Kundenrezension

19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie sind sie herrlich anzuhör'n ..., 22. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Wagner, Richard - Lohengrin [2 DVDs] (DVD)
Trotz der einfach nur unintelligenten, völlig am Stück und an der Musik vorbei gehenden Inszenierung ist diese DVD für den Wagner-Freund ein Muss. Jonas Kaufmann und Anja Harteros bringen die Musik Wagners zum Leuchten und selten mischen sich zwei Stimmen derart perfekt wie jene des Münchner Traumpaares. Anja Harteros singt vollkommen auf Linie und berührt in jeder Phrase mit ihrem herrlichen Sopran, Jonas Kaufmann setzt bereits jetzt als Lohengrin Maßstäbe - die Gralserzählung und der Abschied von Elsa sind bereits nicht mehr von dieser Welt. Kent Nagano überzeugt mit diesem Werk auch als Wagner-Dirigent und läßt mit dem bestens disponierten Bayerischen Staatsorchester ätherisch schwebenden Klang vernehmen. Wunderbar auch die Chöre und die übrigen Protagonisten. Wäre da nicht diese unsägliche Inszenierung, weshalb nur vier Sterne zu vergeben sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.07.2011 22:56:37 GMT+02:00
Ariadne Simon meint:
Um die Augen zuzumachen, um den inszenierten Schwachsinn nicht zu sehen (Schwanenritter als Zimmermann, fußkranker Schwan, eine Elsa, die sich ihr Haus selbst bauen muss) ist so eine DVD zu teuer. Da sollte man versuchen, eine CD zu bekommen.
So wunderbar können die Stimmen gar nicht sein, dass ich mir so ein Machwerk zulegen würde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.09.2011 16:27:28 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.09.2011 16:38:33 GMT+02:00
Frau Simon. Mal wieder sprechen Sie von Machwerk und Schwachsinn. Nehmen Sie eigentlich Ihre Beschimpfungen nicht wahr, die Sie ja stets bestreiten? Ich finde die Inszenierung auch interpretatorisch am Inhalt der Oper vorbei inszeniert. Aber Sie bemühen sich ja nicht einmal das Konzept zu verstehen. Für Sie ist offenbar alles, was nicht Ihrer Rosamunde Pilcher Wahrnehmung von Oper gerecht wird, mit Schwachsinn zu klassifizieren. Aber bedenken Sie, daß man aus Ihren Einlassungen auch Ihren Horizont ablesen kann. Das muß nicht schmeichelhaft sein.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details