Fashion Pre-Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel foreign_books Cloud Drive Photos Learn More Wein Überraschung HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Kundenrezension

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schmerzhafter Konflikt, supergutes Buch, 12. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Verdammtes Land: Eine Reise durch Palästina (Gebundene Ausgabe)
Ein differenziertes Buch über einen komplizierten Sachverhalt. AA reist durch ein seit Jahrzehnten geschundenes Land, er fühlt und nimmt Anteil am Schicksal der Menschen, die ihn von seinem Leben erzählen - und erklärt ganz nebenbei den Konflikt zwischen Israel und Palästina. Besonders eindrücklich die Szene, in der er bei der "offiziell genehmigten" Zerstörung des Hauses einer Familie dabei ist, bei der Angst, Leid und Schmerz regieren und über die man erfährt, wie teilweise mit den Menschen in Palästina umgegangen wird. Oder als er bei einer Demonstration gegen die Besatzung vorläufig festgenommen wird. Oder die Schilderung eines UN-Mitarbeiters, der Menschen in Palästina beisteht. Großartig finde ich, dass er sich weder auf die Seite der einen noch der anderen stellt und dass seine klare Haltung gegen Schinder, egal welcher Nationalität, eventuelle Vorwürfe von antisemitischem oder anti-israelischem Rassismus gar nicht erst aufkommen lässt. Ich lese seine großartigen Reportagen immer gern. Diese hier ist ein großartiges Lehrstück über starrsinnige territoriale Verbohrtheit und ein Plädoyer für Menschenliebe, Humanität und Großmut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.07.2015 21:19:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.07.2015 23:17:56 GMT+02:00
Julius B. meint:
Wahrscheinlich haben Sie ein völlig anderes Buch gelesen als ich. Mir wurde jedenfalls schon auf den ersten Seiten klar, dass hier ein Land mittels Dämonisierung nach Strich und Faden ins Abseits gestellt werden soll. Der Zeitgeist gibt den Takt an.
Auf Seite 85 finden Sie mit „Raubritter“ den Schlüsselbegriff des Altmann'schen Israel-Verständnisses. Wenn er das wenigstens historisch oder politisch begründen könnte – aber nein. Über weite Strecken des Buchs kommt es mir vor, als hätte er die Erkenntnisse aus seiner Sandkistenzeit auf einen Konflikt projiziert, von dem er nur die äußerste Oberfläche wahrnimmt.
Ich meine, wie kann man (auf S. 86) die Zuweisung des Landes an die Juden auf den Holocaust zurückführen, wenn schon 1922 in San Remo die Grundzüge der jüdischen Besiedlung bis zum Jordan im Völkerbundmandat festgelegt und diese dann als völkerrechtlich bis auf den heutigen Tag gültig bestätigt wurden (via Artikel 80 der UN-Charta)?
Und wer es fertigbringt, bei der Beschreibung des arabischen Massakers an Juden in Hebron den Namen des verantwortlichen (!) Oberaufwieglers al-Husseini (ex-Großmufti mit später dann exzellentem Draht zum Hitler) nicht zu erwähnen, dem unterlaufen auch noch andere Fehleinschätzungen, mit denen das gesamte Buch durchzogen ist. Die Araber hätten 1929 in Hebron gegen ihre jüdischen Nachbarn, mit denen sie schon Hunderte von Jahren zusammenlebten, „zu paniken“ begonnen, na so was aber auch... (S. 168).

Nur noch peinlich.
‹ Zurück 1 Weiter ›