ARRAY(0xa40a7a20)
 
Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalische Wundertüte, 4. Juli 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Mad, Mad World of Soundtracks - Volume 2 (Audio CD)
Wann immer "The Mad, Mad World of Soundtracks vol.2" sich in meinem CD-Player dreht, bin ich aufs Neue erstaunt darüber, wie gut mir diese eigenwillige Zusammenstellung gefällt. Als ich die CD gekauft habe, hatte ich nämlich keine besonders scharf umrissene Vorstellung, was mich erwartet.

Dass sie in meiner Sammlung eine Lücke schließen würde, war mir aber schon klar, bevor ich bei amazon auf den Haben"-Knopf drückte: mit Neal Heftis Thema für den Film "Ein seltsames Paar" (The Odd Couple) befand sich nämlich ein Stück auf der CD, das ich schon seit Jahr und Tag gesucht hatte (die Version auf dieser CD stammt allerdings aus der gleichnamigen TV-Serie mit Tony Randall und Jack Klugman).

Die 19 anderen Stücke, die ich mit "The Mad, Mad World auf Soundtracks vol. 2" erhalten habe, waren also gewissermaßen ein Mindermengenzuschlag. Solche Käufe sind für mich allerdings nichts Neues: als langjähriger Sammler von Filmmusik bin ich es gewöhnt, ganze Kuchen zu kaufen, obwohl ich eigentlich nur auf eine der Rosinen darin scharf bin. Umso erfreulicher finde ich es dann, wenn der ganze Kuchen schmeckt.

"The Mad, Mad World of Soundtracks vol.2 " ist so ein Fall. Neben Neal Heftis Titelthema für "The Odd Couple" bietet die CD nämlich noch manch andere Rosine. Manche davon fällt allerdings erst auf den zweiten Blick ins Auge. Eine der offensichtlicheren ist Pat Williams' Thema aus der TV-Serie "Die Straßen von San Francisco". Das findet sich zwar auch auf anderen Zusammenstellungen, aber ich stimme dem Booklet zu, das in aller Bescheidenheit behauptet, keine der zahlreichen Bearbeitungen des Stücks sei so ein Fetzer wie die von Pat Williams himself: "none rocks like this extremely powerful and skilful interpretation" - stimmt!

Eine wahre Gemme ist auch Ingfried Hoffmanns Erkennungsmusik für die TV-Serie "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt", die das Frank Popp Ensemble ("Hip Teens don't Wear Blue Jeans") vor einiger Zeit neu aufgelegt hat. Wer wie ich mit der Serie groß geworden ist, für den ist das Titelthema ein Stück weit (ha, ich habe lange darauf gewartet, dass ich das endlich einmal unterbringen kann, dieses "ein Stück weit") auch Soundtrack der eigenen Kindheit und der dürfte sich freuen, wenn er sich nicht ein komplettes Album zulegen muss, sondern das Stück mit dem unverkennbaren "Klick-klick!" von Roboter Robbi auf einer Zusammenstellung mit anderen guten Stücken kaufen kann. Dass Hoffmann auch die "Wer, wie, was"-Titelmelodie der deutschen "Sesamstraße" komponiert hat, weiß ich erst, seitdem ich es im Booklet gelesen habe.

Aber seitdem ich das weiß, höre ich es auch, wann immer "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" aus den Boxen tönt - der Stil ist wirklich sehr ähnlich. Mit "Come Saturday Morning" hat man ein ziemlich obskures Stück ausgegraben, das laut Information im Booklet (es wird langsam offensichtlich, dass es sich um ein sehr informatives Heftchen handelt, nicht wahr?) von einer "längst vergessenen" LP stammt, die Chet Baker in einem offenbar ziemlich verzweifelten Versuch aufgenommen hat, aus einem Karrieretief herauszukommen.

Mir gefällt das Stück, und obwohl ich ein paar Sachen von Chet Baker kenne und immer gedacht habe, seine Stimme unter Tausenden heraushören zu können, ist "Come Saturday Morning" wirklich eine so atypische Wahl, dass ich ohne die Titelinformation auf der CD wohl nicht unbedingt auf Chet Baker getippt hätte.

Einen wahren Schatz gehoben hat man mit Klaus Doldingers unverwüstlicher Titelmelodie zum TV-Dauerbrenner "Tatort": die Version, die hier zu hören ist, stammt geradewegs aus dem Privatarchiv des Komponisten und ist vorher noch nirgends veröffentlicht worden.

