Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So tönt Mahler im 21. Jahrhundert, 17. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sinfonie 2 "Auferstehung" (Audio CD)
Mahler und Boulez. Bei diesem Thema scheiden sich die Geister. Während die einen Boulez' analytischen Interpretationsansatz bewundern, verdammen die anderen die blutleere Leistung des Maestros ("Mahler kaltblütig zu Tode seziert"). Um Boulez' Approach zu Mahlers Musik zu verstehen, muss man seinen Werdegang berücksichtigen. Boulez beschäftigte sich zunächst mit der Avantgarde und der klassischen Moderne, vor allem mit der Zweiten Wiener Schule (Schönberg, Berg, Webern). Somit sieht er in Mahler vor allem den Wegbereiter der Moderne und betont deshalb nicht den so sehr den Traditionsbezug zur Romantik. Die Interpretation ist darum vorwärts- und nicht rückwärtsgewandt. Vor diesem Hintergrund kann man keinen weichgespülten, pathetischen oder kitschigen Mahler-Schönklang erwarten. Jedenfalls ist meines Erachtens der Vorwurf, dass Boulez' Dirigat gefühlskalt sei, völlig falsch.
Pierre Boulez, Jahrgang 1925 (!), steht absolut auf der Höhe der Zeit und liefert eine äusserst moderne Mahler-Interpretation ab. Von Altersmilde bei Boulez keine Spur. Vor allem hat Boulez aber auch das Mammut-Orchester absolut im Griff. Dabei betont er stark die Dynamik, was zu grossen Lautstärkeunterschieden führt. Mal ist das Orchester ganz intim, kammermusikalisch, dann baut Boulez wieder ganz grosse Klangmassen auf und ab. Die orchestrale Performance ist einfach genial und freut jeden HiFi-Freak. Zudem betont Boulez auch die Brüche und Härten in der Musik, ohne diese abzumildern. Ein Mahler mit Ecken und Kanten, geprägt von Ambivalenz und innerer Zerrissenheit. Schliesslich ist der Orchestersound transparent klar, so dass man sämtliche Feinheiten der Orchestrierung und Klangeffekte (z.B. den "Sternenregen" am Ende des Finales) hört und diese nicht einfach in einem undifferenzierten Klangbrei untergehen. Das bereitet einfach unendlich viel Hörspass.
Von Boulez' Mahler-Interpretationen zähle ich die 2. Sinfonie zu den Top Drei. An der Spitze der Rangliste steht für mich die sensationelle 1. Sinfonie. Somit ist die CD ein absoluter Kauftipp. Dann hört man auch, warum andere Mahler-Dirigate ganz anders klingen. Was schliesslich die beste Interpretation ist, ist auch Geschmacksache und muss jeder für sich selbst entscheiden. Jedenfalls würde sich Mahler sicher nicht im Grab umdrehen, wenn er Boulez dirigieren hörte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.04.2008 21:44:32 GMT+02:00
Zitat: ... Somit ist die CD ein absoluter Kauftipp. Dann hört man auch, warum andere Mahler-Dirigate ganz anders klingen. Was schliesslich die beste Interpretation ist, ist auch Geschmacksache und muss jeder für sich selbst entscheiden. Jedenfalls würde sich Mahler sicher nicht im Grab umdrehen, wenn er Boulez dirigieren hörte. Zitat-Ende
Ich bin beim Stöbern in den Amazon-Rezensionen ja schon auf einigen Blödsinn gestoßen, aber das da ist ja nun wirklich der Gipfel der Albernheit. Was soll denn der Satz "Dann hört man auch, warum andere Mahler-Dirigate ganz anders klingen." bedeuten? Das ist von der Aussage her doch Nonsens in einer nicht mehr zu überbietenden Form.
Der Gipfel der Anmaßung und Überheblichkeit ist allerdings dann erreicht, wenn "zueribueb" die Feststellung trifft, daß sich Mahler nicht im Grab umdrehen würde, wenn er Boulez dirigieren hörte. Woher um des Himmels Willen weiß dieser Rezensent was Gustav Mahler tun oder nicht tun würde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.04.2008 09:52:44 GMT+02:00
zueribueb meint:
Meine Rezension bezieht sich teilweise auf eine Rezension, die inzwischen gelöscht ist. Dieser Rezensent verriss die Boulez-Aufnahme (1 Stern) und meinte, dass sich sich Mahler im Grab umdrehen würde, wenn er Boulez hören könnte.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Zürich

Top-Rezensenten Rang: 1.395