Kundenrezension

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Literaturverfilmung. Nichts auszusetzen!, 12. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler (DVD)
Für die meisten Kaufinteressenten stellt "Mathias Sandorf" einen Ausflug in die Vergangenheit oder die Kindheit dar. Gerade deswegen sollte man ohne Probleme mit der Bildqualität leben können und sich einfach nur darüber freuen, dieses Juwel nochmal bestaunen zu dürfen.
Anders als bei modernen Produktionen, stand damals noch ausreichend Zeit zur Verfügung. Zeit, die Personen und die Handlung behutsam zu entwickeln. Genau das gelingt bei Mathias Sandorf vorbildlich. Ebenso fehlen die schnellen Schnitte moderner Kinofilme. Einfach nur schön, mal wieder die Augen etwas länger über eine Kameraeinstellung schweifen lassen zu können. Auch Gewaltszenen sind auf ein Minimum reduziert, sodass der Vierteiler beste Familienunterhaltung für die Weihnachtszeit darstellt. Inhaltlich gibt es wenig auszusetzen. Und wer weiß schon, ob er selbst den Grafen nach fünfzehn Jahren wiedererkannt hätte... Neben einer guten Portion Spannung, liefert der Film auch interessante Denkanstöße zum Thema Schuld und Sühne. Sie haben den Film damals gesehen? Also, nochmal anschauen. Sie kennen "Mathias Sandorf" bislang nicht? Schnell nachholen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.09.2009 21:34:40 GMT+02:00
A.F.P meint:
Ich habe noch nicht die DVD gekauft. Der Grund, warum ich einen Kommentar schreibe, ist ganz anders. István Bujtor, der die Titelrolle des Mathias Sandorf spielte starb gestern (25.09.2009). Er war sehr populär in Ungarn. Er spielte in sehr vielen ungarischen Filmen, unter anderen auch in lustigen Kriminalfilmen rund um Balaton (Plattensee). Unter anderen war er auch der ungarische Synchronsprecher von Piedone in mehreren Filmen. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Istv%C3%A1n_Bujtor. Ruhe in Frieden.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Freiburg

Top-Rezensenten Rang: 621