Kundenrezension

20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aus dem Alltag einer Lehrerin, 16. März 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Chill mal, Frau Freitag: Aus dem Alltag einer unerschrockenen Lehrerin (Taschenbuch)
Inhalt:
Frau Freitag ist Lehrerin, und das mit Leib und Seele. Ihre Schule befindet sich in einem Problembezirk, die Schüler weisen größtenteils einen Migrationshintergrund auf und ihre Klasse an sich ist sowieso ziemlich chaotisch und schwer zu bändigen. "Chill mal, Frau Freitag" erzählt also in Auszügen den Alltag eben jener Lehrerin, mit all seinen Vor- und Nachteilen, teilweise fast schon rührenden Momenten ("Frau Freitag, Sie sind heute voll nett!") aber auch Szenen, die so absurd die Unwissenheit der Schüler darstellt, dass es fast schon wieder traurig ist (Ein Bäcker verdient 5000 Euro im Monat).

Meinung:
Ich bin ziemlich neugierig an das Buch heran gegangen und habe mich insgeheim schon auf die vielen lustigen Momente im Schulalltag gefreut. Der Einstieg gelang dann auch sehr schnell. Bereits im ersten Satz wird man in ein Streit-Gespräch zwischen Schüler und Lehrer hineingezogen und freut sich als Leser über diesen rasanten Beginn. Scheint es anfangs noch so, als bestünde das Buch wirklich nur aus einer Aneinanderreihung von Anekdoten, wird im weiteren Verlauf klar, dass es eine Art Zeitrahmen gibt ' von kurz vor den Sommerferien, bis zum Anfang der Sommerferien im darauffolgenden Schuljahr - , welcher das Verhalten der Schüler anhand der Jahreszeiten erklärt und die typischen Merkmale eines Schulalltags deutlich unterstreicht. So wird wahrscheinlich jeder das berühmte 'Rumgammeln' zwischen Zeugniskonferenz und Sommerferien kennen, welches mit sinnlosen Spielen, Wandertagen oder Filme gucken hinter sich gebracht wird. Dieser Zeitrahmen hat mir persönlich sehr gut gefallen, da er dem ganzen Buch eine Art roten Faden gibt und es dadurch strukturierter erscheinen lässt.
Da ein kompletter Schulalltag natürlich sehr langweilig wäre, werden hier nur unterschiedlich lange ausgewählte Situationen sehr anschaulich beschrieben, wobei sich Erfahrungen über das 'gute' und 'schlechte' Benehmen der Schüler die Waage halten. Aufgelockert werden diese Schüler-Szenen durch Anekdoten aus dem Lehrerzimmer oder dem Privatleben von Frau Freitag, was mir besonders gefallen hat, da so alle Bereiches eines Schulalltags beleuchtet wurden.
Frau Freitag selbst macht den Eindruck einer im Grunde sehr verständnisvollen Person, die ihren Beruf als Lehrerin mit allen guten und schlechten Seiten liebt, und dabei auch am Wohlergehen ihrer Schüler interessiert ist. Dabei gibt sie offen zu, dass auch sie nicht immer perfekt vorbereitet in den Unterricht geht und manchmal lieber ausrasten würde, anstatt den Schülern Verständnis entgegen zu bringen. Ihr gesamte Auftritt, vor allem auch durch Aufzeigen ihrer Schwächen, lässt sie für den Leser sehr sympatisch wirken und hält die Neugier an ihrem Alltag aufrecht.
Besonders begeistert hat mich auch die zwar überspitzte, aber dennoch nüchtern wirkende Erzählart der Autorin, die dieses Buch zu einer leichten und unterhaltsamen Lektüre für Zwischendurch machen.
Die Betonung liegt hier auf "Zwischendurch"! Leider häufen sich gegen Ende des Schuljahres und somit auch gegen Ende des Buches die Wiederholungen der anfangs noch lustigen Sachen. So haben wieder Schüler ihr Material vergessen, ihre Allgemeinbildung ist immer noch nicht besser geworden und die Beleidigungen untereinander kennt man nun ja auch schon. Ich empfehle also, das Buch nicht an einem Stück zu lesen, wie ich es leider gemacht habe, sondern immer mal wieder weg zu legen. So bleibt das Lesevergnügen erhalten und kann für kurzweilige Abwechslung im eigenen Alltag sorgen.
Zum Schluss muss ich noch gestehen, dass das Buch doch auch ein wenig zum Nachdenken anregt: sind die heutigen Schüler wirklich so dumm, dass sie nicht wissen, woher die Mauer kommt, und benoten Lehrer ihre Lieblingsschüler wirklich besser, als andere? Ich habe mich als Leser danach gefragt, ob Frau Freitag nicht vielleicht doch ein wenig übertrieben hat. Ist dies nicht der Fall, erscheinen die ganzen lustigen Anektoten und Späße auf einmal gar nicht mehr so witzig.

Fazit:
Insgesamt ist "Chill mal, Frau Freitag" ein lustiges, unterhaltsames Buch für den Weg zur Arbeit oder sonstige Wartezeiten, die geschickt überbrückt werden müssen. Liest man es an einem Stück, wird es gegen Ende leider etwas fad, da sich viele Situationen einfach wiederholen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 43.995