Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Hello, Montreal", 16. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Queen - Rock Montreal & Live Aid [Blu-ray] (Blu-ray)
Am 24. November 1991 verstummte die Rockwelt für kurze Zeit. Freddie Mercury war im Alter von nur 45 Jahren an den Folgen von AIDS gestorben. Auf den Tag genau, exakt zehn Jahre zuvor, strotzte "Mr. Quecksilber" noch vor Energie, als er mit seiner Band Queen im Montrealer Forum auftrat...

QUEEN ROCK MONTREAL:

Lange hat es gedauert, doch seit kurzem bin ich endlich im Besitz dieses wunderbaren Konzertmitschnitts. Die Wembley-DVD steht schon seit Erscheinen in meinem Schrank und ist seitdem immer wieder gern gesehen. Dieses Konzert steht jedoch eindeutig für die zweite Queen-Phase. Die Setlist bestand bereits zum großen Teil aus den Hits ("Radio Ga Ga", "A Kind of Magic", "Friends will be Friends", "I Want to Break Free") der 80er, und nur die üblichen Verdächtigen, wie "Bohemian Rhapsody", "We Will Rock You" oder "We Are The Champions" waren aus den 70ern vertreten. An diesem Punkt kommt es darauf an, "welche Band" man lieber sehen will. Fakt ist, das Queen als Liveband immer eine Wucht waren. Freddie versprühte eine Eleganz und Energie, die noch heute ihres Gleichen sucht. Daneben formierte sich ein starkes Fundament aus Roger Taylor (Drums) und John Deacon (Bass), während das "Gitarrenorchester" Brian May, mit seiner Red-Special-Eigenbau-Gitarre die markanten Riffs und Solis beisteuerte. So gesehen, kann man mit dem Kauf der Wembley-DVD bis heute nicht viel falsch machen. Schließlich zeigten gerade diese beiden Konzerte, das die Band prallgefüllte Stadien in einen Rauschzustand versetzen konnte.

Trotzdem spricht mich das Montreal-Konzert um einiges mehr an. Ja, das fantastische Gitarrensolo von Brian war in Wembley z.B. wesentlich länger und auch gegen die riesige Kulisse im Londoner Fußballtempel, wirkt das Forum in Montreal etwas "bescheiden". Dennoch: was die Setlist angeht, so befanden sich Queen fünf Jahre zuvor an der Schnittstelle des alten und des neuen Sounds. Hier wirkte der Klang einfach noch "lebendiger", es gab Stücke, die wie Jam-Sessions klangen, verbunden mit Spielfreude pur, während man in Wembley eine eher biedere Songauswahl miterlebt. Dort klangen mir die Songs oftmals zu glatt und kalkuliert. Freddies Stimme war zwar nach wie vor Bombe, doch diese Performance reicht bei weitem nicht an die wunderschönen Versionen von "Love of my Life" , "Play the Game" oder "Somebody to Love" heran, die in Montreal wesentlich facettenreicher dargeboten wurden. Was er hier mit seiner Stimme anstellt, ist einfach nur Atemberaubend. Von geschmeidig über Falsett, bis hin zu rotzigem Gesang war alles dabei, während seine Stimme in Wembley eher auf einen kräftigen Einsatz ausgelegt war, und er die höheren Passagen meistens tief sang.

(BILD/TON)

Einen, zum damaligen Zeitpunkt (2007), 26 Jahre alten Konzertmitschnitt so hervorragend herauszuputzen, ist schon eine Leistung. Das Bild der BluRay ist in Anbetrachtet der Filmaufnahmen von 1981 ein Augenschmauß. OK, die Schärfe hätte ein wenig besser sein können aber ansonsten ist das Bild eine Augenweide. Guter Kontrast, wenig Bildrauschen und so gut wie keine Dropouts zu erkennen. So macht das Zuschauen doppelt Spaß.
Auch der Sound ist nahe an Referenz. Taylors Bassdrum wummert knackig durch den Raum und "lebt" geradezu. Mays Gitarre hört sich wunderbar an und Deacons Bass setzt im Kontext zum Schlagzeugspiel ebenfalls Akzente. Kurzum: das Zusammenspiel der Musiker ist eine Offenbarung und belohnt wird man obendrein mit einem dynamischen Klang, der passend abgemischt wurde. Selbst der (BluRay-)Ton vom kürzlich erschienenen Budapest-Konzert, reicht meiner Meinung nach nicht an diese Vorstellung heran. Dort hört sich der Gesamtklang ein wenig verwaschen an, und dröhnt mir zu stark.

