Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hast du das gehört, Phil ???, 25. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Goodbye Repentance (Audio CD)
Erst kürzlich habe ich an anderer Stelle das tolle BLACK STAR RIDERS-Debüt ("All hell breaks lose") zum besten Hardrock-Album des Jahres 2013 gekürt. Die Konkurrenz ist aber natürlich stets hellwach - vor allem dann, wenn es sich hierbei um eine Band aus Schweden handelt! Mit nur ein Paar Prozentpunkten weniger schießt nämlich ein Elchland-Newcomer mit dem Namen DEAD LORD direkt auf Platz 2 der Rock-Hitliste. Denn deren Erstling "Goodbye repentance" gehört zum allerbesten, was es im Stromgitarren-Genre heuer zu entdecken gibt.
Der Leitspruch der vier Schweden lautet vielversprechend "We shall rock you with our rock!". Keine Frage also, dass DEAD LORD diesen Worten auch ganz schnell Taten folgen lassen. Nach nur knapp 10 Sekunden hat der Hörer schon längst gerafft wohin der Hase läuft, und wem das Quartett auch in den folgenden 39 Minuten musikalisch huldigt: Mit den Iren THIN LIZZY haben sich DEAD LORD eine der größten Hardrock-Bands überhaupt zum Vorbild genommen. Salopp ausgedrückt: Auf den acht Songs wird munter geklaut und drauflos kopiert, und zwar was das Zeug hält! Und doch kann man es diesem jungen Rock-Emporkömmling einfach nicht übel nehmen...denn selten kam eine Band den musikalischen Großtaten und dem damit übermittelten Lebensgefühl von Phil Lynott (R.I.P.) wohl jemals näher. Diese Glorifizierung geht dabei sooo weit, dass "Goodbye repentance" selbstredend auch gleich in einem Tonstudio in Dublin (also direkt an den Wurzeln!) aufgenommen wurde.
Schon allein die A-Seite meiner CD (haha!) rechtfertigt den Kauf dieses 8-Trackers. Denn mit dem endgeilen Titelsong "Goodbye repentance" , "Hammer to the heart" sowie dem unschlagbaren Hit-Doppel "Hank" und "Onkalo" beweisen sich DEAD LORD als wahre Meister des zappelnden, stets hochgroovenden Hardrock-Sounds. Gleichzeitig gibt die Band einen feuchten Furz auf irgendwelche Copyrights. Diese typisch flirrenden, oft doppelstimmigen Melodieläufe sind einfach THIN LIZZY pur - die toll eingängigen Singalongs ebenso! In Punkto Produktion gibt sich der Sverige-Vierer bereits mit den minimalsten Mitteln zufrieden. Hauptsache das Gefühl stimmt, und der Hörer kann während der 39 Minuten in nostalgischer Glückseligkeit schwelgen. Volle Punktzahl bis dahin!
Erst zur zweiten Album-Hälfte schleichen sich hier und da einige Schwächen im DEAD LORD-Songwriting ein, was vor allem daran liegt, dass die Band sich manchmal etwas zuuu lang in spontanen Jam-Sessions-Vibes verliert. Songs wie "Envying the dead" und das halbruhige "No more excuses" sind unterm Strich richtig tolle Nummern...allerdings arg verspielt und dadurch ziemlich in die Länge gezogen. An dieser Stelle geht der Band der berühmte rote Faden leider doch teilweise verloren. Erst mit dem Rausschmeißer "Ghost town" finden DEAD LORD wieder zurück in die Spur. Hier glänzt man wieder mit diesen unbändigen, straighten Spielfreude, die den Hörer schmunzelnd hoffen lässt, Großmeister Phil Lynott würde hoch oben irgendwo auf seiner Wolke sitzen und den Jungs mit einem ernstgemeinten "Respekt, gut gemacht Leute!" lässig zuprosten. Und wer möchte dem THIN LIZZY-Frontmann an dieser Stelle widersprechen?! Ich jedenfalls nicht!
"Goodbye repentance" ist ein wirklich mitreißendes Stück lebendiger Hardrock-Geschichte, das von der ersten bis zur allerletzten Sekunde "full power" gibt. Wie gesagt: Zusammen mit dem grandiosen BLACK STAR RIDERS-Erstling (etwas vielseitiger; daher besser!) sind DEAD LORD der wohl unbedingteste Muss-Kauf, wenn man auf raue Stromgitarren-Mucke steht. Und zur Feier des Tages gönnen wir uns darauf erstmal einen großen Krug mit Hochprozentigem...denn ein bisschen "whiskey in the jar" geht schließlich immer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.10.2013 11:40:33 GMT+02:00
muffy666 meint:
Hossa, ich höre gerade alles von Dead Lord, was YT so hergibt. Die Rezis triffts wirklich 100%. Die Gitarren / Bassarbeit und Sound ist wirklich wahnsinn. Gibson und Marshall pur. Und bei TL wird gar nicht mal soooo offensichlich geklaut (vergl. Attic bei KD/MF). Aber der Gesang... da brauche ich noch ein paar Runden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 12:36:30 GMT+02:00
kwichybo meint:
Ich bin zum Glück jemand, der sich nicht sooo schnell von einem Sänger "umwerfen" lässt.
Aber du hast Recht, der DEAD LORD-Fronter gehört nicht grad zu den Goldkehlchen.
Was die Parallelen zu THIN LIZZY betrifft: Ich habe wirklich tagelang gegrübelt, ob ich hier noch weitere Bands raushören kann. Am Ende bin ich aber doch wieder bei THIN LIZZY gelandet. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 13:47:57 GMT+02:00
muffy666 meint:
Vielleicht kann man noch ein kosmisches Hintergrundrauschen eines Blends schwedischen Rotzrocks heraushören - die Combo ist ja teilweise deutlich knackiger als TL.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2015 00:10:50 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.02.2015 00:12:13 GMT+01:00
ein_schelm meint:
Hallo muffy66,
ich habe "Dear Lord" gestern Nacht (01./02.Februar 2015) zufällig im WDR Rockpalast gesehen und die Scheibe soeben bestellt. Hammer für mich als Lizzy-Fan!!!

(Crossroads 2014, siehe WDR Mediathek auf http://www1.wdr.de/fernsehen/kultur/rockpalast/videos/av/videocrossroadsfestivaldeadlord100_tag-02022015.html)

Vor einem der Songs macht der Sänger die Ansage, dass es das zweite Album der Band ist, aber ich kann das im Netz nicht finden. Weißt Du wie das heißt und wo man es finden kann?

Herzlichen Dank vorab :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2015 19:27:18 GMT+01:00
kwichybo meint:
Guten Abend!
Laut Internet-Recherche haben DEAD LORD erst ein komplettes Album draußen - dazu aber noch eine EP, die über "Hight Roller Records" veröffentlicht wurde. Meine Vermutung ist schlicht und ergreifend, dass das zweite Album erst in Kürze rauskommt, und dass der Sänger mit seiner Ansage somit in die Zukunft greift. Ist aber nur eine lose Vermutung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2015 13:24:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2015 13:31:31 GMT+01:00
ein_schelm meint:
Super, vielen Dank, kwichybo :-)))

Ich habe eben auf dem Dear Lord YouTube-Channel folgedes gefunden, neues Album soll im Frühling rauskommen, yeah:
https://www.youtube.com/watch?v=wq6fWgQx0uY

Rockigen Gruß
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (6 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Nürnberg

Top-Rezensenten Rang: 993