Einer meiner persönlichen Favoriten ist die lateinamerikanisch angehauchte Version von "Windmills of your Mind", die ihren Weg auf "The Mad, Mad World of Soundtracks vol.2" gefunden hat. Sie stammt vom "Gunter Kallmann Choir", der mir vorher kein Begriff gewesen ist, der aber im Booklet als deutsches Pendant zum Norman Luboff Choir bezeichnet wird - dass ich den kenne, ist allerdings auch reiner Zufall, und deswegen halte ich dem Booklet entgegen: Beide, den Norman Luboff Choir wie die Gunter Kallmann Singers muss man vielleicht nicht unbedingt kennen. Sagte ich "Gunter Kallmann Singers"? Wird wohl einen Grund haben, nehme ich an.

"That Night" stammt aus der Feder von Lalo Schifrin, der mit seiner Musik zu "Mission Impossible" einen Filmmusik-Klassiker geschaffen hat, den jeder kennt und, denke ich, auch jeder toll findet. "Tqat Night" kenne ich nicht, und es ist vollkommen anders als "Mission Impossible", aber ich mag es trotzdem. Der Name des Sängers, Scott Walker, sagt mir auch nicht viel (dass es ein Duo namens "Walker Brothers" gibt, weiß ich zwar, aber kurz danach hört's dann auch schon auf), aber er klingt für mich ein bisschen wie ... ach, herrje - jetzt bin ich mir gerade selbst in die Parade gefahren: Scott Walker ist auch der Name, der unter "Only myself to Blame" (auch ein klasse Stück) vom 007-Soundtrack "The World is not Enough" steht, den ich gerade auf Verdacht aus dem Regal gezogen habe: Die Welt der Soundtracks mag verrückt sein, aber auch sie ist anscheinend ein Dorf. Und wenn ich Scott Walkers Stimme beschreiben müsste, würde ich wohl schreiben: Wenn Walker eine Frau wäre, hieße er wohl Shirley Bassey (Walker- und Bassey-Fans, aufgepasst: wenn ich einem der beiden Unrecht tun sollte, dann bitte ich um einen entsprechenden Fingerzeig).

Und wenn wir schon mal bei Bond und Bassey angelangt sind: Die Version von "Diamonds are Forever", die hier von einer Combo namens The Bachelors" ("All great bands were 'The' Somethings" - zitiert nach "The Commitments") angestimmt wird, ist fast so seltsam wie die Natacha Atlas-Version von "From Russia with Love" auf der ebenfalls sehr interessanten CD "Shaken and Stirred - The David Arnold James Bond Project". Seltsam, nicht unbedingt schlecht, aber wohl auch keiner meiner erklärten Favoriten auf "The Mad, Mad World of Soundtracks vol.2 ".

Und wenn wir schon einmal bei Bond und Co. sind, bleiben wir auch noch ein bisschen: Claudine Longet durfte, wenn mir mein Gedächtnis da keinen Streich spielt, mal im James Bond-Streifen "Feuerball" ihr Gesicht neben Connery in die Kamera halten. Dass sie auch mal eine Schallplatte aufgenommen hat, wusste ich nicht, bis .... ei, der daus - hier schieße ich mir schon wieder von hinten durch die Brust ins Auge: Natürlich kenne ich "Nothing to Lose", das Mme. Longet hier zu Gehör bringt, und jeder, der sie in Blake Edwards' "The Party" (Der Partyschreck") gesehen hat, kennt das Stück auch. Die Lyrics dazu hat übrigens ein Herr namens Don Black geschrieben, von dem unter anderem auch der Text zu Goldfinger" stammt.

Herrje, die Welt ist ein Dorf, und hinter jeder Ecke lauert Shirley Basssey!

R e s ü m e e

Unterm Strich gibt's von mir ein ganz, ganz dickes Lob für "The Mad, Mad World of Soundtracks vol. 2" und die Idee, die dahinter steckt. Zusätzliche Ehrbezeugungen gibt's für die gute Tonqualität, die man aus den teils doch schon recht betagten Aufnahmen herausgeholt hat sowie für das hübsch gestaltete Booklet, das sich zwar an Seiten arm, dafür aber an Informationen umso reicher präsentiert. Gekauft habe ich die CD wegen nur eines Stücks - ins Herz geschlossen habe ich sie wegen der 19 anderen Stücke, die ich ebenfalls schnell für mich entdeckt habe.

Eine klare Kaufempfehlung gibt's für alle Musikbegeisterten, die sich gern überraschen lassen und die ein Herz für Zusammenstellungen haben, deren Inhalt mal mehr, mal weniger kurios, dabei aber ziemlich einzigartig ist - allein die unveröffentlichte Version des "Tatort"-Titelthemas und die selten gehörten Versionen der TV-Serientitelthemen von "Streets of San Francisco" und "The Odd Couple" sind den Anschaffungspreis schon wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.07.2011 07:00:37 GMT+02:00
Mata Hari meint:
Danke für den ausführlichen Kommentar!!! Hat eindeutig zu meiner Kaufentscheidung beigetragen - alles was man wissen muss :)!!!!!!!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Germany

Top-Rezensenten Rang: 676