Kundenrezension

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Selbstlüge, 18. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Party am Abgrund: Meine Nomadenjahre im Drogen- und Technorausch. Eine Aussteigerin erzählt. (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch kratzt an der Oberfläche eines Lebens, welches bisher noch nicht verstanden zu sein scheint. Die psychologischen Hausfrauenanalysen und das ständige Wiederholen vom supergeilen Wabern liest sich eher wie eine Hommage an die achso tolle Freetekno-Zeit. Moralische Phrasen erscheinen die Daseinsberechtigung dieses Buches erstreiten zu wollen. Letztlich ist die Autorin von ihrer leiblichen Familie, in die Besetzer- oder Straßenszene geflüchtet, dann in der Freeteknofamilie gestrandet und von dort in die Familie irgendeines spirituellen Lehrers, dem sie anscheinend auch das Buch widmete, ge(er)leuchtet worden ohne jemals bei sich selbst angekommen zu sein. Interessant wäre, ob Sie noch immer in irgendwelchen Alternativzusammenschlüssen Ihre Heim eingerichtet hat (auch bei spirituellen Gruppen nicht unüblich) oder sich tatsächlich zu einem selbstbestimmten Wesen transzendieren konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.04.2014 22:07:41 GMT+02:00
tanguera meint:
Das ist keine Buchrezension, sondern eine unsachliche wenig reflektierte Kritik, die an der Person geübt wird, die die Leserin hinter der Autorin vermutet, respektive die sie in die Autorin hineinprojiziert. "Psychologische Hausfrauenanalysen", "moralische Phrasen"? Das ist reichlich polemisch und wird der Lebensgeschichte, die in diesem Buch dargelegt wird, in keiner Weise gerecht. Zudem sollte es hier doch wohl weder um dumpfe Vermutungen gehen, ob die Autorin bereits bei sich angekommen sei, noch um eine Kritik an ihrem Lebenswandel.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 874.760