ARRAY(0xb103d18c)
 
Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte man haben, 28. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Sirens & The Dungeons Are Calling: The Complete Session (Audio CD)
Auch wenn SAVATAGE vermutlich nicht mehr unter ihrem Namen musizieren werden und die letzten Veröffentlichungen der Band nicht unbedingt überragend waren (z.B. “The Wake Of Magellan“), kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Jon Oliva und sein leider viel zu früh verstorbener Bruder Criss eine Ausnahmestellung in der Metal-Szene inne hatten. Im Rahmen der Wiederveröffentlichung des kompletten Backkatalogs von SAVATAGE wird dies mehr als deutlich.

Die hier vorliegende “Sirens & The Dungeons Are Calling: The Complete Session“ beinhaltet logischerweise die Titelgebenden Scheiben, nämlich das 1983er Debüt “Sirens“ und die ein Jahr später erschienene EP “The Dungeons Are Calling“, die vor allem eines zeigen: Eine hungrige Band, die sich ihrer Stärken durchaus bewusst ist. Schon beim Debütalbum konnte man erkennen, wie gut Criss und Jon sich beim Songwriting verstanden und welch kompositorische Glanzleistungen mit den Jahren noch folgen würden, war damals auch schon anhand von Nummern wie “Sirens“, “Scream Murder“, “The Dungeons Are Calling“ oder “City Beneath The Surface“ zu erahnen. Auf der einen Seite standen die Riffs von Criss, die immer präzise und messerscharf auf den Hörer einprasselten, sowie sein geniales, völlig eigenständiges Solospiel. Beides machte die Songs zu den Klassikern, die sie heute sind. Auf der anderen Seite war die Stimme mit ihren hohen Schreien von Jon Oliva, die sich den Nummern perfekt anpasste und das totale Metal-Feeling vermittelte. Jons Vorliebe für wesentlich epischere Songs schimmerte auf beiden Werken nur dezent durch und so kommen die Songs energiegeladener und aggressiver daher.

Das alles ist heute bei dem Re-Release der beiden Scheiben natürlich kein Stück anders. Mit Blick auf den kompletten Backkatalog kann man aber sagen, dass SAVATAGE im Laufe der Jahre immer softer - nicht zu verwechseln mit kommerzieller – geworden sind. Das mag am orchestralen Element liegen, das immer wichtiger wurde. Vielleicht auch daran, dass nach Criss Olivas Tod die phänomenalen Riffs (und der Biss) fehlten. Alles reine Spekulation. Fakt ist jedenfalls, dass SAVATAGE mit ihren ersten beiden Veröffentlichungen ziemlich intensive Stücke präsentierten, die zu begeistern wussten.

Die Neuauflage kommt, wie alle noch folgenden, in einem Digipak und mit neuen Liner-Notes von Jon Oliva daher. Ebenfalls bei allen neuen Versionen gleich ist der akustische, neu eingespielte Bonustrack. Im Fall von “Sirens & The Dungeons Are Calling: The Complete Session“ ist dies die bereits 1985 auf “Power Of The Night” veröffentlichte Nummer “In The Dream”. Meine Ohren hätten, ob des gruseligen Gesangs, gerne darauf verzichtet diese Version des Songs zu hören. Mit so etwas tut sich auch der Mountain King keinen Gefallen. Über derartige Interpretationen eigener Songs sollte in Zukunft besser der Mantel des Schweigens gelegt werden. Wie dem auch sei. Das Restmaterial ist selbstverständlich über jeden Zweifel erhaben. Für Neueinsteiger sicherlich eine lohnende Anschaffung, da man hier erstmals beide Alben auf einer CD geboten bekommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.07.2013 08:45:37 GMT+02:00
Weizi meint:
Die auf der CD stehende Aussage, dass es sich um die erstmalige Veröffentlichung der beiden Alben auf einer CD handelt ist nicht korrekt. Es gab im Jahr 1994 schon eine über Metal Blade/Music for Nations veröffentlichte CD mit beiden Alben. Hinzu kamen dort noch sogenannte "Lost Savatage Tracks", bei diesen handelte es sich um die Songs "Lady in Disguise", "The Message", "Fighting for your love", sowie eine Live Version von "Sirens" in Bootleg Qualität. "Fighting for your love" ist eine frühere Version des Songs "Crying for Love" des "Fight for the Rock" Albums, "Lady in Disguise" gibt es ebenfalls auf dem "Fight for the Rock" Album, allerdings eine stark abgeänderte Version.
Sammler sollten also nach der Metal Blade Ausgabe Ausschau halten.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent