Kundenrezension

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das war ja mal (fast) gar nix, 5. März 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Blender-Training für Fortgeschrittene (DVD-ROM)
Ich gebe es zu, meine Erwartungen waren, nach dem 'umfassenden Training' von Helge Maus und 'Ubuntu Linux' von Rainer Hattenhauer, recht hoch.

Erst einmal etwas technisches: die start.html funktioniert nicht richtig und läuft ins Leere (Ich arbeite mit Linux). Deshalb musste ich mir die Videos über den Verzeichnisbaum anschauen. Einfach nervig und die Features wie "Nachschlagen wie in einem Buch" etc waren für mich nicht nutzbar. Die Auflösung der Videos fand ich ok, den Ton auch.

Zum Inhalt:
In einem Training für Fortgeschrittene sollte man grundlegende Dinge, wie z.B. das Teilen eines Fensters eigentlich nicht mehr erklären. Das man mit Blender auch Spiele entwickeln kann und das auch 'mordsmässig fun' macht ist zwar nett zu wissen, verschwendet aber, wenn mir erklärt werden soll, wie ich einen Charakter erschaffen und animieren kann, nur Zeit. Auf der anderen Seite werden Aktionen, zumindest in den ersten Kapiteln, so schnell durch geführt, das man ihnen kaum folgen, geschweige denn selber in Blender zeitgleich nachvollziehen, kann. Da werden Schieberegler ohne vernünftige Erklärung hin und her geschoben. Die UV-Map einer UV-Sphere (eine Art Kugel) erstellt (wie das Dierkes auf dem Umschlag eines ihrer Atlanten auch gemacht hat) dann aber nicht gezeigt, wie es aussieht, wenn genau diese Abbildung auf die Kugel projeziert wird. Sondern die Kugel einfach mal auf eine andere Art 'unwraped'. Die Frage ist nur: Wieso?

Dafür sollte man meiner Meinung nach die Dinge, die durchgeführt werden auch erklären: z.B. was ist eine UV-Map eigentlich und welchen Sinn macht 'pinnen' eigentlich? Was macht das Add-on Rigify? Andere Dinge werden nicht nur unvollständig sondern schlicht falsch erklärt. So ist der IOR nicht eine Einstellmöglichkeit ob eine Oberfläche konvex oder konkav ist, sondern der 'Index of refraction' also der Lichtbrechungsindex eines Materials und für diesen gibt es physikalische Werte. Ich erwarte von einem Dozenten, der mein Geld will, das er so etwas selber recherchiert. Wikipedia hätte in diesen Fällen vollauf gereicht. Und wenn mir bei Dingen, die ich selber schon herausgefunden habe, Unstimmigkeiten auffallen, wie soll ich dann einem Lehrer, bei Dingen, die ich noch nicht kenne und lernen möchte, vertrauen? Mag sein, das diese Dinge später eingehender behandelt werden. Ich habe irgendwann genervt aufgegeben.

Zur Darstellung von Tastaturbefehlen lässt sich übrigens unter: User Perferences > Addons > 3D-View das Screencast Keys Addon aktivieren. So etwas sollte man von einem Profidozenten eigentlich erwarten können. Mich hat es nicht mal fünf Minuten gekostet dies für diese Rezension herauszufinden.

Sprachlich bewegt sich Herr Buchhlolz auf einem eher unteren Niveau, seine monotone Sprechweise fand ich nicht so schlimm. Doch das er sich permanent mit 'gut', 'so', 'perfekt' usw. selbst bestätigen muss, nervt auf die Dauer einfach nur.

Ich habe ja nichts dagegen, das Herr Buchholz sich darin üben will auch als Dozent sein Geld zu verdienen. Aber dann doch bitte erst mal im privaten Rahmen oder in einer Jugendguppe und nicht zum Vollpreis bei Galileo Press. Es mag ja sein, das Ruben Buchholz als Künstler etwas taugt (seine Referenz-Seite macht auf mich den Eindruck eines ambitionierten Hobbyisten). Ein guter Künstler ist jedoch nicht automatisch auch ein guter Lehrer. Anscheinend hatte der Verlag Probleme überhaupt einen Dozenten zu finden:[...]Danach wollte Herr Maus es nicht machen und Oliver Schönemann ist dann wohl auch abgesprungen.

Generelles:
Die grundlegende Frage ist, ob es sich wirklich lohnt ein so statisches Medium wie eine DVD zu kaufen. Denn zum einen wird Blender permanent weiterentwickelt (die derzeitig aktuelle Version ist 2.61) und es ändern sich Features und die Bedienung. Auch wenn ich denke, das die DVD bei späteren Versionen durchaus noch brauchbar sein wird.

Zum anderen gibt es im Netz jede Menge aktuelle und mindestens ebenso gute und FREIE Tutorials (z.B. bei BlenderCookie und BlenderGuru) im Internet. Man mag anführen, das diese meist in Englisch sind, doch sehe ich es so, das man, wenn man tiefer in das Thema 'Blender' einsteigt, eh nicht um fundierte Englischkenntnisse herumkommt. Denn auch die Community (z.B. BlenderNation) kommuniziert nun einmal meist in Englisch.

Mein Fazit: Geld sparen und im Internet suchen. Ich zumindest habe mich geärgert das Geld ausgegeben zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.03.2012 12:16:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.03.2012 12:16:47 GMT+01:00
Galileo Press meint:
Guten Tag,

vielen Dank für Ihr Feedback zu diesem Produkt.

Zunächst einmal möchte ich mich zu dem vermeintlichen Fehlstart der "start.html" äußern. Auf vielen Systemen kann es hier zu Problemen kommen, da die Sicherheitseinstellungen des Flash Players geändert wurden. Gerne können Sie mit mir Kontakt aufnehmen, und ich teile Ihnen gerne mit, wie Sie diese Startprobleme in den Griff bekommen (ich glaube, Sie stimmen mir zu, dass die Kommentar-Funktion hier auf amazon das falsche Forum für diese Information ist).

Nun zu der inhaltlichen Kritik: Das Training setzt bereits grundlegende Kenntnisse von Blender voraus, wie sie in dem Blender-Training von Helge Maus vermittelt werden, insbesondere in Hinsicht auf das Thema UV-Mapping. Das Training von Herrn Buchholz dient nun eher dazu, die Techniken zu verfeinern und an einem konkreten, komplexen 3D-Character anzuwenden. Vielleicht nehmen Sie das Training doch noch einmal zur Hand und schauen sich die späteren Workshops an zu den Themen Compositing und Animation. Ich bin mir sicher, dass Sie hier noch viele Tipps finden, die Sie für eigene 3D-Projekte anwenden können. Sie schreiben ja selber, dass "die DVD bei späteren Versionen durchaus noch brachbar sein wird".

Wir werden Ihre Kritik für eine Neuauflage des Trainings aber auf alle Fälle berücksichtigen. Vielleicht sagt Ihnen der Trainer unseres neuen Video-Trainings zu Blender 2.6, das in Kürze erscheint, eher zu.

Freundliche Grüße
Hendrik Wevers (Galileo Press)

Kontakt: videotrainings@galileo-press.de
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 411.956