Kundenrezension

147 von 161 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nikon D7100 - würdiger Nachfolger der D7000?, 18. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Nikon D7100 SLR-Digitalkamera (24 Megapixel, 8 cm (3,2 Zoll) TFT-Monitor, Full-HD-Video) nur Gehäuse schwarz (Camera)
Ich hatte die D7100 vorbestellt und daher bereits am vergangenen Freitag (15.3.) die neue Nikon-DSLR in den Händen. Vom nach wie vor von Nikon angebotenen Vorgängermodel D7000 kommend, hatte ich lange überlegt, ob ich den “Upgrade“ zur D7100 unternehmen sollte – aber schon die „Papierform“, also die Neuerungen bei Ausstattung und Bedienung, hatten mich genug gereizt, die Kamera zu bestellen. Und die Wirklichkeit der ausgepackten und ausprobierten Kamera hat die Entscheidung als richtig bestätigt. Der Zuwachs an Megapixeln steht dabei nicht im Vordergrund – schon die 16 MP der D7000 waren zumindest für meinen Bedarf absolut ausreichend.

Dass Nikon an Haptik und Bedienkonzept nicht allzu viel gegenüber der D7000 (und anderen DSLRs der Nikon-Familie) verändert hat, finde ich begrüßenswert. Überhaupt ist die D7100 keine „Revolution“ im Vergleich zur D7000. Aber viele kleine Veränderungen und zusätzliche Möglichkeiten summieren sich zu einer spürbaren Verbesserung der inneren Werte der Kamera.

Die Video-Performance habe ich nicht erprobt – für Video nutze ich die DSLR nicht (auch nicht zum Telefonieren, wie anscheinend einige andere Rezensenten es gern tun würden...). Zur Serienbild-Leistung kann ich ebenfalls nicht viel sagen; in diversen Foren wird ja die Bemessung des Pufferspeichers bemängelt, aber bei meinen (zugegeben wenig anspruchsvollen) „Kleinserien“ konnte ich hier keine Beschränkungen bemerken.

Ein paar Aussagen, die ich nach drei Tagen wagen kann:

Der Autofokus ist spürbar verbessert, nicht nur hinsichtlich der Anzahl Messfelder, sondern auch der Möglichkeiten, sie flexibel einzusetzen, und der Geschwindigkeit, besonders bei wenig Licht. Das Fokustempo ist natürlich auch vom verwendeten Objektiv abhängig. 50mm Festbrennweite oder mittlerer Bereich z.B. des 16-85-Nikon-Zoom fokussiert schneller als ein stärkeres Telezoom – aber alles im grünen Bereich. Übrigens auch bei Makroaufnahmen, z.B. mit dem Sigma 150er (bei denen ich allerdings lieber manuell fokussiere).

Die High-ISO-Leistung erscheint mir gegenüber der bereits ziemlich guten D7000 weiter verbessert. Zumindest bis ISO 3200 hält sich das Bildrauschen in guten Grenzen und ist wenn überhaupt nur in dunklen Bildflächen erkennbar (bei 100%-Größe).

Der Sucher ist für mich perfekt – nicht nur das Sucherbild ist brillant, sondern auch die Informationen darunter/daneben präsentieren sich klar und sehr gut aufgeräumt.

Das Auslösegeräusch (Spiegelschlag) erscheint im direkten Vergleich zu meiner D7000 stärker gedämpft, vor allem im „Quiet Mode“.

Der einfache Zugang zu wichtigen Funktionen über die „i“-Taste sowie die flexibel belegbaren anderen Tasten bieten zusätzlichen Bedienkomfort; die Möglichkeiten individueller Einstellungen waren allerdings auch bei der D7000 bereits ziemlich zahlreich.

Die Akkulaufzeit (soweit man nach wenigen Tagen dazu etwas sagen kann) scheint gemäß der Ladezustandsanzeige nicht vom "Verbrauchsverhalten" der D7000 abzuweichen. Ich habe einen von der D7000 vorhandenen, mir als zuverlässig bekannten Akku EN-EL15 eingelegt, der sich in den ersten Testtagen genau so verhielt wie in der D7000. Daher gehe ich von einer langen Laufzeit aus.

Irgendwelche Kritikpunkte zur D7100 habe ich (noch) nicht gefunden. Ich suche aber auch nicht krampfhaft danach...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 25 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.03.2013 17:13:34 GMT+01:00
AE5758 meint:
Eine Top-Rezension---so wie man sie sich wünscht und vor allen Dingen glaubwürdig!

Veröffentlicht am 18.03.2013 20:14:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.03.2013 20:15:15 GMT+01:00
Florian meint:
hi,

kannst du das auslösegeräusch im verhältnis zu dem von zb einer pentax k-5(ii) oder der eos 6d einordnen? oft sind die aussagen bezüglich "ist leise" oder "ist laut" ja sehr stark von den eigenen gewohnheiten abhängig, und in relation gesetzt zu diesen könnte ich das besser einschätzen.

ich finds gut, dass die rezension so pragmatisch - und damit wirklich hilfreich - ist.

als kritikpunkt wäre - sofern man regelmäßig die liveview benutzt - eben diese zu erwähnen, da sie leider keine 'echte' liveview ist (hierzu sollte man sich vielleicht mal den blog von gunter wegner bzw. seine beurteilung zur d7100 anschauen, da er dort ziemlich harsch kritik an nikon übt und dies - wie ich finde - auch zurecht).

schöne grüße und danke für den erfahrungsbericht/die einschätzung
flo

Veröffentlicht am 19.03.2013 08:58:57 GMT+01:00
Frank meint:
Danke für die Rezension. Ich eiere ein wenig herum und überlege von meiner nun 7 Jahre alten (aber noch top) D300 umzusteigen. Daher sauge ich gerade jede Information über die D7100 auf. Serienbild interessiert mich nicht so sehr. In allen anderen Punkten ist die D7100 natürlich meiner D300 (zumindest auf dem Papier) haushoch überlegen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2013 09:36:47 GMT+01:00
Herr H. meint:
Hallo Frank,

sorry das ich mich hier reinhänge. Habe auch die D7100 jetzt ein paar Tage und werde auch noch eine Rezension schreiben um den Trollen hier etwas entgegenzusetzen – oder einfach weil es eine wahnsinnig tolle Kamera ist. Ich selber komme von der D90, welche den gleichen Sensor hat wie deine D300. Die Bildqualität ist in keinster Weise mit der der D90 (also auch D300) zu vergleichen, gerade was das Rauschverhalten bei wenig Licht angeht. Was ich ebenfalls als sehr schön emfpinde ist die Möglichkeit, Objektivdaten zu hinterlegen (z.B. von meinem 1.2er 50mm Ais) und auf deren Basis dann Belichtungsmessungen durchzuführen und Exif-Daten ins Bild zu schreiben. Das konnte die D90 auch nicht. Auf die anderen Vorzüge wie Haptik, Geräuschkulisse, Autofokus und Co. gehe ich in meiner Rezension noch einmal gesondert ein. Ich bin fasziniert und ich denke du wirst es auch sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2013 09:45:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.03.2013 09:46:42 GMT+01:00
keynote55 meint:
Zum Auslösegeräusch: Vergleichen kann ich nur mit der D7000 (da ist die D7100, zumindest meine, leiser) und die Pentax K20 (da würde ich das Geräusch als "anders", aber nicht wirklich leiser bezeichnen). Zu Liveview: Stimmt, da hat Nikon noch Hausaufgaben zu erledigen im Vergleich zur Konkurrenz: What you see is NOT REALLY what you get. Spielt für mich weniger eine Rolle, da ich Liveview nur sehr selten benutze, und wenn, dann mit Belichtungsreihen, die eventuelle Differenzen zwischen Liveview-Bild und tatsächlicher Aufnahme ausgleichen. Für Videofreunde ist die derzeit implementierte Liveview-Lösung natürlich eher störend, vor allem weil Veränderungen der Blendeneinstellung eben nicht sichtbar sind.

