ihm gelingen mag, weiterhin so tolle Songs von der Leine zu lassen...

Obwohl mich offengestanden nicht jeder Song so umhaut wie der zuvor schon angesprochene Opener "Lightning Bolt" (Anspieltipp - unbedingt mal anhören!), bin ich nach wie vor überrascht, begeistert und baff. Das ist das erste Mal seit langer Zeit, dass ein medial gehypter Frischling in der großen, gefährlichen, medial verklärten Musiklandschaft mich wirklich zu interessieren begonnen hat.
Jedenfalls werde ich den von nun an eingeschlagenen Weg mit großem Interesse weiterverfolgen...

Abschließend möchte ich noch unmissverständlich sagen, dass ich ein großer Bob-Dylan-Fan bin und trotz aller nostalgischen Verklärungsversuche und unangemessener Vergleiche eben (oder trotzdem) auch etwas mit Jake Buggs Musik anfangen kann!

Für mich die Neuentdeckung des Jahres (2012)!
Um der Ironie am Ende keinen Abbruch zu tun und den vielzitierten Kreis gewissermaßen vollständig abzurunden, sei noch gesagt, dass ich Bob Dylans "Tempest" (ungebrochen und völlig nüchtern betrachtet) übrigens für das beste Album des vergangenen Jahres halte!!

5 STERNE für Jake Bugg und seinen erfrischenden Erstling, womöglich mit der einen oder anderen enthaltenen Vorschusslorbeere ;)

Reinhören lohnt sich aber - auch für alle Zweifler und Skeptiker - in jedem Fall!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins