Kundenrezension

112 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Chronisch pleite und Spaß dabei, 20. März 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Wilde Campus-Jahre (Add-On) (Computerspiel)
In dieser Rezension werde ich mich ausschließlich mit dem Erweiterungspack befassen, und setze einfach mal voraus, dass Sie das Grundspiel bereits kennen. Zum Grunspiel habe ich ja schon eine Rezension verfasst.

In "Die Sims 2 - Wilde Campus Jahre", dürfen Sie Ihre Sims nun auf die Uni schicken, und zwar mit allem was dazu gehört.

Sogar die Klischees werden bedient, denn ohne wäre es wohl nur halb so lustig.

Die Vorbereitungen beginnen schon, wenn die Sims als Teenager noch bei Mama und Papa wohnen. Hier kann man sich via Telefon Stipendien sichern, wenn man entsprechend gute Noten in der Schule aufweisen kann.

Ist es dann soweit, dass das Kind das Haus verlässt und auf den Campus zieht, wird Mama sentimental, denn ihr Kind wird erwachsen und flügge. Dumm nur, dass ausgerechnet dann ein flitzender Student vorbei saust und Mama sich unter Tränen fragt, ob das gut gehen wird. Auch sehr aufmunternt für Mama: Jemand machte sich einen Spaß daraus, die Mülltonne umzukippen und den ganzen Schmodder auf dem Gehweg zu verteilen...

Auf dem Campus angekommen, gilt es erst mal eines der Zimmer zu beanspruchen, bevor es ein anderer tut. Nach und nach ziehen immer mehr Stundenten in das Wohnheim, um das erste Semester von insgesamt vieren zu beginnen.

Am Computer sucht man sich anschließend ein Fach aus. Ich habe BWL gewählt, weil das irgendwie jeder wählt, der sich nicht sicher ist was er studieren will ;-)

Mathematik war mir schon immer ein Graus, weshalb dieses Fach nicht in Frage kam.

Anschließend habe ich mich erst mal mit ein paar anderen Studenten unterhalten, um einfach ein paar kontakte zu knüpfen. Bei den Sims ist das übrigens der wichtigste Weg, um an der Uni an Einfluss zu gewinnen. Schließlich will man seine, durch erfüllte Wünsche gewonnenen Einflusspunkte auch dazu nutzen, um andere herum zu schickanieren. Den einen habe ich dazu überredet meine Seminararbeit zu schreiben. Den nächsten dazu, das komplette Wohnheim auf Fordermann zu bringen. Ja, ich kann auch ganz schon gemein sein...

Die Streiche die ich meinen Kommilitonen gespielt hatte, waren auch recht lustig. Zum Beispiel der Furzgag, der Handschocker oder der Wasserball.

Allerdings waren sie anderer Meinung...

Und dann war auch schon Unterricht. Schließlich bin ich ja nicht zum Spaß auf der Uni ;-)

Als der nach zwei Stunden zu Ende war, widmete ich mir meiner Hausarbeit. Zuerst wollte ich schon jemanden überreden sie für mich zu schreiben, aber dafür hatte ich zu wenig Einflusspunkte. Also selbst gemacht.

Meine Mechanik und meine Logik habe ich dann auch noch etwas verbessert. Andernfalls kommt man mit der besten Hausarbeit nicht weiter.

Danach standen einige Recherchen auf dem Programm um meine Noten zu verbessern. Kurzerhand schnappte ich mir zwei Mitbewohner, denn zu dritt recherchiert es sich leichter und schneller.

Nach der ganzen Lernerei wollte ich endlich mal Spaß haben. Wozu bin ich sonst auf Uni ;-)

Kurzerhand bestellte ich ein Taxi, das mich zur Musik-Lounge brachte. Von Zuhause hatte ich ja schon gelernt wie man Gitarre spielt. Also habe ich mich gleich ein paar Leuten angeschlossen und mit denen abgerockt. Unsere Spendengläser waren danach allerdings nicht so voll wie ich mir das gedacht hatte.

Stundenten sind ja chronisch pleite, wenn sie nicht gerade mit Stipendien überhäuft werden. Also nahm ich dann noch einen Job als Bedienung im Café an um an etwas Geld zu kommen. Nicht die Welt, aber es reicht. Zum Glück ist das Essen in der Mensa kostenlos.

Irgendwann hatte ich sogar so viel Geld zusammen, dass ich mir ein Handy kaufen konnte. Von da an war ich nicht mehr auf die Telefonzellen angewiesen.

Bevor ich zurück in Wohnheim fuhr, wollte ich mir noch etwas Spaß gönnen. Ich zog mich aus komplett aus und flitze quer durch die ganze Lounge. Die Gesichter der anderen Sims hätten sie sehen sollen!

Und der Springbrunnen vor dem Gebäude lud geradezu dazu ein, Seife rein zu schütten...

Zuhause hab ich erst mal Mama angerufen und Bericht erstattet. Nicht dass sie sich noch Sorgen macht, dass ich auf der Uni nur Unfug treibe. Einen Tag später kam sie unangemeldet zu Besuch um nach dem Rechten zu sehen ... au Backe ...

Bevor ich den Tag beendete, schickte ich meiner Freundin noch eine E-Mail und chattete mit ein paar Kommilitonen. Danach war ich erschöpft und legte mich aufs Ohr.

Ich hoffe ich werde die Zwischenprüfung bestehen und die Abschlussprüfung des ersten Semsters. Bis zur großen Abschlussfeier habe ich dann ja noch drei Semester vor mir.

Schickt man einen Sim auf die Uni, wird er zum jungen Erwachsenen. Also eine Zwischenphase vom Teenager zum Erwachsenen. Hier wird die Zeit in Stunden bis zum Abschluss, und nicht in Tagen gemessen.

Jeder nachbarschaft kann man eine vorgefertigte Uni zuweisen, oder selbst eine erstellen. Viele neue Objekte schaffen hier das typische Universitätsgefühl.

Mir gefällt dieses Erweiterungspack sehr gut, weil es dem Spiel noch mehr Tiefe und Realismus verleiht. Für Sims-fans im Grunde fast schon ein Pflichtkauf.

Viel Spaß beim studieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.06.2012 17:30:24 GMT+02:00
Und wieso gab es trotzdem einen Punkt Abzug?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (78 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
EUR 10,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Berg b. Neumarkt i.d. Opf.

Top-Rezensenten Rang: 227.997