Kundenrezension

59 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solider Mahler zum Superpreis, 4. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Symphonien, Orchesterlieder (Eloquence) (Audio CD)
Für den Mahler-Zyklus von Sinopoli habe ich mich schon lange Zeit interessiert. Nachdem ich jedoch bereits viel Geld für die Aufanhem von Bernstein, Solti und Abbado ausgegeben hatte, wollte ich schlichtweg nicht nochmals einen Zyklus zum Vollpreis kaufen. Entsprechend groß war meine Freude darüber, dass die Serie eloquence den gesamten Zyklus nun zu so einem großartigen Preis herausgebracht hat. Da kann man es auch verschmerzen, dass die einzelnen Discs nur in Papierhüllen verstaut sind, das Beiheft sich auf die Auflistung der Titel beschränkt und die Sinfonien teilweise recht eigenwillig auf die 12 Cds verteilt wurden. Bei nicht einaml 2 Euro pro CD kann man allerdings nicht meckern.
Zum Inhalt: Die Aufnahmen überzeugen durch einen sehr ausgewogenen, transparenten Digitalklang, was besonders die achte Sinfonie zu einem erfreulichen Hörerlebnis macht. Sinopoli wählt stellenweise recht eigenwillige Tempi, was zu ziemlich ausufernden Längen der einzelnen Sätze führt (das Adagio der Zehnten erreicht ganze 32Ž45 min !), lediglich die Sinfonien 1, 4, und 5 bleiben unter 80 min.
Dennoch sind alle Sinfonien unter Sinopolis Stabführung ohne Probleme durchhörbar, man merkt, dass hier mit Herz und Verstand dirigiert wird. So findet man an keiner Stelle ein künstliches Zerdehnen oder Verschleppen der Musik. Die ausladenden Tempi ergeben sich aus der Interpretation und fallen keineswegs negativ ins Gewicht. Noch deutlicher kommt dies in einer späteren Aufnahme der Neunten mit der Staatskapelle Dresden zum Ausdruck, in der man trotz extrem breiter Tempi keine Langatmigkeit erkennt. Einsteiger sollten jedoch eher zu Abbados frühen Aufnahmen mit dem Chicago Symphony Orchestra greifen. Ansonsten möchte ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.07.2010 13:53:48 GMT+02:00
Bernd Grill meint:
Sehr geehrter Herr Ochman,

ich kenne Sinopolis Mahler-Zyklus nicht besonders gut und weiß nur, daß er von manchen recht kritisch als "Mahler light" abgetan wird. Wie dem auch sei, das absolute Schmuckstück ist mit Sicherheit die Aufnahme des "Lieds von der Erde". Das Musizieren ist hier von vorne bis hinten äußerst stimmig, plastisch und tief empfunden. Trotz klangvoller Konkurrenz wie beispielsweise Haitink, Walter, Klemperer und Reiner ist diese Aufnahme bis heute die mir liebste geblieben - sie rührt mich schlicht immer wieder zu Tränen!
Man kann zu dieser Box stehen wie man will, aber "Das Lied von der Erde" allein rechtfertigt schon den Kauf. Mich würde interessieren, ob Sie die Sache genauso sehen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.07.2010 16:13:07 GMT+02:00
Was das Lied von der Erde angeht, überfragen Sie mich. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch gar nicht dazu gekommen bin, mir die hier vorliegende Einspielung genauer vorzunehmen. Ich besitze hier auch eher wenige Vergleichsaufnahmen, weil ich bei Mahler eher die Sinfonien schätze. Sinopolis Interpretation als "Mahler ligt" abzutun, ist aber in meinen Augen nicht gerechtfertigt, dies kann man eher noch bei Chailly sagen. Das Philharmonia Orchestra spielt eben weniger kantig als das Chicago Symphony Orchestra oder auch die Wiener Philharmoniker. Als "Mahler Light" würde ich eher die neueren Aufnahmen von Abbado und Rattle mit den Berliner Philharmonikern bezeichnen. Im Vergleich ist Sinopoli da noch deutlich mitreißender, zumal er nicht in die heute so verbreitete Unsitte verfällt, das Blech permanent zurückzunehmen.

Veröffentlicht am 26.09.2010 14:29:33 GMT+02:00
F. Pedersen meint:
Meister Sinopoli's langsame, ruhige und sehr überdache Mahler gefällt mir sehr.
Er nimmt sich wirklich Zeit, der Sinopoli, und er ruft dabei wunderschöne Bilder hervor von der bezaubernden Mahler-ischen Musiklandschaft.

Sehr zu empfehlen!

Grüsse an alle Freunde von Mahler - und Sinopoli!

Flemming Schreiber Pedersen,
Hårby bei Skanderborg,
Danmark.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.03.2011 22:30:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.03.2011 22:32:30 GMT+01:00
"Als "Mahler Light" würde ich eher die neueren Aufnahmen von Abbado und Rattle mit den Berliner Philharmonikern bezeichnen. Im Vergleich ist Sinopoli da noch deutlich mitreißender, zumal er nicht in die heute so verbreitete Unsitte verfällt, das Blech permanent zurückzunehmen."(Philipp Ochmann)

Das spricht mir sehr aus dem Herzen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.10.2011 15:57:14 GMT+02:00
mr.Dave meint:
@Phillip Ochman:

Ihre Bezeichnung "Mahler light" für die Mahlereinspielungen von Rattle/Bph lässt mich Ihre Rezension doch eher kritisch lesen. Man könnte Herrn Rattle ja einiges "vorwerfen" aber ganz sicher keine Oberflächlichkeit.
Zugegebenermassen ist die Einspielung der 2. Symphonie nicht so gut gelungen wie seine, ob der vielen Huster, unveröffentlichte Interpretation 2006 (vermutlich wird die für die GA neu eingespielt - zumindest steht sie 2012 im Programm). Aber "Mahler light" - das ist nicht einmal sie.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Ulm

Top-Rezensenten Rang: 7.299