Veröffentlicht am 19.03.2013 10:14:10 GMT+01:00
Andy meint:
Hallo keynote55, danke für die ausgewogene Rezension, eine Wohltat nach den Rezensionen jener Trolle die sich hier tummelten.
Ich hätte eine Frage bezüglich des Spiegelschlags im Live-View. Ich verwende oft lange Brennweiten (z.B. das 500mm f4 VR) und bei langen Verschlusszeiten führt schon der Spiegelschlag zu Unschärfen aufgrund der daraus resultierenden Vibrationen, weshalb hier sogar das Nikon 1 System seine Vorteile hat (kein Spiegel oder Verschluss der vibieren könnte). Deshalb wäre für mich eine Live-View-Funktion ähnlich wie bei der D800 von größtem Vorteil. Bei der D800 bleibt der Spiegel oben, wenn man im Live-View und Kontrast-AF ist und nur der Verschluss wird ausgelöst (weniger Vibrationen). Geht das bei der D7100 auch? Das ist nämlich ein KO-Kriterium für mich :) . Vielen herzlichen Dank!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2013 10:36:24 GMT+01:00
keynote55 meint:
Ich habe das selbst noch nicht ausprobiert. Aber: Die Kamera verfügt über die Funktion "Spiegelvorauslösung", auswählbar über das Betriebsarten-Drehrad (sollte also unabhängig von der Auswahl von Liveview sein). Im Menü kann man zudem unter "Individualfunktionen" auswählen, dass beim Drücken des Auslösers erst der Spiegel hochklappt und erst nach 1, 2 oder 3 Sekunden der Verschluss auslöst (Seite 241 der Anleitung, die inzwischen auf der Nikon-Website zum Download bereitsteht). Ich gehe davon aus, dass Fokus- und Belichtungsautomatiken (sofern nicht ohnehin zuvor manuell eingestellt), erst beim bzw. kurz vor dem Verschlussauslösen einsetzen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2013 10:45:45 GMT+01:00
Andy meint:
Hallo keynote, danke für die schnelle Antwort! Spiegelvorauslösung ist toll wenn man z.B. den Mond fotografieren will, aber mir ging es vor allem um Serienbilder im Live-View. Mich würde wirklich interessieren, was passiert, wenn man z.B. 6fps im LV einstellt und dann drauf los schießt. Technisch gesehen, gibt es eigentlich überhaupt keinen Grund, warum der Spiegel nach unten klappen müsste, außer der Verschluss wäre irgendwie mit dem Spiegelschlag gekoppelt (so wie bei der D7000). Da nur Kontrast-AF verwendet würde, wäre es ideal wenn der Spiegel oben bliebe und nur der Verschluss klicken würde. Das würde Vibrationen und auch Auslösegeräusche vermindern, was z.B. in der Tierfotografie oder auch bei Konzerten nicht schlecht wäre. Das wäre für mich ein "Killer-Feature". Vielleicht wäre es möglich das zu testen, ich wäre dankbar dafür :)

Grüße
Andy

Veröffentlicht am 19.03.2013 11:20:34 GMT+01:00
jb meint:
Hallo keynote,

was mich interessieren würde: Hat die D7100 eine separate Displayabdeckung wie die D7000 und die anderen höheren Nikonmodelle?

Danke und Grüße,
JB

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2013 11:34:09 GMT+01:00
keynote55 meint:
Einfache Antwort: Nein, hat sie nicht. Ob das eine simple Sparmaßnahme ist oder das Displayglas jetzt härter ist und daher eine extra (schärfemindernde) Abdeckung nun überflüsig ist, weiß ich nicht. Die Abdeckung der D7000 passt übrigens nicht.
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Düsseldorf

Top-Rezensenten Rang: 112.532