Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Argent-Meisterwerk von 1975., 6. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: CIRCUS LP UK EPIC 1975 (Vinyl)
Nachdem Russ Ballard die Gruppe verlassen hatte wurde er durch die
beiden Gitarristen John Verity und John Grimaldi ersetzt.
Das hat die Fantasie von Rod Argent dermassen inspiriert, dass die
Mucke nun noch progressiver wurde.
Neben den alten Einflüssen von Emerson/Beatles/Heep-Elementen kamen
nun noch eine Prise "Space-Rock/Psychedelic" sowie leichte
"Jazz-Rock-Anleihen" hinzu und das macht die Scheibe zu einem "Must Have" für jeden, der etwas mit Progrock anfangen kann und dem dieses Kleinod früher nicht bekannt war.
Rod Argent - Keyboards, Synthies, Vocals
Chris White - Bass, Vocals
Jim Rodford - Bass, Vocals
Robert Henrit - Drums
John Verity - Guitars
John Grimaldi - Guitars
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.05.2014 15:24:47 GMT+02:00
V-Lee meint:
ich kenn' ja von argent nur die vorläufer band 'zombies' und natürlich ihre eigenen song 'hold your head up' u. 'god gave rock'n'roll to you' und hätte sie deshalb nicht unbedingt mit progrock in verbindung gebracht...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.05.2014 15:35:16 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Da solltest Du mal ruhig den LP`s eine Chance geben. Die sind alle
klasse und nur die "All together now", auf der Hold your head up
drauf ist, ist etwas schwächer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.05.2014 15:39:21 GMT+02:00
V-Lee meint:
ok - gern, aber prog? echt jetzt? ich hätte die eher dem klassischen 70er jahre hard rock zugeordnet, bei dem wenigen, das ich von denen kenne...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.05.2014 16:14:51 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Kompositorisch durchaus weil es immer ein Mix aus Uriah Heep,
EL&P und auch den Beatles ist, dazu leichte Zombies-Psychedelic,
absolut hörenswert, auch für Non-Proggies....
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (1 Kundenrezension)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Uwe Smala "Uwe Smala"
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Ort: Dortmund

Top-Rezensenten Rang: 840