Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hörbuchrezension, 9. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Inferno (Gebundene Ausgabe)
Bei all den negativen Bewertungen frage ich mich, was die Leser erwartet haben? Hochkultur? Große Literatur? Von Dan Brown, einem Amerikaner? Er liefert das, was er stets darbot: mehr oder weniger spannende Geschichten mit Verfolgungsjagden, Geschichten über Geschichte und Stadtführungen ohne großen Tiefgang mit eher flachen Charakteren. Eben Popcorn-Kino fürs Ohr. Es muss nicht immer Arthouse sein.

Mich hat die Geschichte bestens unterhalten. Die Negativ-Rezensenten meinen, man könnte auch Reiseführer und Wikipedia lesen. Klar könnte man das, aber das ist nicht so unterhaltsam. Und von mir aus hätte ich mich sicher nicht so intensiv mit Dante beschäftigt oder die im Buch genannten Gemälde angeschaut.

Ich habe mit dem Bösewicht gefiebert, dass ihm sein Plan gelingen möge. Wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollte jetzt diesen Absatz überspringen. Auch wenn die Frage, wie man den Befall der Erde mit der Seuche Mensch auf ein erträgliches Maß reduzieren kann, nicht neu ist, finde ich die Idee von Brown sehr gelungen. Vielleicht gibt es ihn irgendwo, jenen Wissenschaftler, der die Erlösung bringt, die wesentlich galanter als ein Yellow-Stone-Ausbruch oder ein Dritter Weltkrieg ist.

Einen Wermutstropfen gab es. Brown verbindet Eugenik mit den Nazis, wie es die meisten Menschen, und er als Amerikaner erst recht, tun. Das Prinzip der Verleugnung, welches auch im Buch erwähnt wird. Erfinder der Eugenik und Mentoren für Hitler waren Amerikaner wie Madison Grant (1865–1937), Theodore Lothrop Stoddard (1883–1950) und Autobauer Henry Ford (1863–1947). Welche über die Rockefeller- und Carnegie-Stifung die "Forschungen" in Deutschland am Kaiser-Wilhelm-Institut in Berlin-Dahlem finanzierten und nach dem Zusammenbruch Deutschlands nicht nur weiterführten, sondern sich auch des ehemaligen Personals bedienten. Mehr dazu im Krimi "Das Erbe des Bösen" vom Ilka Remes und auf der Homepage des Autors.

Zum Sprecher: Ich weiß nicht ob, jemand mit einer Waffe hinter dem Mann stand und ihm befahl, schneller zu sprechen oder ob er einfach nur das Buch rasch hinter sich bringen wollte. Mir sprach er einfach zu schnell, was auch der Betonung nicht guttat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]