Kundenrezension

13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Musik Top, Klang Flop, 15. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Hard Believer (CD Incl.Bonus Disc) (Audio CD)
Musikalisch gebe ich dem Album 4 Sterne dem CD Mastering 1 Stern, unterm Strich 2 Sterne.
Nur für die reine Platten Version gebe ich gesondert 4 Sterne.
Es fällt aber schwer, unter dem Klang-Desaster zur musikalischen Qualität vorzudringen.
Leider wurde die Produktion ein Opfer des sogenannten "Loudness War".
Im kontraproduktiven Wahn, alles auf maximale Lautheit (vereinfacht ausgedrückt,
auf eine gleichbleibend hohe Lautstärke) zu trimmen, wurde den Stücken das wichtige musikalische Element Dynamik genommen.
Um dieses eigentlich unnatürliche Ziel zu erreichen, wurde die Produktion durch übermäßige Kompression der Audiopegel
(nicht zu verwechseln mit Datenkompression bei MP3) an die Wand gefahren
und klingt dadurch monoton, langweilig und gleichzeitig aber auch nervenaufreibend.
Die Musik wurde durch die Produktion in meinen Augen zerstört. Ich beneide jeden, der damit leben kann.
Mir aber bleibt der Genuss der CD verwehrt, sie ist für mich kaum anhörbar.
Fehlende Dynamik und ständige Verzerrungen machen die CD zur Qual.
Die Schallplatte ist um Welten besser als die CD.
(weniger Loudness, mehr Details, weniger Verzerrungen) Werte Plattenindustrie, warum ist ein Ordentliches Mastering nicht auch bei der CD möglich, technisch kein Problem oder so gewollt? (Dynamik Range Wert CD 5-7, Platten Version 10-13)
Hoffentlich werden der Musikindustrie irgendwann die Augen geöffnet und es wird wieder vernünftig produziert...,
sonst bleiben irgendwann die Kunden fern die Geld für Musik bezahlen.
Kein Wunder das die Schallplatte eine Renaissance erfährt weil es dort technisch bedingt nicht möglich ist alles auf Loudness zu trimmen wie bei der CD.
BITTE BEENDET DEN LOUDNESS WAR!!! weiter Infos unter: pleasurizemusic.com/de oder dr.Loudness-war.info
Werte Musikindustrie warum geht echte Klangqualität heutzutage nur noch bei der Schallplatte?
Das es auch bei einer modernen Produktion anders geht hat z.B. School of Language mit dem Album Old Fears positiv gezeigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.07.2014 21:45:22 GMT+02:00
Dr. No meint:
Vielen Dank für Ihre Rezension. Gerade noch rechtzeitig. Die Cd ist heute bei mir angekommen, noch ungeöffnet geht sie jetzt wieder postwendend an Amazon zurück.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2014 16:13:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.07.2014 16:19:30 GMT+02:00
Also, ich würde die CD nicht zurücksenden!
Auspacken und genießen....
;-)
Kann die negative Kritik am Sound nicht nachvollziehen.

Veröffentlicht am 17.07.2014 20:59:50 GMT+02:00
Rolf Ooksen meint:
servus! so unwahr ist das nicht mit dem sound, es gibt songs wo das arragement dichter wird und gerade die höhen extrem matschig werden und die mitten verbreien. hört man über ne standartanlage vieleicht nicht so, aber laut und mit audiophiler hardware die das volle frequenzspektrum abbildet wird es teilweise grenzwertig. das ist schade, aber meckern auf extrem hohem niveau ;)
ansonsten ist dieses album grosses kino, ein wenig zugänglicher als perfect darkness (ich will das wort "poppiger" umgehen) und reich an nuancen. wie guter wein. ich mag guten wein.

Veröffentlicht am 18.07.2014 14:02:27 GMT+02:00
observer meint:
Leider ein Zeichen der Zeit. Ein übles Zugeständnis an taube iPod-Ohren... Dass Künstler ihre Musik so schänden lassen, ist allerdings nicht nachvollziehbar...

