Kundenrezension

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rückkehr zu alter Größe, 4. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Towers of Midnight (The Wheel of Time) (Gebundene Ausgabe)
Die Romane des Rads der Zeit sind sicherlich eine der schönsten Erinnerungen an meine Jugend. Sie waren in den neunziger Jahren, auch dank mangelnder Konkurrenz, die führende Fantasyreihe und setzten Standards.Wie Millionen anderer Leserinnen und Leser freute ich mich bereits Monate im voraus auf das Erscheinen eines weiteren Bandes. Doch so wie Saidin von der Verderbnis des Dunklen Königs befallen war, so schien zunehmend ein Schatten auf der Serie zu liegen. Während die ersten sechs Bücher ein hohes Tempo im Erzählstil vorgelegt hatten und sich die Ereignisse überschlagen, wurde die Geschichte in den Bänden sieben bis acht gedrosselt und kam in den Bänden neun und zehn gar fast zum Erliegen. Noch schlimmer: Es legte sich auch ein Schatten auf das Leben des Autors und nach dem durchaus gelungenen elften Buch verstarb er tragisch. Eine überwältigend und wunderschöne Geschichte würde wohl nie ein Ende finden.

Den zwölften Band kaufte ich dann auch unter großen Bedenken und aus vorrangig nostalgischen Gründen. Zu oft hatte ich gesehen wie eine alte Serie durch einen mittelmäßigen neuen Autor ruiniert wurde. Doch Sanderson wusste zu überraschen. In einem fulminanten Buch schaffte er es nicht nur den Staub von Jordans Lethargie abzuschütteln, sondern führte die Charaktere Rand und Egwene zur letzten Schlacht und löste gleich ein ganzes Bündel vergangener Handlungsstränge auf. Umso größer war daher meine Erwartung an Towers of Midnight und ich wurde nicht enttäuscht. In diesem Buch gelingt es dem Autor die Handlungsstränge um Perrin, Mat und die Familie Trakand nahezu komplett abzuarbeiten. Wir erleben Ereignisse auf die wir Jahre, wenn nicht Jahrzehnte gewartet haben und an vielen Stellen in diesem Buch sagte mir eine unterbewusste Stimme: Dass ich das noch erleben darf. Neben vielen erwarteten Szenen gibt es wie in Band 11, wo Verins Enthüllung viele Leser schockierte, auch eine unerwartete Szene, die das Highlight des Buches w, wenn nicht gar eines der Highlights der ganzen Serie darstellt.

Erneut fällt auf mit wie viel Liebe zum Details Sanderson die Geschichte darstellt. Es fühlt sich nicht alles richtig an und es ist nicht alles gelungen, aber alles in allem lebt und atmet die Welt des Rad der Zeit genau den selben Charme aus wie zu Jordans Zeiten. Leider finden sich ähnlich wie bei Jordan auch in diesem Buch einige Passagen, welche die Handlung meiner bescheidenen Meinung nach unnötig in die Länge ziehen, anders als bei Jordan überwiegen diese Szenen gleichwohl nicht und führen am Ende zu einem Ziel. Die letzte Schlacht steht an und ich freue mich fast wie einst in meiner Jugend auf das letzte Buch dieser Reihe. Im Anschluss kann Sanderson ja das ebenso marode Epos von George Martin zu einem Ende führen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.12.2010 13:03:48 GMT+01:00
Horst meint:
George Martins Epos ist noch nicht ganz so marode ;) Wobei es zugegebenermaßen gegen Ende etwas "ausfranst" (zu viele Handlungsstränge).

Danke für die gute Rezension, lese gerade Band 12 (welchen ich auch viel besser als erwartet finde) und freue mich jetzt umso mehr auf Band 13.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (23 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 2,40
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Mannheim

Top-Rezensenten Rang: 11.071