Kundenrezension

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starker Tobac!!, 28. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xin - Die Kriegerin (DVD)
Uff, dieser Streifen ist nicht wirklich eine leicht verdauliche Kost. Manchmal weißte echt nicht ob über den Gag lachen weinen oder dir vors Hirn batschen sollst. Die Kampfszenen sind allererste Sahne, da gibt es nichts zu meckern. Jaycee Chan hat hier auch einen leckeren Part, die Nase, die sie ihm verbraten ham ist noch leckerer.

Der Film ist dermaßen kaputt, dass er schon wieder gut ist.

Z.B. Jaycee Chan steht am Tisch und streitet sich mit den sitzenden darüber wer denn Jaycee Chan ist.

JA SO WAS BEKLOPPTES!

Total abgefahren.

Es ist ratsam sich den Streifen eventuell zweimal anschaun.....zum eingewöhnen. Abgewöhnen sollte man sich den natürlich angeborenen Drang nach Logik und Vernunft zu suchen. Vernunft wirste hier keine finden außer herrlich akrobatische Kampfszenen.

Hier wird so einiges ziemlich derb auf die Schippe genommen. Schatzsuche ala Indiana Jones in einem Kung Fu Film.

Gab es das schon mal?

Ich glaube nicht!!

Der Film reiht sich nahtlos ein in einer ganzen Reihe von knalledoofen Filmen. Z.B. gab es da mal einen, einer redetet im sächsischen, einer im niederbayrischen und einer im schweizerdeutschen Dialekt. Herrlich kaputt!

Bestechend auch dieser teilweise kindisch überzogene Humor. Dadurch wirste regelrecht zum Fremdschämen genötigt aber irgendwann biste abgehärtet!

4 Sterne, trotzdem toller Film!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.06.2013 13:01:00 GMT+02:00
J. Gust meint:
das ist so herrlich gewesen, echte Berliner Schnauze - bin ich auch. Aber das ist so schööööööönn zu lesen und Du hast es genauso ausgedrückt, wie ich es auch immer tue. Danke Jana

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2013 16:39:37 GMT+02:00
Hallöle!

Bitte, bitte, gern geschehn!

Danke fein, freut mir, wenn es gefällt. Schreibe halt so, wie mir der Schnabel ge-/ver-/ und zerwachsen isch!

Grüsserken, Mike

Veröffentlicht am 04.11.2013 15:55:35 GMT+01:00
Reflex Blue meint:
LOL, was hast du denn für nen Film gesehen? Den hier angepriesenen bestimmt nicht, denn Jackie Chan (mit "ie", nicht mit "y") spielt dort gar nicht mit... ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.11.2013 17:02:54 GMT+01:00
Hallöle!

Huuuuuuuuuuups, jetzt weiß ich was ich vergessen habe.

Danke herzlichst. Dass wollte ich freilich editieren aber irgendwie vergessen!

Du, gesehn habe ich schon diesen Film. aber bedingt durch meinen Alterstursinn hat sich dieser eklatante Fehler der falschen Namensschreibung eingeschlichen.

Peinlich so was und das passiert mir als Easternfan. Schande über mein greises Haupt;-)

Grüsserle vom Mike

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.11.2013 18:36:44 GMT+01:00
Reflex Blue meint:
Du, das ist immernoch verkehrt, der Schauspieler ist nicht Jackie Chan, sondern sein Sohn Jaycee Chan. Das war eigentlich gemeint, den kleinen Schnitzer mit dem ie und y wollte ich nur am Rande erwähnen ;-)
Aber zumindest bleibt es ja in de Familie, ich kenne auch Leute die Jackie Chan mit Jet Li verwechseln, das ist schon peinlicher :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.11.2013 19:03:31 GMT+01:00
Oha, danke fein. Langsam bekommen wir das hoffentlich hin!

Prima ich dacht das wäre wirklich Jackie Chan gwesen?

Eidieweil ich habe den Streifen nur einmal gesehen und dann auf dem tragbaren DVD-Player mit Minischirm. Andere Ausrede fällt mir net ein außer ich sollte vielleicht weniger Saufen beim Film angucken *grins*

Hm, Jacky (mit ie) Chan mit Jet Li zu verwechseln hebe ich mir für später auf. Irgendwann habe ich`s geschafft und mir is wirkllich nix mehr peinlich;-)

Nun wieder was gelernt. Werd mir mal nachher den Streifen gleich noch mal (nicht zur Strafe nur zur Übung) reinziehen aber auf Großformat und mir dabei einen abgrinsen!

Veröffentlicht am 12.11.2013 12:09:17 GMT+01:00
Marcel meint:
Gute Rezension:Ich meine mich zu erinnern, dass es solche Filme durchaus schon des öfteren gab.
Kung Fu Hustle z.B. Schon allein der Trailer gibt klarheit, dass es sich hier um eine Persiflage handelt.
Ich mag abgedrehren Humor, von daher ist der Film schon gekauft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2013 14:51:19 GMT+01:00
Hallöle!

Danke fein. Freut mich, wenns gefällt.

Ja, es gab einige aber die waren net sooo der Bringer. Dieser hier und Kung fu Hustle stechen da wirklich aus der breiten Masse heraus. Freilich am Anfang die Drunkenmasterfilme. Genial ohne Ende. Oder die Reihe mit Sammo Hung. Der kleine Dicke mit dem Dampfhammer, der kleine Dicke gibt Zunder usw. Da parodierte er Bruce Lee, da haust dich echt wech.