(BÜHNENSHOW)

Freddie:

Ja, auch die Vorstellung der Band möchte ich an dieser Stelle erwähnen. Freddies Schnäuzer stand noch in voller Blüte :D und vor allem am Ende sieht es schon recht lustig aus, wenn er zu "Another One Bites The Dust" lediglich mit einem weißen Turnhöschen bekleidet, die Fans anheizt. Ansonsten fegt er mit einer Power über die Bühne, als gäbe es kein Morgen. Die Ausstrahlung, die dieser Mann besaß, ist für mich nach wie vor die Messlatte, an der die meisten Sänger scheitern.

Brian:

Der gelockte Gitarrist war nie der große Poser ala Malmsteen oder Page. Seine filigrane Spielweise, hätte dem wohl auch im Weg gestanden. Wenn man ihn während einiger Songs genau beobachtet, dann sieht man, welche Fingerfertigkeit er zeigen muß, um anspruchsvollen Nummern wie "Sheer Heart Attack" Leben einzuhauchen. Dennoch ist er immer gut gelaunt und tritt hin und wieder ans Publikum, welches während seinem Solobeitrag besonders verzückt ist.

John:

Er war eigentlich immer der "Stille" von Queen. Nein, man kann wirklich nicht behaupten, das dieser Bassman auf den Bühnen dieser Welt das "Livemonster" gab. Er stand schon irgendwie im Schatten der übrigen Jungs und dennoch - seinen Beitrag als Bandmitglied sollte man nicht unterschätzen. Er schrieb einige der größten Queen-Hits, und was er spielte, war immer präzise und gut.

Roger:

Der "Partytyp" erinnert gerade bei diesem Montreal-Konzert oftmals an "Animal" aus der Muppet-Show. Nein, er hat keine roten Haare und sieht eher aus wie ein Sunnyboy, aber wie er auf die Felle drischt, das ist schon beeindruckend. Vor allem sein Solo stellt ein kleines Highlight des Konzerts da. Hier merkt man die Leidenschaft und Professionalität, mit der er sich problemlos in den Kreis, der besten Rockschlagzeuger einreihen konnte.

(LIVE AID)

Den legendären Auftritt beim Benefiz-Konzert von Bob Geldof, habe ich bereits seit vielen Jahren, als ich mir das komplette Boxset kaufte. Leider macht das Bild auf der BluRay-Ausgabe keine Fortschritte. Aufgrund von vielen Funkwellen beim damaligen Rockspektakel, flimmern sehr oft Streifen durchs Bild und bieten auf diese Weise einen gewissen Retrotouch. Die Tonqualität ist ebenfalls weit von der, des herrlichen Hauptkonzerts entfernt. Ansonsten braucht man hier nicht viele Worte verlieren. Was Freddie betrifft, so gehörte das Publikum ihm allein: wie die Menge hier mitgeht, das ist kaum zu beschreiben. Am ehesten konnten wohl noch U2 in diese Nähe kommen. Kurzweilige 25 Minuten, eines historischen Auftritts!

F A Z I T:

Musikalisch gesehen gab es von Queen zwei Phasen: die Musik der 70er, welche von Hardrock, Bombast, Falsettgesang und bei einigen Songs (Lazing on a Sunday Afternoon, Seaside Rendevouz) sogar von schräger Stummfilmmusik geprägt war.

Die 80er waren dann eher auf Radiotauglichkeit ausgelegt. Synthies wurden mehr und mehr in die Musik eingeführt und gaben Hits wie "Radio Ga Ga" und "I Want to Break Free" den entsprechenden Klang.

Auch ich kann nicht abstreiten, das in dieser Periode etliche große Hymnen geschrieben wurden und dennoch: gerade bei diesem Montreal-Konzert ist vor allem der Livesound noch wesentlich erdiger gewesen. Hier spielte eine der besten Bands überhaupt in tollem Ambiente, eine furiose Mischung aus sanften und ruppigen Songs, die noch ziemlich weit entfernt waren, vom süßlich, anmutenden "Popsound" der folgenden Jahre. Die BluRay besticht mit fantastisch, restauriertem Bild und Ton. Wo man bei Wembley und Budapest eine Menschenmenge in Stadien wahrnimmt, so ist es in Montreal ein wesentlich kleineres Publikum. Positiv erwähnt sei allerdings, das diese Fans dank der guten Abmischung auch oft zu hören sind, was wirkliches Livefeeling aufkommen läßt. Beim Budapest-Konzert hingegen, sind die Zuschauer leider kaum zu hören...und zu sehen. Dort wirkt der Auftritt teilweise (!), als hätte er vor leeren Rängen stattgefunden, da die Kameras während des ohnehin bei Dunkelheit gefilmten Auftritts viel seltener auf die Massen im Stadion halten. Montreal ist dagegen richtig Hell, und gut ausgeleuchtet. Die Lichteffekte bestechen ebenso, wie die ohnehin grandiose Bühnenshow der Band. Prädikat: Wertvoll
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (86 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (70)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 21,99 EUR 9,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Seelscheid

Top-Rezensenten Rang: 3.704