Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

53 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich hätte gern 5 Sterne vergeben., 28. Februar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WD My Passport externe Festplatte 2TB (6,4 cm (2,5 Zoll), USB 3.0) silber (Personal Computers)
Wer eine kleine transportable Festplatte mit richtig viel Platz sucht, hat nur die Wahl 1,5TB von Seagate Seagate STAA1500201 FreeAgent GoFlex 6,4cm (2,5 Zoll) externe Festplatte 1,5TB (5400rpm, 16MB cache, USB 3.0) schwarz Retail oder 2TB von WD zu nehmen. Da nur diese beiden Hersteller jeweils diese Größe anbieten, kommen die von anderen "Marken" zurzeit auch von diesen Herstellern und haben nur ein anderes Gehäuse. In der Dicke sind beide auch gleich. Ich habe mir 1 Jahr vor dieser auch diese Seagate gekauft und kann beide nun so direkt vergleichen.

Das Gehäuse der WD ist um einiges kürzer, daher ist sie handlicher beim Transport. Auf dem Tisch ist das egal. Dafür kann man bei der Seagate den Anschluss abmachen und mal eben eine anderere kleine SATA HD damit am PC anschließen.
Die Verarbeitung des Gehäuses von Seagate mit zwei Halbschalen ist deutlich besser. Alle Kanten sind abgerundet. Dagegen ist das Gehäuse der WD eine Plastikwanne mit einem Deckel. Das an sich ist kein Problem. Nur der obere, äußere Rand dieser Wanne ist total gratig und scharfkantig. Wenn die ersten 6 Monate rum sind, werde ich wohl wirklich mal die feine Feile oder Sandpapier nehmen und diese Kante brechen. So etwas darf eigentlich nicht sein. Da es bei der von meinem Kollegen ebenso ist, ist das vermutlich auch bei allen anderen dieser Serie der Fall.
Von dem schwarzen Modell kann ich nur abraten, was die Farbe angeht. Das hat ein Kollege. Obwohl es keinen Glanzlack hat, sieht es nach kurzer Zeit schon richtig abgewetzt aus. Auch hier ist die Seagate trotzt Hochglanzoberfläche wesentlich besser. Sie ist doppelt so alt und noch dreimal so schön.

Was die Geschwindigkeit angeht, sind beide in Ordnung. So um die 80MB beim Schreiben an USB3 und 24MB am USB2 schaffen beide. Beim Lesen sind beide noch etwas schneller. Das sind natürlich die sequentiellen Werte, in diesem Fall vom Crystal DiskMark. In der Praxis schaffe ich das bei Videodateien aber auch.

Das Anschlusskabel ist bei beiden ca. 40cm lang. Für ein USB3 Kabel ist es ausgesprochen dünn und biegsam. Ich finde diese Länge ausreichend, egal ob ich die HDs nun an meinem Notebook, Bluerayplayer oder TV anschließe. (Am TV ist es aber gerade so noch lang genug.) Am PC hängt sie nur selten, da muss ich sie halt direkt drauf legen. Mir ist das aber lieber als ständig ein zu langes Kabel mitnehmen zu müssen. Und für Geräte die ohnehin nur USB2 können, würde es auch ein beliebiges Mikro-USB2 Kabel tun. Die gibt es länger und trotzdem noch dünner und flexibler.

Neben dem Gehäuse gibt es aber noch einen gewichtigeren Grund, warum ich einen Stern abziehen muss.
Die zwei Harddisks dieses Modells (die von meinem Kollegen und meine eigene) lassen sich nicht zusammen an einem PC anschließen. Egal ob ich einen PC mit einer USB3 Steckkarte oder einen PC mit Intel OnBoard USB2 nehme. Es werden zwar beide HDs als Geräte erkannt, aber Laufwerksbuchstaben (1 bei meinem Kollegen seiner und 2 bei meiner) vergibt Windows immer nur der Platte, die als Erste angeschlossen wurde. Also es wird die Hardware erkannt, aber auf der als zweite angeschlossenen HD keine Partition.
Ein Kopieren von Dateien direkt von einer der beiden auf die andere war nicht möglich. Und so eine Inkompatibilität in der eigenen Familie finde ich für einen Hersteller von Festplatten echt peinlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.03.2013 13:37:49 GMT+01:00
Hallo,

zunächst einmal danke für die Mühe mit dem Verfassen der Rezension!

Etwas erstaunt mich seit ich diese Festplatte das erste Mal gesehen habe und eine klärende Antwort auf meine Fragen habe ich bislang noch von keiner Seite erhalten. Vielleicht können Sie mir helfen, da Sie die Festplatte zur Verfügung haben.

