Kundenrezension

90 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieser Film macht sprachlos!, 15. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: The Green Mile (DVD)
Als großer Stephen King Fan habe ich vorher natürlich das Buch, bzw. die Bücher, zu diesem Film gelesen, und ich kann mit 100%iger Gewissheit sagen, dass das die einzige Kingverfilmung ist, die an die Buchvorlage absolut herankommt, sie fast sogar noch übertrifft. Und im Vorfeld möchte ich warnen - für diesen Film braucht man eine ganze Packung Tempos, wenn nicht sogar noch mehr.
Die Handlung: Ein Gefängnis in Louisiana in den 30er Jahren: Der besonnene Paul Edgecomb (Tom Hanks) ist Aufseher über die „grüne Meile", den Trakt, in dem zum Tode verurteilte Straftäter bis zur Hinrichtung sitzen. Er behandelt die Häftlinge menschlich. Eines Tages kommt der wegen Mordes verurteilte Schwarze John Coffey in die Abteilung. Edgecomb glaubt bald nicht mehr an die Schuld des sanften Riesen, der über eine heilende Gabe verfügt...
Ein Stephen King Film wäre kein Stephen King Film ohne ein bisschen Magie oder Übernatürliches. Dafür sorgt in dieser Geschichte John Coffey. Im übertragenen Sinn ist Coffey ein Wunder Gottes, denn er hat eine heilende Kraft, und kann Paul Edgecomb von seinem Leiden heilen. Bald wird dem Zuschauer (und auch den Wärtern auf der „Green Mile") klar, dass Coffey unschuldig in der Todeszelle sitzt. Doch schon vorher, und zwar in dem Moment, in dem Coffey in Block E ankommt, schließt man ihn ins Herz. Michael Clarke Duncan spielt John Coffey so beeindruckend, dass der Zuschauer jede Empfindung die Coffey hat, spüren und selbst fühlen kann. Man leidet mit ihm, man trauert mit ihm, man hat Angst mit ihm und man freut sich mit ihm.
Die drei Stunden vergehen wie im Flug. Für manche ist solch eine Filmlänge vielleicht abschreckend, aber „The Green Mile" hätte keine Minute kürzer sein dürfen. Man könnte sogar weitere drei Stunden sitzen bleiben. Wie schon gesagt - es werden garantiert einige Tränen fließen und man sollte sich gut mit Taschentüchern eindecken. Einige werden sich so ein Ende für diesen Film nicht wünschen (wie es genau ausgeht, will ich dann aber doch nicht verraten), aber genau dieses Ende musste es sein, um den Zuschauer so zum Nachdenken anzuregen. Wenn der Film fertig ist, bleibt man erstmal noch eine Weile sitzen, und lässt alles auf sich wirken. Dann beginnt das Nachdenken (ähnlicher Effekt wie bei „American History X"), und man könnte gerade noch einmal anfangen zu heulen. „The Green Mile" ist ein wundervoller Film über Freundschaft, Vertrauen und über Glauben. Die Darsteller haben allesamt wunderbare Arbeit geleistet. Ganz besonders natürlich Michael Clarke Duncan und Tom Hanks.
Ein Film, den man wirklich nicht verpassen sollte, und ich denke, alle Stephen King Fans werden mit mir übereinstimmen wenn ich sage, dass das die beste King Verfilmung ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.12.2009 17:16:39 GMT+01:00
Der666rick meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.03.2010 22:18:25 GMT+01:00
Fabian Probst meint:
@rick:
wenn du king-fan bist, müsstest du auch wissen, dass z.B. "shining" die schlechteste buch-umsetzung ist. da hat kaum noch was mit dem buch zu tun.
die beste verfilmung von king ist "die verurteilten".
aber gleich dahinter folgt "the green mile". sehr gute rezension.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2010 15:30:11 GMT+01:00
C. Kühn meint:
Ich fande ja "Dolores" auch eine super Umsetzung
Top Rezi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.11.2012 19:12:47 GMT+01:00
Dr. Music meint:
Nie und nimmer ist 'Friedhof der Kuscheltiere' eine bessere Verfilmung! Der Film ist unbestritten spannend aber es wurde vieles eingefügt was im Buch nicht vorkommt (Selbstmord der Haushälterin)! Bei diesem Film gings nur um Kommerz und Schockeffekte! 'Carrie' ist prima, 'Shining' hält sich auch nicht an die Buchvorlage. Da würde ich 'Es' den anderen Verfilmungen vorziehen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.11.2012 19:13:36 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 01.11.2012 19:14:05 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 17.12.2012 21:31:45 GMT+01:00
Simon meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2013 10:43:03 GMT+02:00
Andreas meint:
Man merkt ja das du falsch liegst an deine Bewertung! Unsymphatisch?? Was den mit dir los? Genau so soll eine Rezesion sein.Gefühle rüberbringen! Und bei dem Film hat jeder normale Mensche Emotionen

Veröffentlicht am 23.10.2013 10:45:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.10.2013 10:50:26 GMT+02:00
Andreas meint:
Noch dazu wollte ich sagen das ich diesen Typ (Percey) hasse! Er macht den Schwamm nicht nass und tötet die Maus usw.... man würde am liebsten in den Fernseher springen und ihn erwürgen
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (329 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (260)
4 Sterne:
 (31)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (22)
 
 
 
EUR 8,49 EUR 5,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 10.393