Ach ja und Mad Mission. Herrlich kaputt und sehr gute Kampfszenen. Wogegen Buddhakiller so ein Zwischending ist. Der reitet auf der Drunkenmaster-Schiene aber ein absolut genialer Film. Die Kampfszenen sind erste Sahne und witzige Dialoge!

Da gabs Anfangs den 80er Jahren mal einen total abgedrehten Eastern-Streifen. Den Namen weiß ich leider nicht mehr. Die redeten alle im Dialekt und jeder einen anderen. Einer bayrisch, der andere sächsisch und der Bösewicht in schwyzerdütsch. erinnere mich noch an die eine Szene, da hatte er im Zweikampf seinen Gegner erschlagen. Er stand schnaufend und total verschwitzt da, den Kopf zu Boden gesenkt. Er hob seinen Kopf und guckte die staunende Menge an und brüllte aus Leibeskräften "Oda äbbä nüdda, hä?"

Hab Tränen gelacht.....

Der andere holte mit dem Messer weit aus: „Häää nuuuu, dann wärd ma mol. Nüsch wahr?“ und stach zu. So was von kaputt. Dazu dieser perfekte sächsische Dialekt, herrlich.

Dieser Film bestach durch seine herrlich kaputten Dialoge und die dazu passenden Szenen. Ein bezahlter Killer meinte auf die Frage hin ob er denn seinen Beruf gut findet: „Nein aber ich habe ja sonst nix Vernünftiges gelernt. Auf dem Arbeitsamt bekomme ich ja nichts. Würde meine Mutti mir nicht das Kindergeld abgeben, dass sie für mich bekommt würds bei mir vorne und hinten net reichen!“

Darauf folgte: Das kannste doch nicht machen. Die hat doch eh nicht viel, die arme Frau!“

Er dann: „Kann ich schon. Nix arme Frau. Die ist eh zu fett und frisst wie Sau und alt ist sie auch noch!“

So ähnlich lief das ab.

Eine schwangere Frau antwortete auf die Frage wer denn der der Vater sei: „Herr Kegelverein, Sportverein und Musikverein!“

Ein Mönch vermeldete, er hat ins Kloster gehen müssen um die Familenehre wieder rein zu waschen. Denn seine Mutter hat Schande über die Famile gebracht, weil sie erstens keine Jungfrau mehr ist und zweitens einen Volldeppen geboren hat.

Leider verschwand der Film damals komplett. Ich hatte ihn auf Video 2000 bis zum Bandsalat. Auf VHS kam der seltsamerweise gar nicht mehr raus als die anderen Eastern alle auf den Markt gespült wurden. Viel später dann in einer sehr stark gekürzten Version und die ganzen heftigen Dialoge waren weg. Da gab es Ende 70, Anfang 80 einige gute Filme. Die wurden leider komplett umsynchronisiert. Dafür wurden andere Eastern, die bierernst waren mit schwachsinnigen Humoreinlagen umsynchronisiert.

Yep, Kung Fu Hustle, dass ist auch genau meine Schiene. So herrlich verrückte Filme liebe ich ohne Ende. Kung Fu Hustle ist freilich von einem anderen Kaliber. Der ist bitterböse und sarkastisch ohne Ende. Gleichzeitig wartet er teilweise mit kindischen Humor auf und richtig guten Slapstick-Einlagen.

Herrlich abgedrehte Mischung.

Grüsserle vom Mike

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2013 16:31:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.11.2013 16:33:42 GMT+01:00
Reflex Blue meint:
Speziell erwähnen würde ich noch "Die Schlange im Schatten des Adlers", mein absoluter Liebling aus den Anfangszeiten von Jackie Chan und kurioser Weise der erste Film überhaupt, den ich mit ihm gesehen hatte (vielleicht deshalb mein Favorit :) ). Dieser war meine Eintrittskarte zu den Comedy-Eastern und seit dem bin ich ein großer Fan davon geblieben.

Wenn noch weiteres Interesse an modernen Eastern mit ordentlich Action und einer gehörigen Prise Humor gesucht wird hier noch 2 Empfehlungen:
1. "The Good, The Bad, The Weird", hier bei Amazon als Bluray Special Edition zu haben
2. "War of the Wizards", ebenfalls hier als Bluray Special Edition zu haben
Besonders der erste der beiden ist wunderbar übertriebene Action zum Tränen lachen :)
Ich weiß, das sind beides koreanische Filme, nicht direkt vergleichbar mit den chinesischen Ursprüngen, aber meiner Meinung nach haben die Koreaner in den letzten Jahren sowas von aufgeholt, die verdienen inzwischen, in einem Atemzug mit den großen chinesischen Produktionen genannt zu werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2013 17:14:26 GMT+01:00
Oh wie konnte ich nur? „DIE SCHLANGE IM SCHATTEN DES ADLERS“ ist das nonplus ultra schlecht hin. Da geht meiner Meinung nach nix mehr drüber. Da passt alles perfekt. Der Film ist einfach nur genial und die Musik dazu ist perfekt. Gibt es den irgendwo ungeschnitten auf DVD?

Danke für den Tipp mit den koreanischen Filmen. Ich werde da mal räubern gehen. Gehört habe ich schon von einigen. Bin momentan dabei meine VHS auszusortieren und sie gegen DVD auszutauschen. Nach 30 Jahren geht da echt nix mehr, die Bänder sind einfach durch. Hab mir eben Kagemusha auf DVD bestellt. Absout genial, der Streifen. Da gibt’s leider nur wenige von der Art.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details