Die silberne Platte ist die einzige, bei der eine Cachegröße von 32MB angegeben wird. Bei allen anderen Festplatten dieser Reihe, gleiche Kapazität, in rot, blau und schwarz wird jeweils als Cachegröße 8MB angegeben. Gerade wenn man häufig viele kleine Dateien "umwälzen" muss, macht sich jedoch der größere Cachespeicher positiv bemerkbar. Nun gefallen mir die anderen Farben besser als die silberne. Bei technischer "Überlegenheit" würde ich aber die Optik außen vor lassen und die Festplatte mit dem größeren Cache bevorzugen. Wäre jedoch der Speicher ebenfalls nur 8MB groß, bestünde kein Anlass mehr dazu.
Nicht einmal beim Hersteller selbst findet sich bei dieser Festplatte eine Größenangabe zum Cachespeicher. Amazon ist der einzige Händler, der ausgrechnet nur bei der silbernen Platte eine Cachegröße von 32 MB angibt. Niemand konnte mir bislang jedoch bestätigen oder dementieren, dass tatsächlich ein Unterschied bei der Cachegröße vorhanden ist.

Deshalb meine Frage:
- Können Sie die Cachegröße von 32 MB für diese silberne Platte (Western Digital My Passport externe Festplatte 2TB (6,4 cm (2,5 Zoll), 5400rpm, 32MB Cache, USB 3.0) silber) bestätigen?

Es würde mich freuen, etwas von Ihnen zu lesen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2013 20:10:10 GMT+01:00
Andy.R meint:
Es ist mehr als unwahrscheinlich, dass WD ein einziges Modell 2,5" HD mit 2TB hat und das dann mit 2 Cachegrößen in externe Gehäuse baut. Noch dazu könnte der größere Cache nur bei interner Nutzung etwas bringen. Ich bin von einem Fehler in den angegebenen Daten ausgegangen und habe dieses Detail ignoriert. Daher hatte ich es auch nicht geprüft.

Nun, Crystal Diskinfo zeigt 8MB Cache an.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2013 22:30:56 GMT+01:00
Danke für die rasche Auskunft und Hilfe! Davon bin ich auch ausgegangen, wollte mich allerdings noch rückversichern. Damit fällt die Auswahl leichter.

Veröffentlicht am 07.07.2013 21:27:26 GMT+02:00
DT meint:
Seit Januar gibt es auch von Toshiba eine 1.5 TB Platte:
Toshiba PA4266E-1HK0 Stor.E Alu 2S externe 1,5TB Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), USB 3.0) schwarz
Also schon bevor Sie diese Rezension geschrieben hatten. Und da steckt eine echte Toshiba drin.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.07.2013 20:04:12 GMT+02:00
Andy.R meint:
In der Tat, die Angabe von 14,5mm Dicke mit Gehäuse spricht dafür, dass es eine andere HDD mit 12mm Dicke und 3 Scheiben ist. Die von Seagate ist ca. 15mm dick und hat 4 Scheiben, soweit ich weiß.
Nun im Januar habe ich eine 2TB gebraucht. Die 1.5TB hatte ich ja da schon etliche Monate im Einsatz. Somit habe ich nicht mehr nach der Größe gesucht.
Es geht halt immer schneller weiter mit der Entwicklung und neuen Produkten.

Davon abgesehen ist es aber wirklich nicht ungewöhnlich, dass selbst in Toshiba oder Fujitsu Notebooks und externen HDDs die Laufwerke anderer Hersteller drin stecken, obwohl die beiden selbst welche produzieren.

Veröffentlicht am 28.08.2013 10:58:55 GMT+02:00
Inv1 meint:
Bei mir hat das Gehäuse keinerlei scharfe oder unsauber verarbeitete Kanten.
Auch löst sich bei mir nicht die Farbe... Habe die Platte nun schon seit mehreren Wochen auf diversen Geschäftsreisen mit dabei und sie sieht aus wie am ersten Tag. Ich transportiere sie allerdings auch in einem WD Carrying Case (http://www.amazon.de/Western-Digital-Passport-Carrying-Festplatten/dp/B002R9CQYK/ref=pd_sim_computers_3), das derzeit für 9€ angeboten wird.

Im Kommentar einer anderen Rezension wurde übrigens erklärt, dass man bei mehreren Platten in der Windows-Datenträgerverwaltung die einzelnen Platten aktivieren muss. Dann gehen auch mehrere Platten an einem Rechner. Es bleibt natürlich ein Kritikpunkt, dass es nicht auf Anhieb funktioniert.
‹ Zurück 1 Weiter ›