Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da muss man fast zum Vegetarier werden!, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Am zwölften Tag: Denglers siebter Fall (Kindle Edition)
Ich möchte auf die zutreffenden Rezensionen meiner Vor-Schreiber inhaltlich nicht noch einen draufsetzen. Das ist einer der besten - aber nicht Schorlaus allerbester Krimi. Aber: "Am zwölften Tag" ist allemal solide gemacht, gut lesbar und spannend.
In allen "Dengler"-Krimis hat Schorlau allerdings einen politischen bzw. gesellschaftlichen Kontext hinterlegt. Das ist geradezu sein Markenzeichen. Im Fall von "Am zwölften Tag" ist das für alle Leser besonders schmerzhaft, die bisher noch KEINE Vegetarier geworden sind. Denn die Dreistigkeit, Grausamkeit und kriminelle Energie, die die Fleischkönige oder -Kaiser aufbringen, um ihre schmutzigen Geschäfte zu betreiben, ist geradezu unfassbar. Dabei geht es nicht "nur" um die für die Tiere unerträglichen und quälenden Lebensbedingungen. Sondern es geht auch um die Menschen, die in den Schlachtereien und Zerlegebetrieben im Rahmen von Werkverträgen in überlangen Arbeitsschichten in Nässe und Kälte ohne soziale Absicherung zu viel zu Hungerlöhnen beschäftigt werden. Mitten in Deutschland leben Arbeitsmigranten aus Osteuropa, die hier unter einfachsten Verhältnissen - meist ohne Kranken- oder andere Sozialversicherungen - leben und für die Fleischkönige arbeiten. Und dabei auch von anderen Deutschen - z.B. Vermietern - ausgenutzt werden.
Es ist das Verdienst von Wolfgang Schorlau, diese Zusammenhänge in leicht lesbarer Form für den Massenmarkt aufgearbeitet zu haben. Wie verblüffend aktuell das Buch ist, belegt sich durch eine unauffällige Pressemitteilung des Tönnies-Konzerns, die im Herbst 2013 auf die Homepage des Konzerns gekommen ist. Googelt einfach: "Fleischbranche macht den Weg frei". Wenn Ihr diesen "Dengler" gelesen habt, wird Euch bei Lektüre dieser Presseerklärung ganz schlecht. Sinngemäß erfahrt Ihr dort, dass im September 2013 die vier großen Schlachtkonzerne von Schwein und Rind, nämlich "Danish Crown", "Tönnies", "Westfleisch" und "Vion" - den Weg für einen Mindestlohn "frei gemacht haben". Richtiger ist wohl eher, dass der vehemente Widerstand des Tönnies-Konzerns von den anderen Beteiligten überwunden wurde (wie man auf spiegel-online lesen kann). Nun haben sich die Vertreter der sogenannten "Rotfleisch-Branche" sich mit den Geflügelzerlegern - der sogenannten Weißfleisch-Branche - darauf geeinigt, gemeinsam Verhandlungen mit der Gewerkschaft NGG über einen Mindestlohn aufzunehmen. Einen Tarifabschluss gibt es allerdings noch nicht...
Leute, kauft kein Fleisch beim Discounter. Denn die Geiz-Ist-Geil-Mentalität führt zu Tierquälerei und ungesundem Essen. Und sie führt zu Sklavenarbeit mitten in Deutschland. Das ist alles eklig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent