Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Willensfreiheit- ein Streitthema zwischen Neurowissenschaftlern und Philosophen, 23. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hirnforschung und Willensfreiheit: Zur Deutung der neuesten Experimente (edition suhrkamp) (Taschenbuch)
Meinungsstreit über ein interessantes Thema ist immer spannend....so ist es auch mit diesem Buch. Ausgangspunkt sind die berühmten Versuche von Libet (im Anhang von ihm selbst ziemlich ausführlich dargestellt), nach denen eine Entscheidung ca. 300 Millisekunden vor dem Zeitpunkt ihres Bewusstwerdens unterbewußt vorbereitet wird. Prominente Neurowissenschaftler wie Singer und Roth behaupten nun, dass daraus der Schluss zu ziehen sei, wir bildeten uns Willensfreiheit nur ein...mit Konsequenzen z.B. für unser Strafrecht. Hiergegen ziehen die die meisten Beiträge des Buches wie ich meine mit guten Argumenten zu Felde. Allerdings sind einige Beiträge eher nur wortreich. Einige Argumente ziehen auch nicht, wie z.B. der Einwand, Singer habe sich mit seinem physikalistischen Erklärungsansatz selbst widersprochen, indem er eine (als nicht physikalisch unterstellte) Einwirkung auf die Verschaltung der Neuronen des kindlichen Gehirns durch Kultur und Zivilisation eingeräumt habe: Kultur und Zivilisation werden der jeweils nachfolgenden Generation (Lamarck's These einer Übertragung von Lebenserfahrungen auf die Nachkommenschaft über Gene mal dahingestellt) über die Sinnesorgane und damit physikalisch vermittelt, wie sonst? Stark dagegen sind die Argumente, die auf den Unterschied der Entscheidungen bei erforderlichem reflexartigen Handeln und andererseits nach gründlicher Überlegung hinweisen. Wenn unsere evolutionären Vorläufer die Flucht im Gefahrenfall erst nach bewußt erlebter Entscheidung eingeleitet hätten, würden wir als Spezies wohl kaum existieren. Insofern wäre ein anderes Ergebnis der Libet'schen Versuche überraschend gewesen: Wir haben uns eben evolutionär als Überlebensstrategie so entwickelt, dass uns manche Entscheidungen, die wir als Person (oder System wie der Naturwissenschaftler sagt) treffen, erst Millisekunden später bewusst werden...das ändert nichts an unserer Verantwortung als Person.
Das Buch bietet einen guten Einstieg in die schwierige Problematik. Wer darüber hinaus eine Begründung unserer Willensfreiheit aus der Sicht eines Naturalisten unter Annahme einer kausalen Determiniertheit der physikalischen Welt kennen lernen möchte, sollte als Ergänzung "Freedom evolves" von Daniel C. Dennett lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 107.713