Kundenrezension

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Minigerät mit vielen starken Funktionen, 19. November 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sony HDR-AS30V Action-Cam (Full HD-Camcorder, 11.9 Megapixel, EXMOR R® CMOS-Sensor, WiFi, NFC-One-Touch, HDMI), schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Sony AS30 als ActionCam ist bei mir seit 1 Monat im Betrieb, hier meine Eindrücke:

- Erster Eindruck: Das Gerät ist super klein, wirkt sogar am Gehäuse ein bischen billig. Ich kann aber beruhigen, die Verarbeitung ist ausgezeichnet, es sind keine Probleme bisher aufgetreten.
- Im Lieferumfang habe ich einige Dinge vermisst, am wichtigsten die externe Ladequelle (ohne Zusatzzubehör kann nur über den PC aufgeladen werden), außerdem benötigt man zwingend eine MikroSD Karte, da kein interner Speicher vorhanden ist. Dafür gibt es z.B. eine Hundehalterung, die ich aufgrund des fehlenden Vierbeiners nicht wirklich brauche. Wie so oft liegt nur noch eine Mini-Anleitung bei. Eine Speicherkarte ist ebenfalls nicht dabei, in Anbetracht der Filmqualität (HD) sollte man auf keinen Fall unter 16 GB anfangen.

Gut gefallen hat mir...
- absolut scharfe Videos, ich habe bisher mit einer älteren Kamera Aufnahmen gemacht, kein Vergleich mehr zur neuen AS30, brilliante Farben, hier gibt es absolut nichts zu mäkeln. Bei Unterwasseraufnahmen (mit dem mitgelieferten Gehäuse) wird das Bild allerdings qualitativ schon etwas schlechter, ist aber immer noch ok (und immer noch besser als meine alte Kamera im Outdoorbetrieb...).
- die Steady Shot Technology funktioniert tatsächlich, Wackler werden sehr gut ausgeglichen und ich habe keine Ruckler (wie andere Rezensenten hier) festgestellt.
- der Standort der Aufnahme wird markiert per GPS
- gute Funktionen sind die Aufnahmen mit sehr weitem Winkel (bis 170 Grad) sind möglich, ebenso wie die Time-Lapse-Funktion (regelmäßige Aufnahmen im Intervall)

Weniger gut gefallen hat:
- fehlende (externe) Lademöglichkeit
- Fotos können zwar auch gemacht werden (bis 11 Megapixel), aber wie so oft reicht die Performance hier nicht an die von guten bis soliden Kameras heran

Fazit: Die Kamera macht mir Spaß, sie kann die meisten ihrer beworbenen Eigenschaften sehr gut, manche (Unterwasser) "nur" gut. Der fünfte Stern wird aber vor allem aufgrund der nicht im Lieferumfang enthaltenen Lademöglichkeit und Speicherkarte nicht gegeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.11.2013 19:00:49 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.11.2013 19:05:14 GMT+01:00
Hubert M. meint:
Habe eigentlich nur eine Frage.
Hatte selbst mal für kurze Zeit die AS15.
Ging zurück , kein Stativgewinde , keine Aufnahme über externes Netzteil , feste Extrembrennweite..kein Ladegerät..dauernde WLAN-Abbrüche....billige Plastikverarbeituing..
Wer kann mir mal sagen ,WAS ist jetzt für bis zu (momentan) 130 EURO Aufpreis gg AS15 (jawohl..einhundertdreißig) besser geworden ?
Lohnt sich der Kauf jetzt tatsächlich ??
(P.S. Habe mich nach Rücksendung dann für Fantec Beastvision WiFi Edition entschieden und bin hochzufrieden.)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 12:01:31 GMT+01:00
Naja, das Stativgewinde befindet sich ja am Gehäuse. Ein Einsatz der Kamera OHNE Gehäuse macht bei beiden Versionen keinen Sinn. Die Linse ist sehr gross und exponiert, man hat sofort Fingertapser drauf.
Wlan-Abbrüche kann ich bei der AS30 nicht feststellen.
Es ist deutlich eine Ähnlichkeit zur GoPro Kamera festzustellen, aber weniger durchdacht. Die GoPro steht auch ohne Gehäuse gerade auch dem Tisch, die Sony kann ohne Gehäuse nur liegen.
Das Bedienkonzept ist nicht mit einer normalen Videokamera zu vergleichen, hier hat die GoPro in meinen Augen die größte Schwachstelle, und die Sony hat dies übernohmen.
Das Konzept hat aber natürlich für den Einsatz als Outdoorkamera auch Vorteile. Lassen Sie die Kamera mit Gehäuse fallen, ist sehr wahrscheinlich nur das Gehäuse defekt, auch ist eine bessere Wasserfestigkeit gegeben. Bei den meisten Outdoorkameras mit festem Gehäuse ist "wasserdicht" eher ein Wunsch als Wirklichkeit.
Die Verarbeitung finde ich auch ok, die Kamera ist halt sehr leicht, und dies geht nur unter Verwendung von Plastik.
Ausserdem bietet die AS30 ein GPS-Modul, eine verbesserte Fotofunktion und ein verbessertes Gehäuse. Und sie ist neuer. Dafür ist ein Mehrpreis schon gerechtfertigt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details