Kundenrezension

23 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur von jemandem, der das Scheitern seines Lebenstraumes sich nicht eingesteht?, 23. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ist die Kirche noch zu retten? (Gebundene Ausgabe)
Es treibt ihn noch einmal um, was aus seiner Kirche wird.
Der "lamentable Zustand" der Kirche unter Papst Ratzinger, der sich immer klarer gegen das ökumenische Konzil stellt, lässt ihn leiden. Warum dann nicht Austritt wie Eugen Drewermann oder Gotthold Hasenhüttl? Das kommt für Küng nicht in Frage, wenn er an die andere Kirche, die Gemeinschaft von Gläubigen und Engagierten denkt.

Küng beschreibt, wie das römische Papsttum sich schrittweise immer mehr Macht sicherte. Es gab dann das 10. Jahrhundert, das "finstere Jahrhundert" mit Intrigen und Kämpfen, Morden und Gewalttaten unter Beteiligung von Päpsten und Gegenpäpsten. Es folgte die Durchsetzung des päpstlichen Macht- und Wahrheitsmonopols, alles wenn nötig mit Gewalt (Inquisition, Verbrennungen, Kriegen, Kreuzzügen). Nach Reformen gab es dann wieder Zeiten der Dekadenz, die von der Reformation im 16. Jh. beendet wurde. Die römische Reformverweigerung führte dann zur Spaltung der Kirche.

Die Sexual- und Frauenfeindlichkeit, die sich in der Kirchengeschichte im Westen bis hin zum Zölibatsgesetz durchgesetzt hat, ist keine Glaubenswahrheit und gehört wieder abgeschafft.

Luthers Forderungen "allein die Schrift", "allein Christus", "allein die Gnade" ernstgenommen hätten die Kirchenspaltung verhindert. Nicht der Reformator Luther, sondern das reformfeindliche Rom tragen Hauptverantwortung für die Spaltung.

Die Wissenschaftsfeindlichkeit der katholischen Kirche, die sich etwa zeigte im Inquisitionsprozess gegen Galileo Galilei, wurde nur halbherzig revidiert, so wurde noch 1950 in einer Enzyklika des Papstes Pius XII. von den Irrtümern des Charles Darwin geschrieben.
Das Fortschrittsdenken, das sich gegen Religionskriege, Hexenverbrennungen, Teufels-, Dämonen- und Zauberglaube wandte, die Bibelwissenschaft, die selbst die Heilige Schrift einer historisch-kritischen Analyse unterzog, führte zu religiöser Toleranz. Aber die römisch-katholische Fortschrittsfeindlichkeit ist noch nicht definitiv überwunden, wie sich in der Ablehnung der Antibabypille oder der künstlichen Befruchtung zeigte.

Die Demokratiefreindlichkeit der katholische Kirche brachte sie ins kulturelle Ghetto; erst seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil darf offen ausgesprochen werden, dass "Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit" ein urchristliches Fundament besitzen. Erst Johannes XXIII. und mit ihm das Zweite Vatikanische Konzil sprachen sich eindeutig für Demokratie und Menschenrechte aus.
Die jungen christlichen Kirchen in anderen Kontinenten wie etwa die chinesische dürfen nicht gegängelt werden, es muss ihnen eine angemessene Autonomie gelassen werden.
Hans Küng berichtet über Schlaglichter der Päpste des 20. Jh.. Pius XII. war kein heiliger Papst, Johannes XXIII. hat die Kirche wiederbelebt, vor allem mit dem 2. Vatikanischen Konzil.
Mit Johannes Paul II., dem Papst aus Polen, dem ersten nichtitalienischen Papst seit dem 16. Jh., kam dann der Verrat am Konzil.

An der Basis ging jedoch die konziliare und ökumenische Bewegung weiter.

Wie soll der Petrusdienst, das Papsttum, ausgeführt werden? Nicht als Gewalt und Macht, sondern wie im Neuen Testament als Dienstprimat, als Seelsorge- oder Pastoralprimat! Küng fordert evangelische Demut, evangelische Einfachheit, evangelische Brüderlichkeit und evangelische Freiheit.
Was kann man tun um zu ändern? Neben Austritt, Verweigern der Kirchensteuer, Konvertieren, Nichteintritt kommt für Küng in Frage das reformerische Engagement: nicht schweigen, selber handeln, gemeinsam vorgehen. Druck ausüben, nicht aufgeben.

Ist die Kirche noch zu retten? Küng hofft es.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (25 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.815