Kundenrezension

44 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht viel dazugelernt, 30. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Breaking News (Gebundene Ausgabe)
Zunächst habe ich abgewunken, als ich von einer Freundin, die Schätzing-Fan ist, den Roman angeboten bekam. Und da ich ganz genau wusste, dass sie den Hang besitzt, nicht nur zu fragen, wie es gefiel, sonder dummerweise auch noch mit inhaltlichen Fragen zu überprüfen pflegt, ob man es auch wirklich gelesen hat, tat ich ihr eben den Gefallen. Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich bereits mit der langatmigen Ödnis von Limit vorbelastet war. Dennoch bin ich durchaus Anhänger der second Chance Theorie und so ging ich davon aus, dass ihn die Masse an eher durchschnittlichen Kritiken bezüglich Limit zur Vernunft brachte und er damit aufhörte, sich dem amerikanischen Buch- bzw. Filmmarkt anzubiedern.

Doch dem Mann scheint es entweder vollkommen egal zu sein und er hat sich vorgenommen, jeden Euro mitzunehmen, den er noch kriegen kann, oder aber der Lektor von Kiepenheuer & Witsch verlor irgendwann selbst die Geduld und winkte den Rest einfach durch. Wahrscheinlicher ist, dass der oft holprige Schreibstil nur deswegen durchging, weil sich Schätzing als Werbeprofi längst selbst als Bestsellerikone aufgebaut hatte.

Ein guter Erzählstil kann auch noch einen mittelmäßigen Roman rausreißen doch hier ist es genau umgekehrt. Was hätte man aus dieser Idee für eine großartige Geschichte machen können? Heikel genug, sich an so was heranzuwagen. Ich vergleiche das gerne mit dem Spielfilm: „Zug des Lebens“ von Radu Mihăileanu, dem man anfänglich auch vorwarf, geschmackloserweise den Holocaust zu cartoonieren. Dennoch gelang ihm die Gratwanderung par excellence und er schuf ein humorvolles Werk, ohne das Grauen zu verharmlosen und das man zu Recht als Kunst bezeichnen durfte. Schön, wenn Schätzing das auch gelungen wäre, aber selbst wenn er irgendwann ein mal die Bedeutung des Ausdrucks „Verb“ begriffen hätte und es ihm nicht zu mühsam gewesen wäre, holprige Sätze glatt zu schleifen, hätte es auch nur zu einem der unzähligen Verschwörungsthrillern gereicht, deren Geschichten die Figuren ersetzen müssen.

Kann- oder will er einfach keine interessanten, vielschichtigen Antagonisten aufbauen, die jede gute Geschichte braucht, um den Unterschied zwischen Schüleraufsatz und einem spannenden Roman aufzuzeigen? Nicht aufhören können zu lesen und der Drang, weiterzublättern, um endlich zu erleben, dass der Bösewicht endlich eine auf die Mütze bekommt, stellt sich hier genauso wenig ein, wie bei Limit. Es reicht nun mal nicht, die Untaten eines Menschen aufzuzählen, um eine Aversion gegen diese Person zu erzeugen und genau das ist sein großes Manko.

Dann lieber weniger zwar gut recherchierte-, aber viel zu quälend lange Fakten und dafür mehr mit den Empathien der Figuren zu arbeiten. Mit den Erwartungen bis zum erlösenden Ende zu spielen und den oder die Bösen ärgerlicherweise immer im letzten Moment noch entwischen zu lassen, damit den Spannungsbogen bis zur Unerträglichkeit aufrecht erhalten bleibt, macht, meiner Meinung nach, einen guten Autor aus. Und das geht mir bei Schätzings Romanen vollkommen ab. Immer wieder hat man das Gefühl, als handle es sich um eine Dissertation, in welcher der Schreiber bemüht ist, sie für seinen Doktorvater unterhaltsamer zu gestalten.

Gute Ideen alleine reichen nun mal nicht aus, das zeigt dieser Roman wieder nur zu deutlich. Vielleicht irrte ich mich, als ich Kings Behauptung, dass man zum Schreiben schon großes Talent bräuchte, als abenteuerlich Theorie abtat. Schätzing mag ein erfolgreicher Marketingstratege sein, aber ein guter Geschichtenerzähler, ist er allerdings nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.05.2014 12:11:52 GMT+02:00
Bin auf ca. der Hälfte des Romans angelangt und kann mich dieser Rezenssion nur anschließen. Die Charaktere bleiben uninteressant, teilweise so sehr, dass ich die Figuren nicht auseinanderhalten kann. Das Thema ist bedeutend, aus diesem Grund lese ich noch weiter. Aber Richtig! Was hätte ein guter Autor aus der Geschichte machen können! So wähne ich mich eher bei RTL2.

Veröffentlicht am 05.09.2014 18:07:25 GMT+02:00
ad meint:
Nachdem mich in Preview die verblosen, undeutschen Nicht-Sätze des Autors bereits auf der ersten Seite seines Buches angewidert hatten, habe ich es erst gar nicht gekauft.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (226 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (100)
4 Sterne:
 (38)
3 Sterne:
 (25)
2 Sterne:
 (27)
1 Sterne:
 (36)
 
 
 
EUR 26,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Nagold

Top-Rezensenten Rang: 30.050