Veröffentlicht am 29.07.2014 17:29:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.07.2014 17:39:17 GMT+02:00
Andreas S. meint:
Das kann doch bei solcher Musik nicht sein. So filigran und von subtilen Instrumenten und Stimmen geprägt. So ein Mist. - "im legendären Sound Factory Studio in Hollywood aufgenommen" - Jungs, das hättet Ihr Euch dann wohl sparen können... Bei der Musik kann ich das überhaupt nicht nachvollziehen.
Dass so CD wie von den Black Keys knallen sollen, das leuchtet mir noch ein (auch wenn die Komprimierung dort ebenfalls kontraproduktiv ist) aber was soll das bei Fink?

Keine Frage, dass die das Mastering extra so machen. Die Musik soll auch Deppen, die sonst nicht genau genug hinhören beeindrucken. Soll auch auf dem Handylautsprecher mit allen Details zu hören sein. - Dass dann nur kein Detail mehr so klingt wie es eigentlich soll, das ist denen offenbar egal. - Wir werden schlicht für dumm verkauft.
Ohne ein eigenes Mastering würde die LP ja nicht anders klingen oder mehr Dynamik bieten. Wie Du ja schon schreibst für die LP muss anders gemastert werden, wenn für die CD starkt komprimiert wird. Hier wird zwei mal Gemastert!
Schade. Hier besonders. Werd ich nun aber nicht kaufen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2014 17:30:14 GMT+02:00
Andreas S. meint:
Werner, womit hörst Du denn Musik üblicherweise oder konkret dieses Album?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2014 15:40:00 GMT+02:00
Martin P meint:
Ich höre diese Album sowie vieles andere, mit zwei unterschiedlichen Anlagen.
Einmal mit 2 großen aktiven Studiomonitoren (30 Basstreiber) in einem akustisch
gut abgestimmten Wohnraum.
Desweiteren höre ich in meinem Arbeitszimmer sehr viel mit 2 ganz normalen
passiven Kompaktlautsprecher von Monitor Audio. (Paarpreis 500,-¤)
Selbst bei der normalen Anlage höre ich ganz deutlich wie die CD Aufnahme übersteuert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2014 15:54:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2014 16:04:58 GMT+02:00
Andreas S. meint:
Das wirkt sehr bewusst. Hätte ich auch gar nicht daran gezweifelt, dass Du weißt wovon Du sprichst.
Was der Werner so zur Verfügung hat, das tät mich echt interessieren. Sein Kommentar legt nahe, dass er nicht weiß wovon wir reden. Aber er wird sich wohl auch nicht mehr melden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.08.2014 13:07:21 GMT+02:00
Aber natürlich melde ich mich noch einmal....entschuldigt die Verspätung.
Also, ich höre das Album gerade noch mal mit den Abhören von M-Audio (BX5).
Das Album ist sicher an manchen Stellen stark komprimiert, aber das es "eine Qual" sein soll das Album zu hören finde ich nicht.
Vielleicht hört ihr auf edler Audiophiler Hardware eher die Verzerrungen... aber ich höre auch auf meinen alten Magnat Lambda 10 Standboxen, auf den oben genannten Abhören im Homestudio und viel im Auto, da ich beruflich lange auf der Bahn bin, nichts von "extremen" Verzerrungen.
Aber das ist sicher auch Ansichtssache....eine Referenz-CD ist es sicher nicht, aber auch nicht so schlimm wie hier dargestellt - das ist nur natürlich nur meine bescheidene Meinung...
;-)

Beste Grüße,
Werner

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2014 12:28:51 GMT+02:00
Andreas S. meint:
Alles klar, danke.
Werde mir das doch noch mal genauer anhören. Das ist sonst echt gut was der Fink macht.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 121.609